Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum Hamburg-Liga Handball
Beiträge im Thema:
7
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
b-townultras, Speedy-Gonzales, WildThing87

BMTV-TSV Ellerbek

Startbeitrag von WildThing87 am 16.02.2008 21:08

Die Barmstedter gewinnen recht sicher gegen Ellerbek mit 40:35.Die Parteiischen hatten eine klare linie,über die sich aber streiten lässt...

Antworten:

hehe das stimmt wohl...weiß eig jemand was bei der roten karte los war? :p

von b-townultras - am 16.02.2008 23:09
Aus meiner Sicht wurde dem Ellerbeker Spieler ein Schlag ins Gesicht verpasst. Ob absichtlich oder nicht mag ich hier nicht urteilen.

von Speedy-Gonzales - am 17.02.2008 09:44
ich denke ma bei 5 toren führung, wird er wohl kaum absichtlich ins gesicht schlagen

von b-townultras - am 17.02.2008 10:41
Den genauen Vorsprung von Barmstedt weiß ich nicht, da dieser von 1 bis 6 oder 7 Tore geschwankt hat im ganzen Spiel. Wie oben schon gesagt, möchte ich dem Spieler keine Absicht unterstellen, da der Vorgang für mich nicht eindeutig zu erkennen war.
Und das ein Barmstedter Mitglied seinen Spieler in Schutz nimmt, ist auch selbstverständlich.

Damit finde ich können wir dieses Thema auch beenden, da die rote Karte gezeigt worden ist und diese Hinausstellung auch keinen großen Einfluss mehr auf das Spiel genommen hat.


von Speedy-Gonzales - am 17.02.2008 12:34
jojo..passt schon so ;-)

von b-townultras - am 17.02.2008 13:31
Barmstedt im Kreisderby siegreich
Barmstedter MTV besiegt TSV Ellerbek mit 40:35 – Guido Schulz in grandioser Form

Barmstedt (gs). Am vergangenen Samstagnachmittag war der TSV Ellerbek II zu Gast in der Halle Schulstraße. Die Barmstedter, zuletzt im Aufwärtstrend, konnten sich in einem harten Spiel mit 40:35 durchsetzen und die Ellerbeker ohne Punkte nach Hause schicken. Mit diesem Sieg rückten die Mannen um Trainer Wolfgang Butzmann auf den sechsten Platz vor und können damit in der Tabelle wieder nach oben blicken. Auch durch die anderen überraschenden Spielergebnisse in der Hamburger Oberliga ist vieles wieder offen.
Jetzt zum Spiel: Die Ellerbeker gingen zum Spielbeginn mit 1:0 in Führung. Es sollte das einzige Mal bleiben, dass sie die Barmstedter hinter sich ließen. Nach gespielten 5 Minuten stand es 4:2 für Barmstedt. Die 2-Tore Führung vergrößerte sich bis zur 12ten Spielminute auf 9:5, bis hin zum 18:10 für den BMTV in der 23 Minute.
Viele Spielerwechsel sorgten im Folgenden für einen Bruch im Spiel, den der TSV Ellerbek konsequent ausnutze. Bis zur Halbzeitpause gelang es dem Gegner, seinen Rückstand auf die Schusterstädter auf drei Tore zu verkürzen (20:17). Besonders stark spielte Stephan Keller am Kreis, der von seinen Kollegen Andreas Butzmann und Torsten Krause immer wieder gekonnt in Szene gesetzt wurde und sich als sehr treffsicher präsentierte. Von seinen insgesamt neun Toren erzielte Keller sieben im ersten Spielabschnitt.
Die zweite Halbzeit begann aus Sicht der BMTV- Akteure äußerst ungünstig, da sie eine doppelte Unterzahl zu überstehen hatten. Der Vorsprung auf den Gegner blieb jedoch immer bestehen, so dass es nach 34 Minuten 21:19 stand. Die nächsten 6 Minuten wurden von beiden Seiten ausgeglichen gestaltet (25:23). Danach fing sich der BMTV wieder, indem er seine Vorteile im Tempospiel nutzte und so auf 34:27(52 Minute) davonzog.
Obwohl die Rothosen zum Spielende in ihrer Leistung erneut etwas nachließen, gelang es dem Gast aus Ellerbek nicht, in Führung zu gehen. Am Ende konnten sich die Schusterstädter über einen Heimsieg (40:35) und 2 wichtige Punkte freuen.
Die im Urlaub weilenden oder erkrankten Spieler Steven Seidel, Philip Twisselmann, Arne Surrow, Daniel Kreher und Florian Schölermann wurden durch Spieler der zweiten Herren des Vereins gut vertreten und gliederten sich nahtlos in die Mannschaft ein. In einer guten Mannschaftsleistung muss man einen wieder stark haltenden Torwart Sven Meyer hervorheben, der auch in engen Situationen einen kühlen Kopf behielt und die Bälle parieren konnte. Eine grandiose Leistung erbrachte auch Guido Schulz, der alle seiner Siebenmeter versenkte und mit insgesamt 14 Treffern die meisten Tore für die Barmstedter erzielte. Im Angriff konnten ebenfalls Andreas Butzmann sowie Stephan Keller dem Spiel ihren Stempel auf drücken und einige Würfe im Tor der Gäste platzieren.

Der BMTV spielte mit: Sven Meyer(Tor), Dennis Fehlhauer(Tor), Guido Schulz(14/7 Siebenmetertore), Andreas Butzmann, Stephan Keller je(9), Torsten Krause, Ole Dirksen, Bodo Baasch, Denis Littmann je(2), Markus Lauckner, Sven Lauckner und Fabian Starr


von WildThing87 - am 18.02.2008 11:04
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.