Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Suzuki OffRoad
Beiträge im Thema:
9
Erster Beitrag:
vor 13 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 13 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
Andi, bno, sammy, Summi, Anna, Daniel, mibeck

Stabi ausbauen ? !

Startbeitrag von mibeck am 28.07.2004 19:31

Hi Leute

mal ne Frage (ganz was neues ;-) )

was hat es für nachteile / vorteile wenn ich den Stabi ausbaue?
ich denke bei dem teil hat ja irgendwer was bei gedacht, kann man den dann einfach ausbauen? was hat das für auswirkungen auf das fahrverhalten? kann da irgendwas passieren??

ok ok das waren nu doch mehr wie eine Frage, aber ich hoffe mir kann einer weiterhelfen.

thank you

micha

Antworten:

Hau den Schrott raus!!!!

Der Stabi bewirk in z.B Kurven, das wenn die Karosse sich zum kurvenäusseren neigt vom äusseren rad druck weg genommen wird und auf innere Rad übertragen wird, dadurch wird die Karosserie stabileer und sie neigt sich nicht so beim Kurven fahren.

Nachteil, die Verschränkung wird im Gelände sehr eingeschränkt!!!!!


Bau das Ding ab, hab ich auch so: Dann hast du im Gelände wirklich viel bessere Verschränkung. Auf der Strasse neigt er sich in Kurven etwas mehr zur Seite, is aber nicht so dramatisch. Man gewöhnt sich sehr schnell dran, is aber ned wirklich dramatisch.......
Wenn du schon mal mit nem Defender oder so gefahren bist ...... so in etwa fühlt sihc das dann an, der hat standardmässig auch keine Stabis. Braucht auch keine Geländewagen. sind ja keine Feraris unsere Zuukis

von Andi - am 29.07.2004 05:07
Hi Micha,
allerdings sollte man bedenken, dass solche Änderungen ohne TÜV-Segen bei einem Unfall große rechtliche Probleme aufwerfen könnten.....
Veränderungen am Fahrwerk ohne TÜV führen nämlich meines Wissens nach zum erlischen der Betriebserlaubnis, was wiederum bedeutet, dass Du bei einem Unfall keinen Versicherungsschutz mehr hast bzw. mit Regressforderungen der Versicherung rechnen mußt wenn eine Zusammenhang zum Unfall hergestellt werden kann.
Ich würde da sehr vorsichtig mit solchen Dingen sein.....
Ich habe meinen Stabi erst ausgebaut, als ich meine Suzi abgemeldet habe und nur noch für´s Gelände nutze.
Sicherheitshalber sprech´ vorher mal mit dem TÜV und wenn der sich überzeugen läßt das Du den Stabi nicht brauchst und dir das im Brief einträgt, dann bau ihn aus, ansonsten lass´ ihn lieber drin - meine Meinung.

Gruss Daniel


von Daniel - am 29.07.2004 06:41
Stimmt, die Betriebserlaubniss erlischt damit, genauso wie beim einbau eines Bodylifts, von Spacern in den Federn,längeren Schäckeln, Missinglinks, Ad-aleafs etc....etc... welche Suze die auch nur ab und zu im Gelände bewegt wird wird wohl dann noch Stvo konform sein??

von Andi - am 29.07.2004 11:48
Auf der Autobahn ist das Fahren ohne Stabi speziell bei "schnellen" Überholmanövern saugefährlich. Bin so von Genua nach München gefahren, der Wagen will in Kurven immer wieder aufschaukeln- anstrengend zu kontrollieren.
Will nicht rumspiessen, aber so schnelle "hau die scheisse raus"- Aussagen. Naja.
Hat vielleicht schon mal jemand einen Stabi so umgebaut dass er zu öffnen ist?
Allerdings hängen bei mir 215/75R15 ohne Stabi in den Radhäusern. Nicht arg, aber beim Verschränken scharrts.
Gruß, Anna

von Anna - am 29.07.2004 14:33
Hallo!

Ich wäre auch vorsichtig mit dem Ausbauen des Stabis. Vor allem, wenn man wie Micha nicht viel über seine Funktion weiss (ist nichts gegen Dich, es kann nicht jeder Fahrzeugingenieur sein).

Der Stabi hat bei schnellen Lenkbewegungen eine stabilisierende Funktion. Nachteil des Stabis ist halt ein schlechter Abrollkomfort (welcher uns Suzukifahrern egal ist) und eben auch weniger Verschränkung. Suzuki hat sich tatsächlich etwas gedacht bei dem Einbau: Ein 410er fährt so langsam, dass er auf einen Stabi verzichten kann. Bei einem 413er ist es aufgrund der Motorleistung und des allgemeine Fahrverhaltens eines SJ (hoher Schwerpunkt) sinnvoll einen Stabi einzubauen...

Wenn Du denn Stabi ausbauen willst, solltest Du wissen was Du machst und vor allem wie sich das auf das Fahrverhalten auswirkt.
Ein Tipp zum fortbilden im Bereich Automobiltechnik: http://www.kfz-tech.de

Tschau
ULI

P.S.
Bei meinem 410 (ohne Stabi) schleifen schon die 195R15 bei Verschränkungen an den Radkästen :-)

von Summi - am 29.07.2004 14:55
Jop, meine Reifen (215/75-15 colway) steifen auch in den Kästen (ohne Stabi) drum hab ich jetz 2cm spacer eingebaut (zw. Feder und Federteller, is ja ein SChraubfedersamurai) und am WE kommt ein 2,5cm Bodylift dazu

von Andi - am 29.07.2004 17:16
Wegen S'TVO ist/wird bei mir auch immer alles eingetragen, Bodylift, längere SChäkel, Bremsleitungen,Reifen, Felgen,... na egal was halt geändert wird, soll der TÜV auch begutachten.

Es gab ja auch schon Leute, die mit "ohne Stabi" eingetragen haben oder wollten. Meiner bleibt drinne, da ich hauptsächlich Strasse fahre. Im Gelände kann ich auch zur Not mal 10 Minuten unters Auto und das Ding rausnehmen.

von bno - am 29.07.2004 20:19
Fragt mal hier an, die haben nen TÜVbaren Stabitrennsatz. Das Ding gibt es in Japan so als Zubehör zu kaufen, hier bei diesem Betrieb:

Schlemme KFZ Meisterbetrieb
05741/250280 FAX 05741/250281

Da kannst auch den Stabi hinschicken, die bauen das system ein und schicken den wieder zurück:

von sammy - am 30.07.2004 08:13
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.