Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
bremer-nahverkehrs.net(z) Forum
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
Jens Stein, T. Hancke, D.Kleine, Wolfgang Kröger, T.Hancke

Straßenbahn nach Übersee

Startbeitrag von T.Hancke am 10.07.2004 15:42

Nach einem Bericht in der taz hat der Verkehrsausschuß jetzt 3,5 mio € für den Bau der Li. 3 durch die Überseestadt freigegeben.
Im letzten Jahr waren die Mittel zunächst gestoppt worden und das Projekt nochmal auf den Prüfstand geschickt.
Ein jetzt vorliegendes Gutachten bescheinigt der Linie eine hohe Erschließungswirkung für die zu bauende Überseestadt und die Erwartung der Kostendeckung.
Antworten:
Der offizielle Arbeitstitel dieses Projektes heißt:
"Hafenstraßenbahn".
Dieses Projekt wird im Auftrag der Freien Hansestadt Bremen, Bau und Vermietung von Nahverkehrsanlagen (ASV) von der BSAG als Vorhabensträger umgesetzt. Es handelt sich bei diesem Projekt um die Herstellung einer Straßenbahn- und Eisenbahnstrecke zwischen den Knotenpunkten Doventor und Hansator. Im Abschnitt Stephanitorstraße / Auf der Muggenburg wird die Gleisanlage auch von den Eisenbahnzügen der Hafenbahn (DB Railion) genutzt. Insofern wird dieser Streckenabschnitt nach den Vorschriften der EBO erstellt, während die übrigen Abschnitte nach BOStrab hergestellt werden.
Die Linie 3 fährt demnach auf 800m in einer Richtung auf einer Eisenbahnanlage mit entsprechender Eisenbahn-Signalisierung.
Es ist beabsichtigt mit dem Bau dieses Vorhabens im III. Quartal 2005 zu beginnen.

Wolfgang Kröger
Amt für Straßen und Verkehr
ÖPNV-Planung

von Wolfgang Kröger - am 16.07.2004 06:44
Dann werden die GT8N1 wohl EBO-tauglich ausgeliefert und die 3 dann nur noch mit diesen betrieben werden oder gibt es in Bremen bereits EBO-taugliche Wagen? (Wenn ich es recht in Erinnerung habe ist dafür mindestens eine Sifa nötig, haben die GT8N sowas?) Sind die anderen Abschnitte der 3 bis dahin (oder sind sie es vielleicht jetzt sogar schon?) auf 2,65m aufgerüstet worden?

Oder läuft das auf eine Sonderregelung hinaus?

von D.Kleine - am 18.07.2004 21:39
Die GT8N1 müssen wegen der Verlängerungen In Huchting/Stuhr ohnehin EBO-Tauglich sein,die Li. 3 ist Zwischen Gröpelingen und (nach derzeitigem Umbau),Theater am Goetheplatz, sowie zw. St.-Jürgen-str. und Weserwehr 2,65m tauglich, Sie soll nach derzeitigen Plänen als 2.Li. nach der LI.6 mit gt8n1 gefahren werden.

von T. Hancke - am 19.07.2004 09:30

Re: Straßenbahn nach Übersee...Wann gehts los?

Ab wann soll denn das Projekt abgeschlossen sein? Habe gehört, daß vor Kelloggs auch eine Haltestelle hinkommt (freu!).
Die rangierfahrten der Eisenbahn sollen aber ausschließlich dann sein, wenn kein Strab. verkehr ist (nachts). Die 295er der DB Cargo verirren sich wieso nur höchstens 1x am Tag dahin... Leere Waggons werden nach Kelloggs gebracht und volle wieder abgeholt. Und das ganze meines wissens nur 2-3x die Woche.
Gruß Jens.



von Jens Stein - am 24.07.2004 16:45
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.