Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
UKW / TV-DX-Forum
Beiträge im Thema:
9
Erster Beitrag:
vor 13 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 13 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
_Christoph, DX-Fritz, Werner53

Was für ein FIlter ist ein "SKM5B"

Startbeitrag von _Christoph am 07.10.2004 20:12

Hallo,

in meinem (2nd Hand, daher möglicherweise ein modifiziertes Gerät) Satellit 700 sind zwei der drei UKW-ZF-Filter vom Typ SKM5B. Weiß jemand, welche Bandbreite diese beiden FIlter haben? Ich habe trotz intensiver Suche nirgends etwas brauchbares darüber gefunden.

Vielen Dank
Christoph

Antworten:

scheinen a. serienmäßig eingebaut und b. 180khz breit zu sein;
siehe: http://www.christophlorenz.de/radio/receiver/grundig_satellit_700.php

von Werner53 - am 07.10.2004 20:59
:-)
Das ist meine Seite, aber den Absatz mit "serienmäßig verbaut" habe ich wahrscheinlich etwas zu voreilig hereingestellt. Kommt jedenfalls beim nächsten Update wieder raus - es sei denn, jemand kann das mit 180kHz Filterbreite bestätigen.



von _Christoph - am 08.10.2004 10:07
Hallo Christoph,

bei meinem Satellit 700 waren im Originalzustand 3 gleiche Filter mit der Bezeichnung "E10.7S" verbaut. Ich würde Dir empfehlen, drei Sockel in Deinem Satellit 700 einbauen zu lassen. Dann kannst Du mit verschiedenen Filtertypen rumexperimentieren. Ich kann Dir auch gerne mal je 3 Filter mit den Filterbreiten 53, 80, 110 und 180 kHz leihen (bin normalerweise am Dienstag immer ganztags in München Nähe Marienplatz).



von DX-Fritz - am 11.10.2004 08:25
Hmmm.... Mein Satellit 700 scheint also wirklich mal modifziert worden zu sein. Gibt es denn eine brauchbare Möglichkeit, wenigstens annähernd die Filterbreite zu ermitteln? Daß 200kHz neben Sendern vom Wendelstein rein gar nichts mehr zu hören ist, sagt wohl nicht unbedingt so viel aus.... :)

Was andere Filter betrifft, ich bin eigentlich nicht so sehr scharf darauf, den Satellit umzubauen, mir ist das Risiko etwas zu groß dafür (obwohl ich Vorne und Hinten bei einem Lötkolben durchaus unterscheiden kann), und aus der Hand will ich ihn auch nicht geben. Aber sollte sich rausstellen, daß die SMB5B "nur" 150 oder 180kHz breit sind, werde ich wohl doch irgendwann mal Sockel einbauen, dann wären Versuche mit 110er Filtern vielleicht ganz interessant. Weniger will ich nicht, da mir die RDS Funktionalität sehr wichtig ist.

Ciao
Christoph



von _Christoph - am 11.10.2004 18:36
@Christoph:
Ich finde die 110er Filter optimal, da RDS bei dieser Filterbreite noch nicht merklich eingeschränkt ist (zumindest habe ich keinen Unterschied zu den Originalfiltern feststellen können). Aber manchmal wäre es schon ganz nett, den einen oder anderen Sender mit noch schmäleren Filtern (z.B. 80 kHz oder 53 kHz) rauszukitzeln. Ich konnte mir am Wochenende in Bad Bentheim von Erich 3 Sockel für die Filter in den S700 einbauen lassen und wollte heute auch schon lustig rumprobieren, aber: wo hab ich bloß die Tüte mit den ganzen Keramikfiltern hingelegt ... ;-) Naja, ich hoffe, dass sie bald wieder auftauchen.



von DX-Fritz - am 11.10.2004 19:00
die meisten Filter sind in Klassen mit plus / minus 30 kHz eingeteilt. Bei den geringeren Bandbreiten kann sich das störend bemerkbar machen, wenn bei Serienschaltung der eine bei 10.67 und der nächste bei 10.73 Mittenfrequenz liegt.

von Werner53 - am 11.10.2004 20:23
@Jens Ullrich:
Leider habe ich die Filter vergessen mitzunehmen und konnte sie deshalb nicht durchmessen lassen. Inzwischen habe ich sie übrigens wieder gefunden *freu* !



von DX-Fritz - am 11.10.2004 21:12
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.