Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Suzuki OffRoad
Beiträge im Thema:
13
Erster Beitrag:
vor 13 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 13 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
Psychedelic, Chriss aus RS, suzidriver97, Frank aus Essen, Karsten, michi m., Sven, Spoktor

Hinterachslager wechseln, Hilfe wird benötigt

Startbeitrag von Psychedelic am 21.04.2005 18:21

Hallo Leute,
brauche dringend Profihilfe. Bei meinem Nachbern (Samurai Bj.90) ist hinten links das Lager hinüber. Hab heute hab ich alles auseinander geschraubt, den Lagersicherungsring abgeschliefen und aufgemeißelt, das Lager abgezogen und den Achsohr-Simmi rausgekratzt (was halt davon noch da war).

Hetzt brauch ich dringend die Materialnummern der zu wechselnden Teile, bzw. was soll ich alles wechseln ? Simmi, Lager,Lagersicherungsring ist ja logisch, soll ich gleich noch mehr mit wechseln ?

Und wie sieht es wieder mit dem zusammenbauen aus? Wie bekomme ich das Lager und den Sicherungsring wieder auf die Achse ? Hab mir gedacht, die Teile mit einem Rohr (über die Achse stülpen) zusammen-klopfen, eventuell heiß machen.
Im Werkstattbuch steht ja nicht gerade viel dazu drinnen, nur das man es in der umgekehrten Reihenfolge machen woll wie beim Zerlegen. (na doll) *g*

Ich warte schon gespannt auf Eure zahlreichen Hilfen. ^^

Gruß,
Psy

Antworten:

Tach Psy,



also, ist relativ easy. Mach den Lagersitz und den des Schrumpfrings vernünftig sauber, also keine Späne und Dreck vom Schleifen und Meisseln. Kontrollier auch, ob du keine tiefen Macken in diese Fläche gehauen hast. So, dann legst du mal erst die Ankerplatte von der Bremse RICHTIG herum über die Achswelle (Die hatte ich mal vergessen....also alles wieder runter.......heul....) Dann kannst du das Lager auf einer kleinen Herdplatte so erwärmen, das Wasser so gerade verdampft.....Lager (ebenfalls richtig herum, also mit der Seite, die so ausssieht wie ein Simmerring nach aussen, die mit der Blechabdeckung nach innen) auf die Steckachse auffädeln und auf den Sitz pressen. Hast keine Presse ztur Hand, dann nimm halt ein Rohr. Aber dann muss es schnell gehen. Verkantet und kalt hast du ein Problem. Genauso machst du es mit dem Schrumpfring....Heiss machen und auch gaaaaaanz schnell aufpressen....oder schlagen. Auch da gaaaanz schnell. Simmering im Achsgehäuse und Steckachseneinführhilfe erneuern, dann alles wieder zusammenbauen.


Schon fertig.

P.S.: Meine letzten Lager habe ich kalt mit einer Presse eingebaut. Hatte keine Herdplatte zur Hand. Ging auch ganz gut.

von Chriss aus RS - am 21.04.2005 22:29
Hallo
Aber die wenigsten haben eine Presse vermute ich, die herdplatte sollte schon eher jeder haben.

Gruss

www.dielaufenbergs-4x4.de

die Bilder vom Fun Trial sind Online

von Sven - am 22.04.2005 04:16
Super,
danke für Anleitung Chriss. So werde ich es hoffentlich ohne großen Streß fertig bringen.
Mit dem gaaaannnnzzz schnell, das klingt ja gleich richtig nach Streß. :-)


Gruß,
Psy

von Psychedelic - am 22.04.2005 06:13
Am besten ist wirklich die Herdplatte. Dreh die aber gleich voll auf. Direkt auf die Platte den Schrumpfring.
Die Achse senkrecht aufstellen. Ist der Schrumpfring richtig heiss, dann kannst du ihn einfach über die Achse schieben. Hab bei mir meinen ersten Ring auch nicht richtig heiss gemacht. Da musste ich dann mit einem Rohr klopfen. Also dreh die Platte voll auf.
Brauchst halt temp. beständige Handschuhen oder ähnliches.
Gruss Michi M.

von michi m. - am 22.04.2005 06:48
Tach, ich nochmal....


@Psy....


Wenn du den Schrumpfring aufschlägst oder presst.....dann lege etwas so unter die Steckachse, dass du dir nicht die Aufnahmebolzen der Bremstrommel zerdepperst. Dann kannst die nämlich auch direkt wechseln....Nimm eine grosse Nuss aus dem Knarrenkasten (32 in 1/2 " oder so) Und sorge für eine stabile Unterlage für das ganze....ich habe meine Nuss aus meinem Garagenboden graben dürfen....ist kein Witz. Ansonsten....tja, schnell musst du schon sein ,sonst hast du echt das Pech und der Schrumpfring zieht sich schief auf die Welle und dann wird es eng.....im wahrsten Sinne des Wortes.


@ Sven


Hast was mit der Web-site der Laufis zu tun? Ich habe auch noch ein paar Bilder. Sind ein paar Bilder vom "Kipp-Team" drauf, welche von diesem Cheromog und dem schwarzen "G" der den Aufkleber "Bukephalos" auf der Haube hat Wenn du die haben willst....E-Mail reicht.



So long, der Chriss

(Der jetzt in seiner Garage die Samuraiblechorgie weiter führt....)

von Chriss aus RS - am 22.04.2005 09:27
WOW , die verschränkung von dem xj is ja der hit *g*

Gruss Spoki

von Spoktor - am 22.04.2005 10:29

Re: Hinterachslager wechseln, Hilfe wird ben�tigt

Hi

Sch�ne Fotos zu der ganzen Aktion, vielleicht hilft es ja etwas.

http://www.suzuki-samurai.nl/foto-index/tech-index.html


Ich hoffe der Link klappt.


Gru�

Karsten

von Karsten - am 22.04.2005 11:56
Na toll..................... *grrrrrr*
Bin angefressen wie sau, hab vor Wut grad die halbe Werkstatt zertrümmert.

Ich Supertrottel hab das Lager verkehrt herum drauf gesetzt, jetzt sitzt es an der Stelle des Schrumpfrings und ich bring es nimmer runter.
Kann ein Suzehändler das Teil mit dem Suze Abzieher ohne Schaden runter ziehen ?

Wenn nicht, dann nehm ich morgen die Flex, und schneid das verschissene Teil runter, is halt Ärger pur, das so ein Lager nich grad billig ist, hab aber noch einen zweiten Satz bestellt.

Naja, eventuell kann mir jemand helfen, bin noch unter ICQ online.

Gruß,
Psy

P.S. der angefressen ist ohne Ende und gleich platzt.

von Psychedelic - am 25.04.2005 17:21
Hallo

Die warscheinlichkeit das noch mal heil runter zu holen ist gering.

Der Witz ist das die meisten Suzi Händler das ganze Werkzeug gar nicht haben.


Gruß

Thomas

von suzidriver97 - am 25.04.2005 17:40
OK, Danke....

Dann kommt morgen die große Felx und weg sind 30,-¤ ! *heul*

Naja, Dummheit muß eben bestraft werden. *grmmml*

Gruß

von Psychedelic - am 25.04.2005 17:48
So Leute nun gibt es neues von der Hinterachsen-Front. *g*

Hab mich heute Abend in der WErkstatt verkrümelt und mir erst mal einen Abzieher für das verkehrt herum aufgezogene Lage gebastelt. Damit habe ich es ohne großen Schaden ab bekommen. Es ist noch Tip Top beieinander.

Danach das ganze Prozedere nochmal von neuem.
Ofen angeschürt, und Lager mit Schrumpfring draufgelegt. Das Lager ist sauberst ohne zu murren auf die Achse gerutscht, sitzt wie ne Eins drauf.
Dem Schrumpfring habe ich mit nem Brenner noch so richtig eingeheizt, laut Infrarot-Thermometer hatte er knapp 360Grad *grins*
Dementsprechend locker ging er auf die Achse, und nach 20min abkühlen ist nun alles fertig, sieht wirklich nicht schlecht aus. *freu*

Gruß,
Psy (der Schrumpfringkocher)

von Psychedelic - am 26.04.2005 21:15
Drück dir die Daumen, Frank aus Essen

von Frank aus Essen - am 27.04.2005 20:23
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.