Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radioforum Schweiz
Beiträge im Thema:
8
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren
Beteiligte Autoren:
Manager., Phil75, Heinz Lindenmann, dxbruelhart, Rete_Svizzera

FM Umsetzer Kaiseraugst

Startbeitrag von Rete_Svizzera am 01.07.2007 10:26

Was ist los mit den 3 Frequenzen fùr den Umsetzer
Kaiseraugst, wann kommt dieser in betrieb und mit welchen
Programmen ? Weiss jemand mehr ?
Es ist still geworden um diesen Sendestandort.

Ich rate mal was dort aufgeschaltet wird:

- Radio Argovia
- DRS 1 AG
- Radio X

Ich hatte mal vor einiger zeit mit der technischen Abteilung
von Radio Argovia geredet und die haben mir gesagt das man
vom Eggberg mit einem anderen Antennendiagram senden sollte,
er kònne nicht begreifen warum man dort nur richtung sùd 180°
voll in den Berg zùnden muss, man sollte das diagramm
richtung 270° Basel òffnen dùrfen, dann bràuchte es keinen
Umsetzer Kaiseraugst !

Das gleiche problem bei Baden, dort wàre eine rundstrahlung
angebracht, es wird aber mit 170° gesendet, wàhrend DRS 1
mit 500 W rundstrahlen darf.

Das UFCOM sollte den Umsetzer Kaiseraugst fallen lassen und
lieber den Eggberg auf 270° koordinieren, sowie Baden mit
Rundstrahlung. Dann bràuchte es einige Umsetzer weniger
und man kònnte Frequenzen sparen.

Antworten:

Hier Fotos von heute ähh gestern vom geplanten Senderstandort Kaiseraugst-Mühle:
---> http://s4.directupload.net/file/d/1294/d4ezofaq_jpg.htm
Oben auf dem Gebäude gibt es bereits mehrere Funkanlagen.
---> http://s3.directupload.net/file/d/1295/4bdx9tu6_jpg.htm



von Manager. - am 01.01.2008 23:02
Dieser Umsetzer macht eigentlich weder für die Basler Lokalradios (kommen ab Chrischona dort bombenmässig an) noch für Argovia Sinn, auch dieses kommt bis Pratteln in auch für Normalhörer brauchbarem Pegel an. Auch das DRS Regi AG/SO kommt ja in etwa gleich stark wie Argovia vom Eggberg.
Gegen eine Öffnung des Diagramm am Eggberg für Argovia würden Basilisk und Basel 1 sicher Sturm laufen...

Radio X sollte ja, wenn ich die Bakom Unterlagen richtig interpretiere, sein Sendegebiet nach Süden ins Laufental erweitern können. Wurde da schon mal was koordiniert auf der Eggfluh?

von Phil75 - am 02.01.2008 01:34
Was mir bekannt ist:
Radio Argovia kommt wohl mit Sicherheit auf Kaiseraugst-Mühle, das dürfte auch nicht mehr allzulang dauern, bis dieser Sender eingeschaltet wird; Argovia kommt wohl auf die 91,0 oder die 99,6 (diese Frequenzen sind für Kaiseraugst-Mühle koordiniert). Es sind für diesen Standort heute eben 2 Frequenzen koordiniert, nicht mehr drei, die 91,0 und die 99,6 (Gleichkanalfrequenz Les Ordons).
Radio X bekommt wohl ebenfalls mit Sicherheit eine Frequenz auf der Nenzlinger Eggflue, eine Frequenz dafür ist aber gemäss BNetzA-Daten noch nicht koordiniert.

von dxbruelhart - am 02.01.2008 06:21
Zitat

noch für Argovia Sinn, auch dieses kommt bis Pratteln in auch für Normalhörer brauchbarem Pegel an.

Richtig. Die 100,5 vom exponiert gelegenen Eggberg geht entlang des Rheins erstaunlich weit; auch in die andere Richtung.

von Manager. - am 02.01.2008 10:06
Wie ist der Empfang des DLF 100.60 MHz nach dieser Belegung durch diese
Funzel .Verfunzelung geht weiter.

von Heinz Lindenmann - am 02.01.2008 10:46
Zitat

Wie ist der Empfang des DLF 100.60 MHz nach dieser Belegung durch diese
Funzel

In der Praxis funktioniert das ganz gut. Westlich vom Aarberg zwischen Waldshut und Tiengen (dort wo der SWR-Sender beim Waldfriedhof steht) ist die 100,5, östlich davon die 100,6 stärker. Da aber Witthoh 100,6 in Waldshut und Eggberg 100,5 in Tiengen jeweils komplett abgeschattet sind, stören sich beide nicht. Nur auf einigen Hotzenwaldgipfeln sind beide Sender zu empfangen, aber dort wohnt ja sowieso keiner. In den Dörfern im Wald ist dann jeweils nur einer oder keiner von beiden hörbar. Auf der aargauer Rheinseite ist das genauso. Westlich der Aare geht noch Eggberg 100,5, östlich davon geht dann (wenn auch nur schwach) Witthoh 100,6.

Die 100,5 vom Eggberg ist ja auch nicht neu. Die gibt es schon einige Jahre. Früher sendete da DRS 1 (jetzt 106,4).

von Manager. - am 02.01.2008 11:59
Den DLF empfäng man in der Nordwestschweiz über den Blauen auf 105,1 MHz. Witthoh spielt hier keine Rolle.
Bin gespannt welche Frequenz Radio X auf der Eggfluh bekommt. Dann habe ich hier Küchenradiobrüllwürfel-Feldstärke für Radio X. Ist bisher hier in Dornach nicht so toll das Signal von der Chrischona auf 94,5.

Auf der Eggfluh wird im Februar übrigens per Heli der neue Turm geliefert. Er wird einiges höher als der alte. Mal schauen ob man was merkt. DAB sollte gleichzeitig einen stärkeren Sender bekommen.

von Phil75 - am 02.01.2008 20:57
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.