Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
OT-Forum
Beiträge im Thema:
11
Erster Beitrag:
vor 7 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 7 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
Hagbard Celine, Bengelbenny, Jassy, Martyn136, Aquarium, Erich Hoinicke, Bolivar diGriz

Günstiges Einsteiger-Laptop (bis 500 Euro)

Startbeitrag von Bengelbenny am 31.10.2010 18:03

Da ich kein passendes Thema gefunden habe, mache ich einen neuen Thread auf.
Ich bin ja nun im Schuldienst und suche für einfachere Office-Anwendungen und Internet ein günstiges Einsteigerlaptop, welches aber über ordentlichen Arbeitsspeicher (min. 3GB), ne halbwegs große Festplatte (mind. 320GB) und ein paar andere Kleinigkeiten verfügt.

Teurer als 500 Euro solls nicht sein, Spiele etc. mach ich auf dem Laptop sowieso nicht.

Mich würden mal eure Empfehlungen interessieren, da ich mir recht unschlüssig bin (auch bzgl. der Marke).
Ein wenig hat mich auch das Angebot eines Samsung RV510 S03 aus dem Media Markt-Prospekt angelacht, das wäre so die Größenordnung, die mir zusagen würde. Ich bin mir aber nicht ganz schlüssig, ob das ein Schnäppchen ist, der verbaute Prozessor ist auch nicht mehr der neueste.

Ich warte einfach mal auf eure Empfehlungen, dann schau ich mal weiter!

Antworten:

Wenn das noch aktuell ist... schau vielleicht mal nach der >G62-Serie von HP

von Erich Hoinicke - am 11.11.2010 01:08
Ich war immer sehr zufireden mit den Dell Latitudes. Die Verarbeitung ist sehr solide, und die Geräte laufen auch nach Jahren noch gut. Finger weg von Medion und Gerricom! Lieber ein gebrauchtes Markengerät als neuen Schrott!

von Bolivar diGriz - am 11.11.2010 12:26
1 , 2 , 3

.. wobei mir gerade Auffällt das #2 "nur" alten DDR2 hat. - Letzendlich musst du sehen welches Gerät am besten zu dir passt, Preislich sowie Äusserlich & Innerlich ;)

von Aquarium - am 11.11.2010 14:59
Von den dreien wäre meine persönliche Empfehlung Nr. 3...Acer Extensa ist immerhin ganz brauchbar, in der Preisklasse nimmt sich der Kram nicht viel. Das einzige, was herausstechen könnte, ist ein Thinkpad SL510, das dann schlechter ausgestattet ist...

von Hagbard Celine - am 11.11.2010 19:30
Ich denke das Samsung ist nicht schlecht. Dell und HP sind zweifelsfrei Markengeräte, aber mit 500¤ als Limit wird dort eine vergleichbare Konfiguration als Neugerät kaum zu bekommen sein. Denke da müsste man schon noch 150¤ drauf legen.

Ansonsten gibt es für 500¤ zwar auch Geräte mit Intel Core i3 Prozessor, aber die haben dann oft nur 2GB Arbeitsspeicher und 250GB Festplatte.

Wer besonders viel Leistung fürs Geld will, der kann bei eBay nach Refurbished Geräten suchen. Da könnte man mit Glück für das Geld schon ein Quad-Core Modell mit gutem Grafikchip bekommen. Aber wenn du damit nicht spielen willst ist das ja zweitrangig.

von Martyn136 - am 11.11.2010 22:11
Bei dem engen Preisrahmen und dem Anwendungsprofil wäre es völliger Unsinn, auf viel Prozessorpower in Form eines Core i3 zu setzen - von einem hitzigen Quadcore ganz zu schweigen. Dann doch besser die Vorgeneration, also Pentium Dual-Core, das reicht völlig. Dass das Samsung zum Preis von ca. 500 Euro eine gute Wahl sein könnte, da stimme ich zu.

von Hagbard Celine - am 11.11.2010 22:57
Zudem sind die Garantiebedingungen bei Samsung ziemlich gut: Auf jeden fall hat mein Netbook ganze 3 Jahre Pick Up & Return garantie!

von Jassy - am 12.11.2010 14:36
@Jassy: In Deutschland gilt bei Samsung üblicherweise dasselbe für 2 Jahre.

von Hagbard Celine - am 12.11.2010 14:38
Alles klar. Ich wurde sowas beim Neukauf trotzdem berücksichtigen. Carry-In garantie ist nicht so ganz bequem als Pick-up and return.

von Jassy - am 12.11.2010 14:42
Ich hab mich inzwischen für einen etwas teureren Laptop entschieden mit recht ordentlicher Ausstattung, Marke ASUS. Ich werde die Erfahrungen in Kürze schildern, sobald ich das Gerät getestet habe.

von Bengelbenny - am 12.11.2010 17:10
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.