Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Dieter's Forum für Tabletopler
Beiträge im Thema:
29
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
Friedrich d. Große, KaiserFranz, Bernd_Sch., Chris.M, Walta, LtColP

Gibt es Nix von Armati zu erzählen?

Startbeitrag von Bernd_Sch. am 24.03.2010 12:38

War wohl ein echter bringer.....

Antworten:

*LOL*

von Chris.M - am 24.03.2010 12:51
Zitat
Bernd_Sch.
War wohl ein echter bringer.....


Streß hier, Heizung zu Haus kaputt, Frau krank => bin daher aktuell net in Stimmung

von KaiserFranz - am 24.03.2010 15:08
Also der ganz normale Wahnsinn.

von Chris.M - am 24.03.2010 16:12
Oh ja die Heizung das ist schlimm......

von Bernd_Sch. - am 24.03.2010 17:18
Dito. Hatte heute die volle Hektik. Kinder in KiGa und Schule bringen, dann nonstop zu Eltern Hecke schneiden, Einkaufen, retsliche Hausmeisterarbeiten und bin nun platt.

Zum Spiel: Dr. Antike hat mich voll abgezogt. 4:1 Breakpoints für Gerhard. Die Parther hatten keinen rechten Auftritt, da die Skirmisher meiner Kav im Wege standen und auf der rechten Flanke mit meiner leichten Reiterei nix ging. Schließlich gingen die Römer zum Gegenangriff über, lernten dann doch noch kurz die Macht der Kataphrakten kennen, aber dann haben Gerhard schon die Siegpunkte gereicht.

Fazit: es steckt sooo viel im Spiel, was es aber auch komplex macht.

von Walta - am 24.03.2010 18:35
Zitat
Walta
Fazit: es steckt sooo viel im Spiel, was es aber auch komplex macht.

Das waren die Lessons learned:
* Der Gerhard hat durch jahrezehntelange Strumpfhosen natürlich einen Riesenvorteil in prinzipiell allen Epochen - wir müssen noch viel dazulernen
* Es ist definitiv vorher eine Vorüberlegung nötig: "Wie gehe ich meinen Gegner an?" Bei Disposable-Szenarien kann man sich das sparen, bei dem Regimental-ACW wäre das auch zielführend (siehe letzte Woche), aber wenn man beim Strumpfhosen ein schwierige Armee hat (so wie der Waldah die Parther), muß man sich im Vorfeld geistig intensiver beschäftigen und kann net bloß draufhauen (ok, hat der Waldah jetzt auch nicht gemacht, hat sich aber aufgrund der mangelnden Erfahrung eine Strategie zusammengezimmert, die nicht funktioniert hat.)

von KaiserFranz - am 25.03.2010 08:40
Again what learned. Wie der Loddar zu sagen pflegt. Auch Ich habe mich bei AT-43 nicht besonders geschickt angestellt. Auch hier ist viel Erfahrung und Praxis nötig.

von Chris.M - am 25.03.2010 09:04
Dann hat der Walta wohl einen schlafenden Riesen geweckt....ggg

von Bernd_Sch. - am 25.03.2010 09:07
Zitat
Chris.M
Again what learned. Auch Ich habe mich bei AT-43 nicht besonders geschickt angestellt. Auch hier ist viel Erfahrung und Praxis nötig.


"How horny is then that?" - wie der Loddar zu sagen pflegen würde.
Interessante Parallele - und der Waldah hat die Frage in den Raum gestellt, ob wir unter der Woche solche System betreiben wollen, die eine gewissen Vorbereitung und Erfahrung erfordern.

Meine Meinung: Wenn der Hintergrund entspr. faszinierend ist - why not

von KaiserFranz - am 25.03.2010 10:03

Was ist Waltahivetauglich??

Was wäre denn die Alternative dazu?
Systeme die keine Vorbereitung benötigen???
Fällt mir spontan nur Wings of War ein.....Halma.....Mensch Ärgere dich nicht....dann wirds schon ziemlich dünn.

Also mal im Ernst. Ein Grund warum ich dieses Hobby betreibe ist ja das ich mich damit Beschäftigen will. Vorberteitung einer Partie, dazu zähle ich das lesen von Regeln, das bemalen von Figuren und das erstellen von Armeelisten machen ja das Hobby aus. wenn man Vorbereitung weglässt bleibt fast nix übrig.

Jetzt spielen wir eh nur noch Systeme die nicht zur komplexen Kategorie gehören wenn man das noch nach unten schraubt sind wir unter GW-Niveau gesunken.
Allerdings liegt unser Problem wohl eher im andauernden Abwechseln der Systeme. Armati, Trafalgar, DH, F+F....usw. Da kann sich niemand mehr die Regeln merken und eben auch nicht einarbeiten. Wenn man nach 3 Monaten mal wieder eine Partie spielt fängt mann Regeltechnisch bei null an.

Da helfen nur Kampagnen die die Leute Wochenlang an den Spieltisch fesseln. Nur durch Langzeitbeschäftigung mit den Regeln kommt ein flüssiges Zeitsparendes spielen zustande.

Ist meine Meinung. Was denkt ihr?



von Bernd_Sch. - am 25.03.2010 10:44
Ich nehme diese "dezente" Anspielung sportlich. Mich hat das System insgesamt überzeugt. Sicher ich vermisse ein paar Details, wie den Schnelligkeitsunterschied zwischen SK und LK, einige Waffenfaktoren,.äber das sind nur wirklich Kleinigkeiten. (Kann man ja auch selbst ändern, mein Vorschlag: LK erhöht auf 18 zoll) Wichtig ist für mich das ich endlich ein praktizierbares Stumpfhosensystem gefunden habe. Ohne meterlangen Listen endlosen Moralwürfelwürfen. Armati hat es, meiner Meinung nach geschafft Viele Faktoren wie Moral, Bewaffnung, Rüstung auf einen Punkt zu bringen. Das auch dieses System Schwächen hat ist klar. Aber es steckt für mich noch sehr viel Potenzial darin.

Der Walter hat meiner Meinung nach eine besondere Vorliebe für schwierige Armeen. Parther, Hunnen, und andere Pferdeschänder, Walter ich würde Dir mal die Römer oder etwas griechisches anraten, oder im Mittelalter Engländer, zumindest am Anfang. Diese Jungs sind meiner Meinung nach einfacher zu führen. Das war beim WRG so wie in Armati! Mit denen kann man gut defensiv spielen aber auch gute Gegenstöße führen. Vorschlag meinerseits nimm Du mal Römer und ich versuche mein Glück mit den Parthern, die haben es bei Armati, finde ich, schwerer gegen Römer als wie bei WRG

von Friedrich d. Große - am 25.03.2010 10:47

Re: Was ist Waltahivetauglich??

Zitat
Bernd_Sch.
Da kann sich niemand mehr die Regeln merken und eben auch nicht einarbeiten. Wenn man nach 3 Monaten mal wieder eine Partie spielt fängt mann Regeltechnisch bei null an.
Da helfen nur Kampagnen die die Leute Wochenlang an den Spieltisch fesseln.
Nur durch Langzeitbeschäftigung mit den Regeln kommt ein flüssiges Zeitsparendes spielen zustande.


Total d'accord - haben wir mit disposable und den Szenarioheften auch so betrieben.

Vorschlag: Sobald die Zäune fertig sind, spielen wir einen ACW-Scott-Mingus durch
Es mag ja schließlich fast jeder (Ausnahmen: "das Geburtstagskind von neulich" && "WH40k-Regelschwärzer") ACW

von KaiserFranz - am 25.03.2010 13:15
Zitat
Bernd_Sch.
Dann hat der Walta wohl einen schlafenden Riesen geweckt....ggg


*ROFL*

Ich liebe es auch immer, den Gerhard wg. "permanent Nase bohren", einschlafen, Nullmotorik, Bubbelstreu, etc., (die Mängelliste ist schier endlos) wie "Private Paula" in "Full Metal Jacket" zu schleifen ...aber ...

Aber, man muß ihm 2 Sachen lassen:
* Er ist Dr. ExisEndEllis
* Er ist Dr. Strumpfhos

von KaiserFranz - am 25.03.2010 13:18

Re: Was ist Waltahivetauglich??

(Ausnahmen: "das Geburtstagskind von neulich" && "WH40k-Regelschwärzer")

Wer schmiert denn in den Regelwerken rum? Wer macht denn SOWAS??

von LtColP - am 25.03.2010 20:56

Re: Was ist Waltahivetauglich??

Zitat
LtColP
Wer schmiert denn in den Regelwerken rum? Wer macht denn SOWAS??


ÄCH - mit Leuchstift

von KaiserFranz - am 25.03.2010 23:26
Schnickschnack... ich liebe die Herausforderung :-)
Römers habe ich schon bald für den optimal scale. Keine Angst. Aber was haben sie uns gebracht?

von Walta - am 26.03.2010 07:32

Re: Was ist Waltahivetauglich??

Ja. Die DH-Spielfolge hatte was. Wobei aber WK2 deutlich mehr an Abwechslung hergibt.

Ich würde hier mal eine Abstimmung machen wollen für:

1. DH-Kampagne (Kreta + Arnheim + Pazifik (am langen Ende)
2. ACW (F&F regimental Szenarioabfolgespiele)



von Walta - am 26.03.2010 07:37

Re: Was ist Waltahivetauglich??

Ich stimme für Punkt 2 da wir ACW viel zu lange vernachlässigt haben.
Danach dann für DH Kreta.

Den Rest spielen wir dann wenn wir endlich unsere Frauen und Kinder los sind und in einer Schwesterwellenartigen Gemeinschaft in unserer Gaygamerkommune wohnen.
Das wird ein Ächtes Männerläbän

von Bernd_Sch. - am 26.03.2010 08:30
Das ist der wahre Geist, das wollte ich auch hören!

von Friedrich d. Große - am 26.03.2010 09:38

Re: Was ist Waltahivetauglich??

Vergess die Vaseline nicht!

von Friedrich d. Große - am 26.03.2010 09:39

Re: Was ist Waltahivetauglich??

Lass du die Seife nicht wieder fallen

von Bernd_Sch. - am 26.03.2010 10:15
Den F r i e d e n ! ... was zu beweisen wahr! Ich glaube Deine LK war zahlenmäßig zu schwach! Ich darf jetzt mal wieder Dr. Schlaumeier spielen. Historisch gesehen war das Verhältnis von den schweren den zu leichten Verbänden meistens 1 zu 3. Das entspricht auch in etwa deiner Armeeliste was Units und Bewegungspunkten anbelangt.. Bei dir war es genau umgekehrt. Die Bogen-LK sollte hauptsächlich schießen und nicht kämpfen! So hatte sich Deine LK verzettelt. Was wäre gewesen wenn du mich auf den Seiten mürbe schießt, dann überrennst, in die Flanken fällst und dann im passenden Moment mit den Kataphrakten reindonnerst? Daran möchte meine römische Schöngeistseele lieber nicht denken! Natürlich kann auch das schiefgehen, weil es gibt ja immer noch den Struzer-Faktor. Aber da bist du ja bekanntlich auch kein Kind von Traurigkeit! Also ich hoffe auf ein baldiges Wiedersehen auf dem Feld der Ehre!

von Friedrich d. Große - am 26.03.2010 10:35

Re: Was ist Waltahivetauglich??

Man(n) gönnt sich ja sonst nix-.....

von Friedrich d. Große - am 26.03.2010 10:41

Re: Was ist Waltahivetauglich??

Zitat
Walta
2. ACW (F&F regimental Szenarioabfolgespiele)


Aktuell diese Option, biite

von KaiserFranz - am 26.03.2010 12:13

Re: Was ist Waltahivetauglich??

Manchmal kann ich Eure Gedankensprünge wirklich nicht nachvollziehen...
Und die vielen Fremdwörter immer...

von LtColP - am 27.03.2010 01:17
Wir befinden uns schliesslich in einem hochintellektuellen Forum. *hüstel*

von Chris.M - am 27.03.2010 08:33

Re: Was ist Waltahivetauglich??

Ja das fände ich auch besser!

von Friedrich d. Große - am 27.03.2010 13:38
Stimmt! Aber auch die schöngeistigen Themen dürfen nicht zu kurz kommen! Ich empfehle daher mehr Bilder von eueren Ikebana-Gestecken, Aktbilder (obwohl ;Mächi ist ja fleissig) Vielleicht verfasst mal einer ein Gedicht oder eine Sonate!

von Friedrich d. Große - am 27.03.2010 13:42
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.