Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
KBS 970 - Forum
Beiträge im Thema:
8
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
bahnarchiv.net, 111 072-5, Beobachter, Ausfälle

26/05/10: Aller guten Dinge sind 3 (Ausfälle)

Startbeitrag von bahnarchiv.net am 27.05.2010 05:13

Ohne Worte:


5442 (I 0808, Set 0844/45, Snz 0857) 5408 (I 0838, Set 0914/15, Snz 0927) 08:44 09:14 00:30
5450 (I 1208, Set 1244/45, Snz 1257) 5416 (I 1238, Set 1314/15, Snz 1327) 12:45 13:16 00:31
5458 (I 1608, Set 1644/45, Snz 1657) 5460 (I 1708, Set 1744/45, Snz 1757) 16:44 17:45 01:01

Diese Ausfälle dürften mit der Streckensperre aufgrund eines Oberleitungsschadens im Bereich Martinswand - Hochzirl am Vormittag eigentlich nichts zu tun haben, schließlich fuhren sie ja bis Seefeld....

Antworten:

23.05.2010:

5450 in Set abgebrochen....

von Ausfälle - am 27.05.2010 05:59
War bereits bekannt.

von bahnarchiv.net - am 27.05.2010 06:03
Hallo,
zusätzlich zur Sperre Martinswand - Hochzirl, sorgte ein Gewitter in der Nacht zum 26.05 auch für einen Oberleitungsausfall auf den Abschnitten Garmisch-Mittenwald sowie Garmisch-Grießen. Die Störung wurde erst gegen Mittag behoben, wird sicher zu den Ausfällen beigetragen haben.

Gruß
Holger

von 111 072-5 - am 27.05.2010 08:58
Das könnte durchaus sein, zumal verspätete Züge aus Ri München quasi "Vorrang" gegenüber den Zügen aus Innsbruck kommend haben.
Sind dir die betroffenen Zugnummern bekannt? Könnte dann entsprechend recherchieren (lassen).

von bahnarchiv.net - am 27.05.2010 09:20
Nein habe leider keine Zugnummern, im Internet hab ich nur folgenden Artikel gefunden aber schweigt sich auch über Details aus:

Radio-Oberland News

von 111 072-5 - am 27.05.2010 09:34

Reaktion seitens der ÖBB

Der zuständige Pressesprecher R. Zumtobel teilte mir heute wie folgt mit:

Da gab es eine Fahrleitungsstörung nach einem Steinschlag, bei Felsräumarbeiten. Sorry für die Verspätung und den Zugausfall.



Ausgegangen war meine Anfrage vom 27.5.2010:

Sehr geehrter Herr Zumtobel,

ich darf auf Ihr Angebot zurückkommen und hätte folgende Fragen:

Gestern, 26/05/10, kam es gleich zu drei(!) Zug(w)enden in Seefeld. Betroffen waren die Züge 5442, 5450 und 5458. Mit dem Oberleitungsschaden im Bereich Martinswand - Hochzirl dürfte hier kein Zusammenhang mehr bestehen, da die Züge bis Seefeld geführt werden konnten.
Beim Zug 5458 mit Ankunft in Set um 16:44 betrug die Wartezeit auf den nachfolgenden 5460 1:01h! Wurde hier ein SEV eingerichtet?

Mit Dank für Ihre erneuten Bemühungen verbleibe ich

mit freundlichen Grüßen




Nun ja, hier meine soeben erfolgte Reaktion an ihn:

Sehr geehrter Herr Zumtobel,

herzlichen Dank für Ihre Antwort!

Offensichtlich wurden Sie falsch informiert, da die von mir genannten Züge 5442, 5450 und 5458 nicht ausfielen, sondern in Seefeld (w)endeten. Lt. den mir vorliegenden Unterlagen waren die IST-Zeiten wie folgt:

5442 I ab 0809, Set an 0844;
5450 I ab 1213, Set an 1245;
5458 I ab 1610, Set an 1644

Die von Ihnen angeführte Fahrleitungsstörung wurde übrigens durch die Felsabräumarbeiten verursacht. Die Oberleitungsstörung war zwischen 10.10h und 13.26h gegeben, wodurch es höchstens Zug 5450 betroffen hätte. Dieser traf jedoch bei der Maw um 1224 ein und verließ diese wieder nach 3 min. Hochzirl erreichte er mit +3min um 1232.

Meine Frage, ob bei der Wende des 5458 in Seefeld ein SEV nach Snz eingerichtet wurde, ist noch unbeantwortet. Und warum wurden die o. a. Züge wieder nicht nach Scharnitz geführt, so wie es der Fahrplan vorsieht?




Man darf auf die Fortführung gespannt sein...

von bahnarchiv.net - am 04.06.2010 15:27

Re: Reaktion seitens der ÖBB

Es ist ein Wunder, dass du vom Zumtobel eine Antwort bekommen hast.

Kurze, aussagelose mit Anglizismen verwaschene Antwortetexte sprechen für sich.

von Beobachter - am 04.06.2010 15:55
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.