Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum 3. Liga Nord Handball
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 14 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Marjorie

Flensborg - Bramstedt 34:31 (17:15)

Startbeitrag von Marjorie am 15.09.2003 08:01

BT-Männer verlieren in Flensburg

Bad Bramstedt
- Schadensbegrenzung hatte Thomas Wahl, Trainer der Regionalliga-Handballer der Bramstedter TS, zum Saisonauftakt beim DHK Flensborg betreiben wollen. Ohne Routinier Ingo Ahrens (Hochzeitsreise) und Youngster Dennis Tretow (Magen-Darmgrippe) sowie mit den durch eben diesen Virus geschwächten Maik Barthen und Frank Pöhlmann und Björn Alpers (Knieprobleme) war die Ausgangslage denkbar schlecht. Zudem haben sich die Flensburger mit Hrovjc Horvat verstärkt, der in der vergangenen Saison in der Champions-League für RK Zagreb zum Einsatz kam und gegen den THW Kiel sieben Tore erzielte.

Doch nach der 31:34 (17:15)-Niederlage seiner Mannschaft war Thomas Wahl klar, dass in Flensburg mehr für die Kurstädter drin gewesen wäre. "In der ersten Halbzeit haben wir die Gegner komplett beherrscht", meinte der Coach. Das in der Vorbereitung immer wieder trainierte Tempospiel zahlte sich aus. Mit einem überragenden Krzysztof Szymkow im Spielaufbau und dem starken Tayfun Ergün am Kreis hielten die Bramstedter die Hausherren auf Distanz.

In der zweiten Hälfte bot sich zunächst ein ähnliches Bild - bis gleich mehrere für die BT ungünstige Faktoren zusammentrafen: Mit Goran Tolic (Adduktorenverletzung) schied in der 45. Minute eine weitere Alternative im Rückraum aus. Hinzu kam immer öfter eine Unterzahl auf dem Parkett, die Thomas Wahl mit hörbarem Unmut quittierte: "In der Endphase haben wir fast immer mit einem Mann weniger auf der Platte gestanden. Die Strafzeitbilanz stand zum Schluss 8:2 gegen uns", beklagte Wahl eine gewisse Heimlastigkeit des Schiedsrichtergespanns.

Doch auch wenn die Punkte diesmal in Flensburg blieben, macht diese Niederlage Thomas Wahl Mut: "Ich kann meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen. Wir sind als moralischer Sieger vom Platz gegangen. Mit Dennis Tretow und Ingo Ahrens im Kader wird die Welt für uns schon wieder ganz anders aussehen." (ust)

Der Spielverlauf: 3:7 (10.), 8:12 (20.), 11:15 (25.), 15:17 - 17:21 (40.), 21:21 (45.), 27:25 (52.), 30:29 (57.), 34:31.

Die Torschützen für die Bramstedter TS: Maik Barthen (7/davon 2 Siebenmeter), Krzysztof Szymkow (6), Tayfun Ergün (5), Christian Hungerecker, Björn Alpers und Marco Hammerich (alle 3), Goran Tolic und Gunnar Finck (beide 2). ust

Quelle: http://www.abendblatt.de/daten/2003/09/15/207901.html

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.