Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
UKW / TV-DX-Forum
Beiträge im Thema:
20
Erster Beitrag:
vor 2 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
-, Alqaszar, Staumelder, Jassy, Rosti 2.0, WiehengeBIERge, iro, Günter Lorenz , RTL 102.5 Fan, münsterländer, ... und 4 weitere

DX am Hacken des italienischen Stiefels...

Startbeitrag von - am 12.03.2012 15:35

hallo miteinand,

war am Wochenende in Lecche, und habe mich ziemlich gewundert: Trotz der südlichen und abgeschotteten Lage am äußersten Südostzipfel Italiens ein rappelvolles UKW-Band.

Aber: Nichts aus Albanien!! trotz gerade einmal rund 100 KM Luftlinie. Da sollte doch Sichtkontakt herrschen bei gutem Wetter... wie kommts??

Fmlist gibt nur zwei albanische Sender aus, nämlich die 100 MHz und 100,8 von Top TV und die 101,2 von Boomboom. gehen aber faktisch NICHT wegen Ortssendern auf gleicher QRG:

100 v s I RADIO Radio Salento Lecce (le) 5 4km 180° 86 info
100 v ALB RADIO Top Albania Radio Tirana/Dajt (kav) 150 183km 53° 42 info


100.8 v s I dynamic Radio Queen Italia Lecce (le) 2 4km 201° 82 info
100.8 v ALB GOLD Radio Top Gold Tirana/Dajt (kav)


101.2 v s I SYSTEM System Network Parabita/Contrada Terrisi (le) 1.2 36km 185° 48 info
101.2 v ALB Radio Radio Boom Boom Tirana/Dajt (kav) 37.77 183km 5


wundert mcih dass es das Programm überhaupt ausgibt. ist in der Realität unmöglich bei den starken italienischen Feldstärken!

aber wie sieht es mit Plus Dy Radio (101,6) aus oder Radio Tirana???
die sollten ja eigentlich schon gehen!

wer hat da Erfahrungen gemacht mit dem Empfang albanischer Sender?

das selbe in diesem Scan:
http://www.fmlist.org/fi_bs_public_i.php?usage=B&la=de&omid=990

Sehr ausführlich, viel weite Distanzen (für Italien doch!) Aber Albanien Fehlanzeige!


andersherum funktioniert es sehr wohl: In Fier kann man auf der 92,4 "Radio Italia - solo musica italiana" aus Lecce hören!



Griechenland geht übrigens auch nicht !

dann ist mir noch aufgefallen, dass die Durchsagen am Bahnhof Lecce neben italienisch (welch Wunder) auch noch in arabisch (!) und anschliessend französisch erfolgen ...

geht da vielleicht bei Tropo sogar was aus Tunesien??
Antworten:
Das UKW Band in Italien ist katastrophal, ich kenne das vom Lago di Maggiore (Stadt Intra)
Auf jeder Frequenz ist irgendwas drauf, Sender aus der Schweiz DRS z.B. sind trotz Sichtkontakt zur Grenze weder mit Autoradio noch mit dem Roadstar TRA 2350 P zu empfangen.
In Holland wird das auch immer schlimmer, 1Live auf 107.9 war früher fast bis an die Küste zu empfangen, heute ist spätestens in Coeforden schluss und zwar mit allen Frequenzen von diesem Standort. Nächste Woche bin ich in Amsterdam, auf der Fahrt werde ich mal Lingen Münster Baumberge und Kleve nach ihrer Reichweite checken.

von münsterländer - am 12.03.2012 16:33
Zwar nicht Holland aber Zeeland:

In Sluis kann man Langenberg, Kleve und noch einen WDR-Standort mit schwankenden Signalen empfangen. fadet teilweise bis RDS Level hoch :)

von - - am 12.03.2012 16:41
Im großraum Alkmaar fadete Langenberg auch noch ins Autoradio rein.

von Bolivar diGriz - am 12.03.2012 16:48
Zitat
ParadiseFM
war am Wochenende in Lecche, und habe mich ziemlich gewundert: Trotz der südlichen und abgeschotteten Lage am äußersten Südostzipfel Italiens ein rappelvolles UKW-Band.


Das ist typisch. Als ich im Juni 2000 auf Korfu war, war selbst dort das Band mit ital. UKW-Rundfunksendern fast gefüllt.

Zitat
ParadiseFM
Aber: Nichts aus Albanien!! trotz gerade einmal rund 100 KM Luftlinie. Da sollte doch Sichtkontakt herrschen bei gutem Wetter... wie kommts??


Das hast du ja selbst beantwortet. Das Band ist mit Lokalstationen dicht.

Zitat
ParadiseFM
Fmlist gibt nur zwei albanische Sender aus, nämlich die 100 MHz und 100,8 von Top TV und die 101,2 von Boomboom. gehen aber faktisch NICHT wegen Ortssendern auf gleicher QRG:


Du meinst wahrscheinlich FMSCAN, denn in FMLIST (www.fmlist.org) sind alle albanischen UKW-Rundfunksender verzeichnet, und das sind mehr als nur zwei.

Zitat
ParadiseFM
dann ist mir noch aufgefallen, dass die Durchsagen am Bahnhof Lecce neben italienisch (welch Wunder) auch noch in arabisch (!) und anschliessend französisch erfolgen ...


Das liegt sicher an den vielen Flüchtlingen aus Nordafrika, die sich gerade in Italien aufhalten.

73
Udo, HB9ERD

von Udo Isaenko - am 13.03.2012 13:19
Ich hab im Tunesienurlaub 2007 mit meinem SE K800i zahlreiche Sender aus Italien loggen können (tlw. mit RDS).War sicher Tropo, die Logs stehen hier irgendwo bzw. in meinem Log-Blog (Signatur). Falls nicht suche ich die nochmal raus.

von Staumelder - am 14.03.2012 22:13
Auch in Bari ist es unmöglich, albanische oder gar griechische Sender zu hören. Selbst probiert im September 2011.

Bei dem dicht vollgerappelten UKW-Band nicht verwunderlich.

Dafür ist die komplette kroatische Adriaküste mit Italienern auf dem kompletten UKW-Band "verseucht"... auf fast jeder Frequenz ist da irgendwas drauf ;-)

von DX-Project-Graz - am 15.03.2012 18:26
OT: Urlaub in Tunesien.

von Staumelder - am 15.03.2012 18:59
Zitat

Dafür ist die komplette kroatische Adriaküste mit Italienern auf dem kompletten UKW-Band "verseucht"... auf fast jeder Frequenz ist da irgendwas drauf


Das werde ich dann dieses Jahr ausprobieren. Bin echt gespannt was der Bremen MP74 sich da mit zwei Dachantennen leistet!

von Jassy - am 18.03.2012 10:28
@ Jassy: Wann ist es soweit?

von Valkosipuli - am 18.03.2012 12:27
Zitat
Valkosipuli
@ Jassy: Wann ist es soweit?


Am 12. Juli bin ich in Kroatien :)

von Jassy - am 18.03.2012 15:09
Gemeint ist wohl Lecce (sprich: Letsche) in Apulien.

In Italien gibt es de fakto kaum freie Frequenzen. In Apulien wird es noch bis Ende Mai analoges Fernsehen geben. Dort ist die Situation ähnlich. Während hierzulande zwei benachbarte Senderstandorte nicht auf den selben Kanälen senden, ist es dort üblich. Daher sind dort auch die Logpers wegen ihrer großen Richtwirkung so beliebt.

Wenn man in dieser Gegend etwas weiter südlich ist, könnte es etwas weniger werden auf dem UKW-Band. Im Salento -- dem südlichen Zipfel des Absatzes -- könnte durchaus Griechenland oder Nordafrika drin sein.

von Alqaszar - am 18.03.2012 18:14
DX in Italien ist nicht empfehlenswert :D Dort wird man dann genügsam und freut sich über 100 km.

von RTL 102.5 Fan - am 19.03.2012 12:21
Zitat
Jassy
Zitat
Valkosipuli
@ Jassy: Wann ist es soweit?


Am 12. Juli bin ich in Kroatien :)

OT: Dann könnten wir uns ja fast über den Weg laufen ;)

von Rosti 2.0 - am 20.03.2012 10:49
Zitat
Staumelder
Ich hab im Tunesienurlaub 2007 mit meinem SE K800i zahlreiche Sender aus Italien loggen können (tlw. mit RDS).War sicher Tropo, die Logs stehen hier irgendwo bzw. in meinem Log-Blog (Signatur). Falls nicht suche ich die nochmal raus.


Lt. meiner EZF, die vor ca 40 Jahren ( :eek: ) längere zeit ebenfalls in Tunesien war, wurde mir berichtet, dass dort schon vor 40 Jahren auf UKW alles voller Italiener war. Braucht wohl doch kein Tropo dafür.
Und wenn die EZF das sagt, dann will das schon was heißen, die sind nämlich alles andere als DXer oder interessierte Radiohörer :joke: .

von WiehengeBIERge - am 20.03.2012 18:19
Mein tunesischer Arbeitskollege berichtete, daß der Empfang von italienischem TV dort ganz normal ist (zumindest im Norden Tunesiens).

von iro - am 20.03.2012 19:05
Der Monte Cammarata auf Sizilien macht's möglich.

von Alqaszar - am 26.03.2012 21:03
war vor ein paar Tagen in Pozzallo, Südsicilien. dort kam Tunesien einmal mit RDS!

von - - am 02.04.2012 14:57
Zitat
Alqaszar
In Italien gibt es de fakto kaum freie Frequenzen. ... Während hierzulande zwei benachbarte Senderstandorte nicht auf den selben Kanälen senden, ist es dort üblich. Daher sind dort auch die .


Volle Zustimmung. Der Spurwechsel auf der Autobahn bringt bei analogen Autoradios mit AFC automatisch einen neuen Sender - deshalb nehmen mobile Programmhörer in Italien meist die mittlere oder linke Spur und verlassen diese nur zur vollen Stunde, wenn überhaupt ;-)
FM-DXer in Italien ist ein harter Job. 80 km ist schon Supertropo, Geheimtipps für DX-Locations sind Sardinien, Sizilien, und die Cinqueterre (dort ist der Stiefel gut abgeschirmt).

73,
Günter

von Günter Lorenz - am 02.04.2012 19:52
in Italien ist es teilweise ja sogar so gehandthabt, dass in größeren städten zahlreiche QRGs doppelt belegt sind.

auch am Gardasee kann man das gut beobachten: Während der Fährüberfahrt auf die andere Seite wechseln bis zu 3 Stationen auf einer Frequenz einander ab - alle mit vollem Pegel, versteht sich!

von - - am 03.04.2012 15:49
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.