Seltsame Schwankungen der Sender in BW

Startbeitrag von JN39US am 10.12.2011 11:51

Hallo Gemeinde

seit gestern Abend beobachte ich seltsames Schwanken der Sender aus BW.
So wie ein Fading halt nur extrem kürzer wobei es bis jetzt langsam länger wird.
Hat jemand eine Erklärung?
Air Tropo schließ ich aus.
Meteoscatter Minimal?
Hier die auffallen:
98,4 SWR 3 100,4 Regenbogen
auch sender aus Hessen zeigen diese Schwankungen.
103,8 hr4 auch die 100,0 FFH aber weniger ausgeprägt.

Was ist die Ursache?

Danke :-)

Antworten:

Das Fading entsteht durch Mehrwegeempfang.

Das bedeutet du empfängst einerseits das richtige direkte Signal vom Sender, zum gleichen Zeitpunkt wird das Signal zusätzlich zum Beispiel von einem Flugzeug reflektiert.
Das zweite Signal hat dann natürlich einen längeren Weg an deine Antenne und somit einen Zeitversatz.

Je nach Phasenlage des Signals entsteht dieses Fading das von schnell Flatternd bis langsam jede Form annehmen kann.

von DX-Matze - am 10.12.2011 12:38
Hab hier auch eine Frequenz entdeckt. Geht schon dauerhaft einige Tage.
Seltsamerweise auch unterwegs im Autoradio.

von bikerbs - am 10.12.2011 15:03
ja rätselhaft mal beobachten ob das noch anhält

danke für die antworten

von JN39US - am 10.12.2011 18:59
Zitat
DX-Matze
Das Fading entsteht durch Mehrwegeempfang.

Das bedeutet du empfängst einerseits das richtige direkte Signal vom Sender, zum gleichen Zeitpunkt wird das Signal zusätzlich zum Beispiel von einem Flugzeug reflektiert.
Das zweite Signal hat dann natürlich einen längeren Weg an deine Antenne und somit einen Zeitversatz.

Je nach Phasenlage des Signals entsteht dieses Fading das von schnell Flatternd bis langsam jede Form annehmen kann.

"Bürger, richtet eure Antennen auf die Burg!" - Radio Neckarburg

::: FMLIST UKW/FM-Bandscan Obrigheim am Neckar ::: TVLIST - worldwide TV transmitters database :::
::: VHF-I Testbild/Testcard Thread :::


@ DX-Maze
Gilt das oben Gesagte auch für DAB-Sender? Hatte heute tagsüber SWR 4 BW 12B, Sender Ulm, starke Schwankungen zwischen 2-5 Microspot-Balken, angebaute Teleskopantenne, Indoor-Empfang, 7 km südwestl. Augsburg.

von Walter - am 28.12.2011 18:24
Selbstverständlich. Die physikalischen Ausbreitungsbedingungen ändern sich nicht bei digitaler Aussendung.
Das kann nicht mehr der Sender Ulm gewesen sein. Der wurde vor kurzem auf 11B umgestellt. Möglich wären Aalen oder Waldburg.

von manfredp - am 28.12.2011 21:24
Zitat
manfredp
Selbstverständlich. Die physikalischen Ausbreitungsbedingungen ändern sich nicht bei digitaler Aussendung.
Das kann nicht mehr der Sender Ulm gewesen sein. Der wurde vor kurzem auf 11B umgestellt. Möglich wären Aalen oder Waldburg.


@ Danke, Manfredp. Ja, scheinbar empfange ich mit 12B den Sender Aalen. Auf UKW
kam/kommt Aalen hier schon gut an. Aber jetzt DAB nur mit 1 kw, das ist toll. Der standortnähere Sender Ulm auf 11B scheint noch nicht in Betrieb zu sein. Ankündigung für 15.11.11 in der aktuellen Senderliste ist unklar (da nicht fett ausgedruckt) und in meinen Microspot wird auch nichts eingelesen.
Empfange heute 95 DAB-Programme.

von Walter - am 29.12.2011 07:58
In Ulm wurde 12B bzw. wird jetzt 11B nur gerichtet nach W/NW (=> A 8) gesendet. DAB-Antennen Richtung Bayern gibt es dort nur für 12D. Ergo hast du 12B schon immer aus Aalen empfangen.



von Manager. - am 29.12.2011 08:26
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.