Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum Schweiz
Beiträge im Thema:
32
Erster Beitrag:
vor 6 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
dxbruelhart, Maxtech, Maxtech , RADIO354, Wrzlbrnft, drahtlos, Westwind, Heinz Lindenmann, Tatzelwurm, Manager., Westwind , dxbruelhart

Neuigkeiten bei Radio Zürisee

Startbeitrag von dxbruelhart am 29.03.2012 07:12

Nachdem dies nun nicht wirklich zur Planung des Sendernetzausbaus passt, eröffne ich hier einen neuen Thread, hier können auch künftig die technischen Neuigkeiten (Sender und Frequenzen) rein.

Radio Zürisee verpackt sich neu und nimmt neue Sendungen ins Programm

Radio Zürisee sagt, Radio Zürisee werde neu, das Programm werde also stark verändert.

http://soundcloud.com/zuerisee/radio-z-risee-neu

Konkret erfahren wir:
Radio Zürisee nimmt ab dem 2. April drei neue Programmelemente in sein Programm auf und verpackt sich neu (wohl neue Jingles etc.):
- Neu gibts eine Reisesendung am Samstag vormittag
- Wie bei DRS1 und bei Radio 1 gibts nun morgen ein Hörerspiel/-quiz morgens mit Gewinnmöglichkeit
- Am Sonntag Abend gibts ein Wunschkonzert

Wer weiss noch mehr dazu, was ändert sich ansonsten an der Musik?

Antworten:

Fast alle Geheimnisse werden hier gelüftet: http://www.radio.ch/de/programm/zueriseeneu/

von Tatzelwurm - am 01.04.2012 16:20
Das neue Programmdesign wirkt frischer mit den neuen Jingles. :)
Sie tönen sehr ähnlich wie die von Radio Argovia, dass ich noch gerne höre, wenn ich im Aargau unterwegs bin.

von Maxtech - am 05.04.2012 16:08
Im gerade neu erschienen Jahresbericht 2011 spricht Radio Zürisee davon, sie wollten wohl doch noch einen Sender im nordöstlichen Bezirk Winterthur realisieren. Das wäre dann ja wohl der Standort Uesslingen-Schaffertspuck An diesem Standort ist jetzt noch die 90,0 koordiniert, früher war da auch die 98,1 koordiniert. Wenn dieser Standort wohl realisiert wird, werden wohl aber auch Radio 24 und Radio 1 und event. auch Radio Top da drauf wollen, da brauchte es also noch 2-3 weitere Freqeunzen; event. sucht man sich auch einen anderen Standort in der Region, oder man setzt nun doch richtig auf DAB, denn wir wissen nun ja, dass Radio Zürisee ab dem Dezember auf dem regionalen Zürcher Ensemble zu hören sein wird (oder schon früher auf dem Swissmediacast-Ensemble 7D).

von dxbruelhart - am 17.04.2012 13:33
Wo liegt Uesslingen-Schaffertspuck? Ich finde keine Details über diesen Standort auf Map Geo

von Maxtech - am 17.04.2012 16:42
Auf Map Geo ist östlich vom Schaffertspuck bzw. südlich von Trüllikon ein Sendersymbol zu sehen.
Google Earth/Google Maps Koordinaten => 47°35'32'' N / 08°49'04'' E. Scheint ein Wasserturm zu sein.

von Manager. - am 17.04.2012 19:56
Ist kein Wasserturm, sondern das Flug Funkfeuer VOR Zuerich-Ost

Auch die Ostpiste hat seit Jahren ein ILS System. Ob das veralete System nur noch als zur Not gebraucht wird, konnte ich nicht heraus finden.

von Maxtech - am 17.04.2012 22:36
Die Koordinaten dieses geplanten Standorts Schaffertspuck 47 35 32 N 8 48 40 E weist wohl nicht zum Flugfunkfeuer, sondern zum Wäldchen etwa 520m westlich des ILS-Senders (das ist auch der Schaffertspuck); dort gibt es allerdings bislang keinen Senderstandort (auch nicht Mobilfunk).
Der VOR-Flugfunk-Sender ZRH-Ost sendet übrigens auf 110.050 MHz und ist hierzulande auch empfangbar, wenn man nicht zu viele lokale Störungen hat. (korrigiert VOR statt ILS-Bake)

von dxbruelhart - am 18.04.2012 06:22
Wer den Geschäftsbericht 2011 aufmerksam liest, welcher der Einladung zur Generalversammlung vom 22. Mai 2012 beiliegt, findet unter dem Abschnitt " Sendernetz", dass ein Einstieg in die neue DAB+ Verbreitungstechnologie ab 2013 in Erwägung gezogen wird.

von Westwind - am 18.04.2012 17:25
Gerry Reinhardt verlässt Radio Zürisee, neu bei Radio 24. Bedaure diesen Umstand als Aktionär von Radio Zürisee, wünsche Gerry viel Glück bei der neuen Herausforderung.

http://www.werbewoche.ch/radio-24-social-media-neu-von-gerry-reinhardt-betreut

von Heinz Lindenmann - am 10.05.2012 13:51
Das ist wirklich schade für Radio Zürisee; Gerry war und ist die Station Voice von Radio Zürisee (war es früher auch mal bei Radio Z); jetzt kann man nur hoffen, dass Gerry dann aus Radio 24 ein musikalisch anhörbar(er)es Programm macht.

von dxbruelhart - am 10.05.2012 17:52
Neuies von Radio Zürisee, erfahren gestern auf der Generalversammlung:

In diesem Jahr wird Radio Zürisee die Antennen an folgenden beiden Standorten 20-25 Meter höher installieren:
- Bachtel (schon seit längerem geplant, hier braucht es eine Koordination mit der Kantonspolizei wegen ihren Polycom-Antennen)
- Zürichberg

Radio Zürisee wird auf DAB zunächst im Zürcher Regionalensemble starten, dann auch im zwweiten Regionalensemble, welches die Swissmediacast im 2. Quartal 2013 startet (das ist entweder das Ostschweizer oder aber das Innerschweizer Ensemble) - später dann wohl auch im anderen Ensemble, wenn die Ausdehnung des Sendegebiets auch neue Hörer bringt.

Radio Zürisee wird in absehbarer Zeit den Sender 104.6 Weesen-Rüestel abschalten (die Region ist heute gut durch Walenstadtberg, Mollis-Wälschbüel und Ennenda-Bärenboden versorgt).

Radio Zürisee will nicht auf den Standort Wiesendangen-Berg; ursprünglich wollte Radio Zürisee auf diesen Standort, deshalb wurden auch 2 Frequenzen da koordiniert, jetzt verzichtet Zürisee aber auf diesen Standort (die Versrogung dürfte da durch die 90.2 Brüelberg und 101.2 Buchberg-Honegg auch wirklich gut sein, zudem ist jetzt die Hauptstossrichtung DAB)

Programmlich entwickelt sich Radio Zürisee auch weiter:
- Radio Zürisee will Nachrichten-Wiederholungen vermeiden; bisher war es so, dass manche Meldungen mehrfach ausgestrahlt wurden; nun will Radio Zürisee darauf achten, wirklich Neuigkeiten in den Nachrichten zu vermelden, auch eher weniger Meldungen, diese aber dann auch detaillierter und mit mehr Hintergrund
- Radio Zürisee will drei neue Schwerpunkte in seinem Musikprogramm setzen:
Classic Rock, 80er Titel und aktuelle Hits sollen das Musikprogramm von Radio Zürisee künftig prägen.

von dxbruelhart - am 23.05.2012 06:22
Die Sendeantenne am Bachtel ist jetzt gemäß einem Informanten um 12m hochgesetzt worden; der Empfang in Netstal auf 107,4 ist denn auch besser - fast unverzerrt - geworden.

von dxbruelhart - am 22.08.2012 09:32
Der Sender Weesen-Rüestel 104,6 bleibt entgegen der bisherigen Planungen doch in Betrieb, solange eben Radio Zürisee auch auf UKW bleibt. Ab dem 30.11. hören wir dann Zürisee auch auf DAB 9A.

von dxbruelhart - am 13.11.2012 16:42
Radio Zürisee hat einen neuen Sender in Betrieb auf 90,2.

90,2 Radio Zürisee - unbekannter Standort

Ich empfane in Netstal Radio Zürisee auf 90,2 schwach, aber sauber, in rauschfreiem Mono.
Was hört ihr auf 90,2?
Wo steht dieser Sender?

Oh - ich bin gedanklich noch halb auf Gran Canaria ;) - das ist ja Winterthur-Brüelberg!!!

von dxbruelhart - am 20.04.2013 10:06
Morgen Dienstag 14.5. geht die Generalversammlung von Radio Zürisee über die Bühne: Um 18h trifft man sich im Hotel Belvoir, Säumerstrasse 37, Rüschlikon - ob dem Zürichsee. Manche Spatzen pfeifen von den Dächern, dass Radio Zürisee vielleicht bald einen neuen Namen tragen werde - in 28 Stunden wissen wir dazu mehr.

Wer von uns wird da zugegen sein?

von dxbruelhart - am 13.05.2013 15:25
GV: wenn ich es zeitlich schaffe, bin ich dabei.

Eine Namensänderung würde mich sehr überraschen, ist nicht traktandiert. Das müsste 20 Tage vorher bekannt gegeben (publiziert) - und der Generalversammlung als Statutenänderung zur Abstimmung vorgelegt werden (OR Art. 698ff.).

von Westwind - am 13.05.2013 17:08
Radio Zürisee heisst auch weiterhin Radio Zürisee, die Marke bleibt also, die Spatzen haben sich da geirrt.
Teddy Gut, der Gründer und langjährige Verwaltungsratspräsident von Radio Zürisee, ist auf dieser GV nun aber zurückgetreten. Urs Wickihalder, für mich momentan noch ein Unbekannter, übernimmt das Steuer von Radio Zürisee. Teddy Gut bleibt aber VR-Präsident der Zürisee Medien AG, die Radio Zürisee AG übernimmt nun eben Urs Wickihalder
Das Sendegebiet von Radio Zürisee wird aber deutlich ausgebaut; Radio Zürisee wird über das dritte Regionallayer von Chur bis Basel und von Lausanne bis zum Bodensee zu hören sein bis in einem Jahr. Durch die Infos von drahtlos ist klar, dass Zürisee auf dem Regionallayer bleibt; Zürisee wird aber auch im Berner und Ostschweizer Regionalensemble senden. Das Berner und das Ostschweizer Regionalensemble starten wohl noch 2013; 2014 kommt das Berner Regionalensemble auch auf den Chasseral und kann somit wohl dann auch hier empfangen werden.
Zudem sucht Radio Zürisee noch nach einer Möglichkeit, die Region Winterthur-Nordost besser auf UKW abzudecken; eventuell wird da noch ein Füllsender folgen.

von dxbruelhart - am 15.05.2013 05:33
@ dxbruelhart,

Hallo Christian,

Vielen Dank für Deinen Bericht.
Momentan habe Ich Radio Zürisee auf 9 A und auf UKW Uetliberg. Beides ist aber noch etwas
Schwach für Terrestrischen Indoorempfang bzw. Mobil nicht ausreichend.
MfG Det.

von RADIO354 - am 15.05.2013 09:24
Zitat

Radio Zürisee heisst auch weiterhin Radio Zürisee, die Marke bleibt also


Ein guter Name sollte nie ersetzt werden.
Mit den Plänen das Sendegebiet zu vergrössern drängt sich die Frage schon auf.
Dann wäre aber auch die regionale Berichterstattung mit ein zu beziehen. Der Lokal und Regionalfaktor geht verloren. Dann besser ein 2. Programm das für die ganze Deutschschweiz sendet mit einem Programm das sich von der Konkurrenz deutlich abhebt.

von Maxtech - am 16.05.2013 07:19
Ich wäre immer noch für ein ordentliches (!) Rock-Programm oder einen Dance-Sender... aber man wird ja noch träumen dürfen. ;)

von Wrzlbrnft - am 17.05.2013 08:59
@ Wrzlbrnft: Genau 100% wie ich es auch wünsche, denn diese Formate fehlen bei uns im terrestrischen Angebot.
Das mit dem eigenen DAB-Programm hat aber Radio Zürisee leider schon vor etwa 2 Jahren verworfen, also im Moment ist von Zürisee da wohl nichts zu erwarten.

von dxbruelhart - am 17.05.2013 09:17
Neuerdings höre ich im Bereich Bilten auf 92.70 teilweise Radio Zürisee, obgleich ja auf 92.70 FM1 von der Valzeina-Mittagplatte bis an den Zürichsee wellt; ich konnte R. Zürisee stellenweise im Raum Bilten sowohl am Sonntag wie auch heute im Autoradio RNS 315 hören, da wird FM1 teilweise übertönt von R. Zürisee.
Was hat es auf sich mit dem Signal von R. Zürisee auf 92.70?

von dxbruelhart - am 25.11.2014 14:47
Ich konnte auch heute wieder Radio Zürisee auf dem Kerenzerberg, auf Windenen zwischen Mollis und Filzbach, auf 92.70 hören, wo es FM1 teilweise verdrängt.
Ist dies eine Nebenausstrahlung von Mollis-Wälschbüel oder ist da doch woanders ein Sender von Radio Zürisee auf 92.70 aktiv? Was hört Ihr auf 92.70 bei Euch? Hier im Hause geht FM1 oder HR3 auf 92.70, kein R. Zürisee

von dxbruelhart - am 26.11.2014 20:21
Das muss um ein Mischprodukt handeln. Passiert das auf mehreren Geräten?
Am Anfang als 103,2 auf dem Bachtel eingeschaltet wurde, verdrängte es die 102,8 vom Üetliberg.
In Dürnten war es besonders ausgeprägt, da der Üetliberg mit wenig Signal an kam.

Möglichkeit das die 2 MHz Frequenzunterschied eine Rolle spielt.

Radio Zürisee 90,7 MHz Vertikal 500 W
Radio Central 88,7 MHz Vertikal 500 W

Müsste ein Mischprodukt sein von Zürisee und Central. Unmittelbar des Mollis-Wälschbüel Senders müsste es stärker sein. Dann ist es klar ein Mischprodukt.
Bilten ist in direkter Sicht (siehe Bild, links vom Linth Kanal)



von Maxtech - am 27.11.2014 20:26
Beobachtet habe ich dies bislang "nur" mit dem Autoradio RNS 315, bei dem es eigentlich solche Mischprodukt-Produktionen nicht geben kann/soll. Ich kann das aber auch nicht ganz ausschliessen.

von dxbruelhart - am 27.11.2014 21:46
Über Facebook schreibt Radio Zürisee:
"Endlich! Jetzt gibt's uns im Kanton Glarus auch auf DAB+ – so klar und sauber wie das Wasser im Klöntalersee!"
Medienmitteilung

Ging noch ein anderer Standort als Ziegelbrücke Biberlichopf auf Sendung?
Wenn ja, ist der mobile Empfang bis Elm problemlos möglich?

von Maxtech - am 20.08.2015 10:55
Wäre noch schön gewesen, wenn sie geschrieben hätten, wir werden bereits ab 2019 voll auf die digitale Übertragung setzen ;-). Aber Zeit haben sie ja noch, dies doch noch umzusetzen, wenn mal mehr als 50% der Bevölkerung erwiesenermassen über DAB hören. Immerhin haben doch angeblich viele DAB-Hörer angefragt, wann Zürisee auch im Glarnerland über DAB zu hören sei - ich war aber sicher nicht bei denen!

von drahtlos - am 20.08.2015 11:13
Fürs Glarnerland läuft nun (nur) Ziegelbrücke-Biberlikopf auf 7A. Elm wird aber besser von St. Chrischona und vom Rigi versorgt, die übertragen ja auch Radio Zürisee auf 7A, so ist ein mobiler Empfang sicher möglich.

von dxbruelhart - am 20.08.2015 12:49
Zitat
dxbruelhart
Fürs Glarnerland läuft nun (nur) Ziegelbrücke-Biberlikopf auf 7A. Elm wird aber besser von St. Chrischona und vom Rigi versorgt, die übertragen ja auch Radio Zürisee auf 7A, so ist ein mobiler Empfang sicher möglich.


Hast du selber probiert? Gibt es im mobilen Empfang keine Aussetzer in Linthal und Elm?
Für UKW braucht es 4 Standorte um alles abzudecken.

von Maxtech - am 20.08.2015 15:54
DAB habe ich in Elm bislang nicht getestet. DAB profitiert aber massiv von den Reflexionen; Elm empfängt fast alles über Berg-Reflexionen, da Elm auf fast allen seiten von höheren Bergen umgeben ist. Da sich Reflexionen im UKW-Band störend auswirken können, hat es im Kleintal auch je einen UKW-Standort für die SRG (Engi-Lindenbodenberg) und einen für die Central und Zürisee (Weissenberge); DAB profitiert aber eben von den Reflexionen.

von dxbruelhart - am 21.08.2015 06:28
Das Ist Richtig,
Mit DAB können im Alpinen Raum Höhere Leistungen gefahren werden.
Das St. Galler Rheintal ist via DAB mit 3 Standorten vom Bodensee bis Chur bestens Ausgeleuchtet.

von RADIO354 - am 21.08.2015 08:34
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.