Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
bremer-nahverkehrs.net(z) Forum
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 5 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
John-M, Federspeicherbremse, fdbs-alexander, 243

Neubaustrecke Lilienthal

Startbeitrag von 243 am 20.05.2013 20:57

Moin allseits,

ich habe mal 2 Fragen zum Bau der neuen Strecke.

1. Der Bau scheint nicht richtig vorwärts zu gehen. Woran liegt das? Beim Neubau der Strecke nach Mahndorf konnte man(n) sehr gut sehen, wie schnell es gehen kann.......

2. Auf dem folgenden Bild der Flutbrücke ist zu erkennen, dass die Zufahrt zur Flutbrücke von beiden Seiten asphaltiert wurde. Kennt jemand den Hintergrund?

[www.bahnbremen.de]
[www.bahnbremen.de]

Danke für Eure Antworten!

243

Antworten:

Re: Flutbrücke - Zufahrten wahrscheinlich zum vergießen der Gleise

Die Zufahrten waren mir schon am 14.April aufgefallen, und sind auch in meinem 18.Bericht vom 12.Mai 2013 auf "DSO" zu sehen. Ich denke mal das die für die Betonmischer sind, da die Gleise auf der Brücke befestigt sind. Außerdem sind die Schwingungsdämpfenden Gummis montiert, so daß davon auszugehen ist das die Gleise vergossen werden. Gruß aus Kiel, Alexander.

von fdbs-alexander - am 21.05.2013 16:02

Re: Flutbrücke - Zufahrten wahrscheinlich zum vergießen der Gleise

Für Betonmischer treibt man nicht einen solchen Aufwand, ich würde eher davon ausgehen, dass die Brücke nach dem Vergießen der Gleise als Umleitung für den Verkehr dient, um den westlichen Teil der Kreuzung mit der Borgfelder Heerstraße freizuräumen und dort bauen zu können.

von Federspeicherbremse - am 21.05.2013 18:15

Änderung der Verkehrsführung!

Hallo
Ab nächster oder Übernächster Woche soll der Verkehr nun edlich über die neue Brücke geführt werden.
Damit kann die Fertigstellung der Bremen einwärts erneuert und befestigt werden.

Es Fehlen an beiden Seiten z.Zt. nur wenige Meter um den Anschluß herrzustellen

Zitat Indo Piont: [www.linie4-lilienthal.de]
Im Zuge der Arbeiten auf dem Bremer Gebiet ist für Anfang Mai eine
Änderung der Baufelder und somit auch der Verkehrsführung zwischen der
Wendeschleife Borgfeld und der Flutbrücke vorgesehen.
Soweit die Witterung nun eine reibungslose Bauausführung ermöglicht, soll
der Verkehr voraussichtlich
ab dem 07. Mai 2013 in beiden Fahrtrichtungen
auf die Ostseite verschwenkt werden. Hierbei wird
ab dem „Hamfhofsweg“ die neu hergestellte Fahrbahn
und das neue Brückenbauwerk für die
Verkehrsführung genutzt. Hierzu wird das neue Brückenbauwerk
provisorisch angebunden, da im
Endzustand keine Überfahrung vorgesehen ist.

Somit wird es ermöglicht, den restlichen Kreuzungsbereich und
insbesondere die südliche
Anbindung der Fahrbahn an das alte Brückenbauwerk ohne negative
Auswirkungen auf den Verkehrsfluss ausbauen zu können.
Für die Fußgänger- und Radfahrerquerung der „Borgfelder Allee“
wird voraussichtlich eine Ampel
eingerichtet, um den Übergang zu sichern.
Die Erreichbarkeit Borgfelds wird für Fußgänger und
Radfahrer weiterhin über die „Borgfelder Heerstraße“ möglich sein.
Da auf der Westseite der „Borgfelder Deich“ anzubinden
ist und aufgrund der begrenzten Breiten keine
Flächen für Abbiegespuren zur Verfügung stehen,
muss bis auf Weiteres der Abzweig in die „Borgfelder
Heerstraße“ für den Autoverkehr gesperrt bleiben

von John-M - am 22.05.2013 16:09
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.