Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Bimmelbahn-Forum
Beiträge im Thema:
12
Erster Beitrag:
vor 9 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 9 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
der Bertsdorfer, Niels K., Haferschmidt, Eckhard M., LVT771

Der Sonderzugfahrplan für 01 533 ist da

Startbeitrag von der Bertsdorfer am 23.01.2009 17:28

Hallo allerseits!

(Achtung! Dieser Eintrag ist nur für welche, die über ihren Schmalspurtellerrand schauen. Alle Haferschmidts bitte diesen Beitrag wieder schließen ;) )

Der Sonderfahrplan für die Fahrten der 01 533 zwischen Löbau, Dresden Neustadt und Zittau vom 16. bis 21. Februar ist nun auf der Internetseite der Ostsächsischen Eisenbahnfreunde Sonderfahrten verfügbar. In Zittau besteht dann Anschluss zur und von der Schmalspurbahn.
Bleibt nur noch auf gutes Fotowetter zu hoffen.

MfG
S.

:cool:

Antworten:

Zu spät! Habs schon gelesen.

Also dann hoffe ich auf viele Mitfahrer in den Zügen und das sie den Zittauer Bahnhof auch als Umsteigebahnhof zur Schmalspur nutzen. Denn auch die SOEG freut sich ganz sicher über jeden Fahrgast!

Und für die Fotofans die Bitte: Macht auch mal Aufnahmen mit den Fahrgästen. Ein voller Schmalspurbahnsteig hat auch was ... sterile Fahrzeugaufnahmen eher nicht... Vergesst auch die Formsignale nicht, denn auch die Tage des Zittauer Bahnhofes, wie er sich heute noch zeigt, sind gezählt und dann gibts auch dort ein ESTW (und weniger Gleise und keine Stellwerke mehr!). Interessant wird dann das Ausfahrsignal der Schmalspur, denn Formsignal mit ESTW wird es nicht geben. Aber die Kreuzung mit der Zittau - Reichenberger Strecke muss ja gesichert werden. Also werden die Schmalspursignale dann mit Sicherheit in der Betriebszentrale in Leipzig gestellt. Hatten wir auch noch nicht. In Hainsberg wurde da bereits 1905 mit einer niveaufreien Kreuzung der DW vorgesorgt.

Und nun schließe ich meinen Beitrag (wunschgemäß)

Haferschmidt


von Haferschmidt - am 24.01.2009 12:26

Signale in Zittau

Zitat
Haferschmidt
Also werden die Schmalspursignale dann mit Sicherheit in der Betriebszentrale in Leipzig gestellt.


Mit Sicherheit nicht! Denn Zittau wird zukünftig (so wie die bereits umgerüstete Strecke Neukirch West - Ebersbach) von der Regionalen Bedienzentrale in Bischofswerda gesteuert.

Niels

von Niels K. - am 24.01.2009 18:55

noche Frage zum Einsatz

Hallo

weiß eigentlich jemand wie die 01 gedreht wird ??

Dresden Neustadt und Zittau

Gruß Volker

von LVT771 - am 25.01.2009 14:13

Re: noche Frage zum Einsatz

Hallo Volker,

wie zu erfahren war, soll die Lok jeweils in Dresden Altstadt, Zittau und abends im Görlitz gedreht werden. Somit fährt sie immer Rauchkammer vorraus.

MfG


von der Bertsdorfer - am 25.01.2009 20:29

Re: Signale in Zittau

Hallo Niels,

Danke für die Info!

Aber vom Fakt her bleibt es doch dasselbe, ob der Computer mit dem Schmalspursignalen nun in Leipzig oder Bischofswerda bedient wird. Jedenfalls nicht mehr vom Stellwerk in Zittau aus.

Haferschmidt

von Haferschmidt - am 25.01.2009 21:14

Re: Signale in Zittau

Zitat
Haferschmidt
Aber vom Fakt her bleibt es doch dasselbe, ob der Computer mit dem Schmalspursignalen nun in Leipzig oder Bischofswerda bedient wird.


Mag sein, aber wenn Du so felsenfest behauptest: "Also werden die Schmalspursignale dann mit Sicherheit in der Betriebszentrale in Leipzig gestellt." ruft das schon nach einer Richtigstellung. Denn diese Behauptung ist ganz einfach FALSCH.

Und übrigens; "das Stellwerk" wird auch zu ESTW-Zeiten in Zittau stehen. Die gesamte Rechnertechnik, die die Aufgaben des früheren Relaisraums oder der Hebelbank übernimmt steht weiterhin vor Ort, lediglich die Bedienebene befindet sich dann in Bischofswerda könnte aber theoretisch auch in Leipzig, Berlin oder Wladiwostok stehen.

Niels

von Niels K. - am 26.01.2009 22:59

Re: Signale in Zittau

Eine Richtigstellung ist m. E. nicht erforderlich. Hätte vielleicht anstelle "Computer" das Wort "Bedienplatz" verwenden sollen. So felsenfest war es jedenfalls nicht behauptet und es sollte ja vielmehr zur Diskussion anregen, was dann anstatt des Ausfahrformsignals der Schmalspur in Zittau steht und sensibilisieren, das mit den Digitalknipsen, Fotoapparaten und Videokameras nicht nur auf die 01 draufgehalten wird, sondern auch die noch vorhandene Signaltechnik auf den Bildern nicht zu kurz kommt. Und das Forum dient ja auch sehr wohl dazu, das Wissen zu den Schmalspurbahnen zu mehren.

Deinem Beitrag zufolge müsste es sich also um ein ESTW-Z in Bischofswerda handeln (mit Bedienplatz) und ein ESTW-A (ohne Bedienplatz) in Zittau. Auf die Integration der Schmalspur gehst Du mit Deinem geballten Wissen leider nicht ein. Trotzdem ist es für sächsische Schmalspurbahnen etwas noch nicht dagewesenes, von einem ESTW der DB AG aus gesteuert (und abhängig?) zu sein. Oder stimmt das auch wieder nicht?

Haferschmidt

von Haferschmidt - am 27.01.2009 23:01

Re: Signale in Zittau

Zitat
Haferschmidt
Deinem Beitrag zufolge müsste es sich also um ein ESTW-Z in Bischofswerda handeln (mit Bedienplatz) und ein ESTW-A (ohne Bedienplatz) in Zittau.

So ist der mir derzeit bekannte Stand der Planungen. Die Unterzentrale mit zwei Bedienplätzen existiert schon und steuert derzeit Neukirch West bis Ebersbach.


Zitat
Haferschmidt
Auf die Integration der Schmalspur gehst Du mit Deinem geballten Wissen leider nicht ein.

Da ich zu diesem durchaus interessantem Detail noch keine halbwegs gesicherten Infos habe werde ich mich hüten irgendwelche Spekulationen als "Wissen zu verkaufen".


Zitat
Haferschmidt
Trotzdem ist es für sächsische Schmalspurbahnen etwas noch nicht dagewesenes, von einem ESTW der DB AG aus gesteuert (und abhängig?) zu sein. Oder stimmt das auch wieder nicht?

Das dürfte so richtig sein. Lassen wir uns also überraschen, wie die Lösung letzten Endes aussieht.
Für mich ist diese Diskussion damit beendet.

Niels

von Niels K. - am 28.01.2009 06:21

Re: Signale in Zittau

Ähm, wieso sollte denn die DB mit Ihrem ESTW die SOEG steuern? Die DB steuert doch auch die Schmalspurbahnen in Hainsberg und Radebeul nicht! Die paar Signale der SOEG werden dann sicher abgetrennt werden, wie auch immer.

von Eckhard M. - am 29.01.2009 10:46

Re: Signale in Zittau

Hallo Eckhard!

Ich versuch das jetzt mal einfach zu erklären. Das Ausfahr- und das Einfahrsignal Schmalspur in Zittau sind gleichzeitig Deckungssignale für die Gleiskreuzung mit der Strecke nach Reichenberg. Auf der Regelspurseite gibt es auch solche Deckungssignale. Diese Signale werden vom Stw W1/B2 in Zittau gestellt, also von der DB. Der Zugleitbetrieb der SOEG beginnt erst am Hp. Zittau. Wenn dann Zittau auf ESTW umgebaut ist, werden die Signale weiter von der DB gestellt, da ja die Gleiskreuzung im Bf. Zittau weiterhin durch Signale gedeckt sein muss. Rangierfahrten der Schmalspur auf dem Bf. Zittau (Bahnsteigleise) bedürfen übrigens auch der Zustimmung des Fahrdienstleiters der DB. Auch das Ra 12 auf dem Bahnhofsvorplatz wird von der DB bedient.

Alles soweit klar?

MfG aus Bertsdorf

von der Bertsdorfer - am 29.01.2009 13:45

Re: Signale in Zittau

Okay, danke für die Erklärung. Da bin ich ja gespannt, wie das gelöst wird. Das lässt sich die DB sicher gut bezahlen.

von Eckhard M. - am 29.01.2009 17:03
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.