Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum Schweiz
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren
Beteiligte Autoren:
Westwind, dxbruelhart, DAB-Swiss

Kurztest - Sangean WFR-29D Internetradio mit UKW und DAB/DAB+

Startbeitrag von Westwind am 27.02.2014 22:53

Details (Tisch und Kofferradio):

- Internetradio über WLAN
- Digitalradio (DAB+/DAB) und UKW-Radio mit RDS
- USB-Anschluss
- Batterie- und Akkubetrieb, Netzgerät 12V im Lieferumfang
- 6x UM2-Batterien / 6x C-Akkus
- Integrierte Ladefunktion - eingelegte Akkus werden bei Netzbetrieb im Gerät geladen
- 15 Senderspeicher: 5x Internetradio, 5x DAB, 5x UKW
- Übersichtliches Display (dimmbar)
- Anzeige von zahlreichen Zusatzinformationen per DAB
- Internetradio-Sendersuche nach Land, Genre oder Favoriten
- Bässe und Höhen regelbar
- Equalizer-Einstellungen
- Lautstärke und Sendersuche mit Drehknöpfen
- Alarm, Sleep-Timer und Schlummerfunktion.
- AUX-In (3,5 mm), Line-Out (3,5 mm), Kopfhöreranschluss (3,5 mm), USB-Anschluss
- Farbe Grauschwarz, Gehäuse mit Traggriff
- Gewicht, knapp 1 kg, Masse 260 x 137 mm


Bemerkungen:

Das Gerät überzeugt durch hochwertige Verarbeitung, solides grauschwarzes Kunststoffgehäuse, alle nötigen Anschlüsse sich vorhanden (Line in und out), Kopfhörer, USB (für Memory Stick mit MP3-Musik) usw., Stereoempfang, 12 Volt (für Netzgerät, im Lieferumfang dabei), Lautstärke und Sendersuche mit Drehknöpfen

Die Stabantenne ist auf DAB-Empfang optimiert, leider kein Aussenantennenanschluss vorhanden, UKW-Empfang etwas schwächer als bei einem Referenzempfänger, aber für den Lokalempfang durchaus brauchbar. DAB/DAB+ Empfang mit Batterien hervorragend, bei Verwendung des Netzgerätes spürbar weniger empfindlich.

Das Internetradio (nur über WLAN) ist in wenigen Minuten betriebsbereit (nach einem Software-Update), läuft einwandfrei und stabil. Der Equalizer (Tonregulierung, Bässe und Höhen) funktioniert sehr gut. Gewöhnungsbedürftig ist aber, dass beim Ausschalten die individuelle Klangfarbe wieder zurückgestellt wird. Der Ton (Kunststoffgehäuse) ist sonst der Grösse des Gerätes entsprechend zufriedenstellend.

Zu beachten ist auch die Batteriewahl (Alkali und Nickel-Mn) mit entsprechender Umschaltung im Batteriegehäuse (automatische Akku-Ladung bei Netzbetrieb).

Batterien Einlegen und Entfernen braucht vermehrt Fingerspitzengefühl.

Letzter Schwachpunkt ist die Empfindlichkeit des Hochglanz-Gehäuses auf Fingerabdrücke.


Fazit: Leicht, handlich, benutzerfreundlich, sehr guter DAB/DAB+ Empfang, erfüllt Erwartungen und kann empfohlen werden.

Antworten:

Tja, das tönt alles sehr gut. Nur bin ich nun wirklich hin und her gerissen zwischen dem Sangean WFR-29D und dem Hama DR1500. Vorteile beim DR1500 sind die manuelle Sendereinstellung, und die vielen Infos aus dem Display?

Wie sieht's mit dem Ton aus? Welches Gerät hat den besseren Klang?

Für meine DAB+ DX-Tests benötige ich ein Gerät mit sehr guten Empfangseigenschaften. Welches Gerät ist dafür aus Eurer Sicht besser geeignet: Sangean oder Hama?

Vielen Dank für Eure Tipps! ;-)

von DAB-Swiss - am 28.03.2014 12:26
Vor einem Kaufentscheid schaue ich immer zuerst die Kundenrezensionen (Bewertungen) an, z.B. über Amazon und Conrad u.a. - vereinzelt gibt es auch Testberichte über Google.

Schwierig sind die "langfristigen Schwächen" zu eruieren. Es gibt Empfänger mit Displaydefekten, d.h. die Anzeige lässt mit der Zeit bezüglich Helligkeit und Kontrast nach. Das entdeckt man leider erst später.

von Westwind - am 28.03.2014 21:58
Ich habe selbst auch das Samsung WFR-28D Radio, das dürfte empfangstechnisch wohl identisch sein mit dem Nachfolgemodell WFR-29D; auf DAB empfängt dieses Samsung wirklich gut, aber die Microspot-Geräte bzw. das Hama DR1100 noch deutlich besser. Das Samsung erreicht aber einen recht guten Klang.
Das Hama DR1500 kenne ich gar nicht, da ist es auch gar nicht sicher, ob dies denselben Empfangschip nutzt wie das Hama DR1100; ich vermute, da das DR1500 auch Internetradio kann, wird dieses einen anderen Empfangschip nutzen, dessen DAB-Empfangseigenschaften mir völlig unbekannt sind.
Ein toller Empfang und ein wirklich guter Klang, das lässt sich nicht sehr gut kombinieren, mir ist noch kein Gerät bekannt, das beide Kriterien wirklich gut erfüllen kann.

von dxbruelhart - am 29.03.2014 07:25
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.