SG Burlafingen/Post SV Ulm - A1 Bregenz2 27:20 (15:8)

Startbeitrag von ----- am 05.11.2007 01:33

Auch das 3. Auswärtsspiel in Serie brachte nichts Zählbares
Auswärts scheint es im Moment für die Bregenzer Routiniers im Moment nicht viel zu gewinnen zu geben. Bei der neu gegründeten SG Burlafingen/Post SV Ulm vergaben die Bregenzer bereits in der 1. Halbzeit alle Siegchancen, nach einem 1:5-Rückstand fanden Martin Amann & Co. nie richtig ins Spiel. Dabei bekundeten sie größte Probleme mit dem Spielgerät, Harzverbot und eine kaum fassbare Gummi-Kugel, mit der nur die Hausherren umgehen konnten, führten zu einer ganzen Reihe von Fehlwürfen. Oft war Pech dabei, am Ende standen sicherlich 10 Lattenknaller zu Buche.

Mit Kampfgeist und einer etwas verbesserten Leistung konnte in den ersten 10 Minuten der 2. Halbzeit noch auf 15:19 verkürzt werden, doch dann machte sich wieder das alte Übel breit. Statt den Ball laufen zu lassen, verzettelten sich die Bregenzer in Einzelaktionen - dabei gab es zwar wenige Ballverluste, doch ein Spielfluss kam nie zustande.

Nach der 3. Niederlage im 7. Spiel finden sich die Bregenzer Routinieres mit ausgeglichenem Punkte- und positivem Torekonte im Niemandsland der Tabelle wieder.

SG Burlafingen/Post SV Ulm - A1 Bregenz2 27:20 (15:8)
Winkler; Amann 4, Taxer 7, Schuchter, Radojicic, Manhart 5/3, Steinwender, Grissmann 2, Roganovic 2, Füssinger

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.