Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Suzuki OffRoad
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 13 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 13 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
kay, Samurai-Fan, Bastian, Psychedelic, JensO

Rost unter Seitenverkleidung, brauche Hilfe!

Startbeitrag von JensO am 01.04.2005 10:55

Hallo Leute,

ich brauche dringend eure Hilfe. Ich will bald dem Rost an meiner suze zu Leibe rücken und war bei einem grünlichen check schockiert über das Ausmaß nach dem Winter.

Ich hab diese Verbreiterungen und Schwellerverkleidungen:



und drunter siehts so aus:



Radverbreiterungen von innen:



Kotflügel hinten von innen (man kann durchsehen):




Kann ich die Verkleidungen und den ganzen Gammel abmachen und dann so weiterfahren (der Schweller sieht von unten noch einwandfrei aus, ich denke unter dem Plaste ist nochmal extra was, was die Verkleidung hält? Wie sind die Radverbreiterungen befestigt? Ich denke hab ich die einmal ab bekomm ich sie nie wieder fest.

Ganz wichtig: Gibts irgendjemanden im Raum Sachsen, der mir helfen könnte, die großen Löcher schweißtechnisch zu verschließen?
Davon hab ich null plan und ne Werkstatt kann ich mir nicht leisten.

Danke schonmal,

Gruß, Jens

Ps. Wenn mann die Schwellerverkleidung wegläßt, wie bekommt mann dann den Übergang zur Kotflügelverbreiterung hin? Hat das jemand so oder ähnlich?

Antworten:

Hi JensO,
ich hab noch das selbe vor mir, der Zustand bei mir dürfte ca. gleich sein wie bei Dir.
Die Plastikverkleidung bei den Schwellern kommt mir nicht mehr drauf, da das eine der typischen Schwachstellen sind. Unter dem Plastik sammelt sich tonnenweise Schmöder an und es ist immer feuscht, Resultat ist ein abgefaulter Schweller.
Die Radläufe sind ebenfalls Schwachstelle, bei mir kannste auch durchschauen (Lüftungsloch *g*).
Die Verbreiterungen müssen wieder drauf, sonst gibt es eventuell Streß mit der Rennleitung. Den Übergang muß ich noch lösen, werde da was eigenes aus GFK basteln.

Am besten du suchst Dir jemanden mit Schweißerfahrung und ne Hobbywerkstatt. Karies (Rost) großzügig rausflexen und neues Blech rein- bzw. draufbraten. Spachteln, Füllern, Schleifen, Lacken usw. kannste ja dann eventuell zuhause in der Garage.

Leider wohn ich in Bayern, daher kann ich schlecht helfen.

Gruß,
Psy

von Psychedelic - am 01.04.2005 12:08
Moin!

Auf meinen Kotflügeln sind zwar andere Verbreiterungen, aber vielleicht hilft es Dir ja irgendwie.
Ich habe das Halteblech der Schwellerverkleidung durch aufflexen der Schweißpunkte entfernt, Rost abgeschliffen, lackiert und Riffelblech drauf genietet (ordentlich abdichten!).

Die Übergangsstelle zur Kotflügel-Verbreiterung sieht bei mir dann so aus:



Gruß,
Bastian

von Bastian - am 05.04.2005 14:41
Hallo, ich habe vor drei Tagen mit der selben Arbeit an meinem 15 Jahre alten Sukki begonnen, und bin folgendermaßen vorgegangen:
Alle Verkleidungen wenn noch möglich abschrauben bzw.Schrauben mit einem
5er Bohrer ausbohren damit das Gewinde erhalten bleibt.
Die Halterungen für Kotflügelverbreiterung und Schwellerverkleidung mit einem 8mm Bohrer an den Schweißpunkten aufbohren und Halter abnehmen.
Jetzt alles gründlich entrosten, und in die gebohrten Löcher Hohlraumwax laufen lassen bis zum abwinken. Die zuvor abgebohrten Verbreiterungsträger habe ich mit
Blechschrauben befestigt um sie zu Nachkontolle wieder abnehmen zu können.
Auf den Schwellern werde ich wie andere auch nur ein Aluriffelblech schrauben.

mfG Karsten

von Samurai-Fan - am 05.04.2005 19:05
wenn ich diese bilder sehe, dann sehe ich meine tägliche arbeit vor mir.

ich habe mein hobby zum beruf gemacht und muß mich tagtäglich damit rumärgern.

meine erfahrungen sind:

wenn man den rost nur notdürftig bekämpft, kommt er schneller wieder als man denkt.

ich arbeite deswegen folgendermaßen:

- ganze front vorn abnehmen und zwei neue kotflügel ranstecken. (160 €)
-alle kotflügelverbreiterungen abschrauben (viel spaß), sanstrahlen, schweißen wenn nötig.
-dann sind die schweller an der reihe, ich wechsel immer die innenschweller (40 €) und dann die außenschweller komplett (80 €)
-für die kotflügel hinten gibt res rep- bleche (40€) da sind die ecken und ein teil der radläufe mit dabei.
- den ganzen alten gammel rausgeschnitten, farbe und rostreste nochmal gestrahlt und dann alles schön neu eingeschweißt.
- anschließend verzinne ich die übergänge der eingescheißten rep - bleche
-anschließend spachteln und lackieren

---fertig und du hast für die nächsten jahre wirklich ruhe.---

für solche arbeiten bin ich natürlich gut ausgerüstet mit eigener werkstatt, sandstrahanlage und lackierkabine.

nach dem lackieren wird dann das ganze auto noch mit wachs konserviert und dann kommt es zu den anderen.

natürlich muß sich das für mich auch rechnen. für so ein neu aufgebautes fahrzeug legst du locker drei scheine hin, aber die ist es dann auch wert, weil sie im grunde besser ist als jeder santana.

der rost macht halt alles klein und ich halte nichts von grob draufpruzzeln.

sicher es geht, aber wie lange.

wenn du keine möglichkeit hast und erfahrungen, würde ich lieber nach einem billigen auto mit motor oder getriebeschaden ausschau halten und mir so eins für 1000 euro ziehen. dann die aggregate tauschen und fertig bist du. das geht schneller als die schweißerei.

und was von außen nur angerostet aussieht, sieht innen so aus!!!





grüße kay

von kay - am 05.04.2005 22:31
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.