Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Werkbahn-Forum
Beiträge im Thema:
9
Erster Beitrag:
vor 14 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 14 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
Gerhard A. Schmitt, Bernhard König, Jens Merte, Gerhard A. Schmii, Gerhard

Jung RK8B

Startbeitrag von Gerhard A. Schmitt am 18.02.2004 16:30

In 69469 Weinheim bei der Fa. Freudenberg gab es eine RK8B von Jung 1962/13633 / BetriebsNr. 296; ich würde gerne wissen: a.) Motortyp b) km/h c) Verbleib
herzlichen Dank.
Gerhard

Antworten:

a) no lo so
b) -"-
c) 1987 Strassenbahnmuseum Stuttgart, Schoenau (1992 dort vorhanden)

Perche? ( Warum suchst Du ?)


ciao

Jens

von Jens Merte - am 19.02.2004 13:05

Jung RK8B

..... danke für die schnelle Antwort; bin Weinheimer und mache Industrie-Geschichte - habe keine kommerzielle Absichten.
m.f.G.
Gerhard

von Gerhard - am 19.02.2004 15:21
Hallo,

die Lok gehört jetzt zum Bestand des DGEG-Eisenbahnmuseums Neustadt/Weinstraße, siehe unter:

[www.eisenbahnmuseum-neustadt.de]

Dann dem Link "Aktuelle Tätigkeiten" folgen; auf dem oberen Foto ist die Lok links (von hinten) zu sehen.

Viele Grüße

Bernhard

von Bernhard König - am 19.02.2004 20:12
Ergänzend zur JUNG RK8B möchte ich noch mitteilen, daß das selbe Unternehmen auch eine Dampflok [ Bn2t ] von Henschel 1896/4483 besitzt. Die Lok steht als Denkmallok im Werkgelände; wurde 2003 wieder farblich behandelt. Die km/h wird mit 25 bzw 417mtr/Min angegeben. Beschafft wurde die Lok von einer Kunstmühle ( Heinr. Hildebrand & Söhne ) und kam dann etwa 1908 zu FREUDENBERG.
Kann mir jemand etwas über die Leistung ( PS ) der Lok sagen?
Dankeschön.
Gerhard A. Schmitt

von Gerhard A. Schmitt - am 27.02.2004 10:23
Neben der Henschel ist auch die Gmeinder Gmeinder 4337/1948 erhalten geblieben, die 1985 ins Eisenbahnmuseum Darmstadt-Kranichstein kam.

Ausserdem verfügte das Unternehmen noch über mindestens drei Zweiwege-Unimog (Bj. 1969, 1971 und 1975).

Wie sieht es heute dort aus? Gibt es noch ein Anschluss mit Wagenübergabe?

Jens

von Jens Merte - am 27.02.2004 12:44
Die beiden Zweiwege-Unimogs stehen so herum. Das Gleisnetz ist zu 95% noch erhalten; wird auch nach Bauarbeiten wieder hergerichtet, und nicht zugeteert etc. Wagenladungsverkehr gibt es seit ca. 2 Jahren nicht mehr.

von Gerhard A. Schmii - am 27.02.2004 20:38

Freudenberg

Immerhin will die Mannheimer Firma Contrain ja ab Sommer wieder die Strecke Weinheim - Viernheim auf der Schiene im Güterverkehr bedienen, vielleicht kann man ja auch den Freudenberg wieder als Bahnkunden aquirieren? Immerhin scheint ja Interesse bei der Firma vorhanden zu sein, wenn man das Gleisnetz im Werk pflegt.

Bernhard

von Bernhard König - am 27.02.2004 20:52

Re: Freudenberg

..... man kann es kaum glauben, daß es heute noch solche Gedanken gibt; man will ja ca. 3.000 Lkw dadurch ersetzen und zusätzlich wird geprüft, ob man nicht wieder ÖPNV dort starten kann. Die Fa. FREUDENBERG hatte ja bis zum Schluß 20 Wagen pro Tag, das war scheinbar der DBAG zu dürftig.

von Gerhard A. Schmitt - am 28.02.2004 08:43
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.