Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum zu den Eisenbahnen in Tschechien
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 5 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
wxdf, KBS 113

Abschied von Vranovice - Pohorelice

Startbeitrag von wxdf am 20.11.2008 22:18

Während ich auf die Ankunft meines EC nach Prag warte, mache ich noch ein paar Aufnahmen. Der ICE-Ersatzzug nach Leipzig wird von einstöckigen DB Regio-Wagen gebildet. Im Steuerwagen führt die Schaffnerin eine riesige Kaffeekanne mit, die wohl zur Besänftigung der Reisenden wegen geringerem Komfort dient. Die RB nach Elsterwerda besteht aus einem 612, während sie sonst elektrisch und lokbespannt ist. Außerhaln eilt eine SBB-Cargo-Lok mit einigen Kesselwagen vorbei und 371 001 wartet schon darauf, unseren Zug zu übernehmen, der dann mit einem Taurus und einer abgebügelten 101 dahinter ankommt.
[www.youtube.com]
Wagen 2 haben mein Begleiter, ich und eine Tschechin bis Prag ganz allein für uns.
Der Zug nach Plzen führt einen Selbstbedienungs-Fahrradtransportwagen mit:

Weiter geht es mit dem Galileo Galilei, planmäßige Abfahrt 0:30 h, praktisch 0:40 h, dafür aber in Břeclav pünktlich an 4:10 h. Nach einem Stadtbummel fahren wir 5:36 h nach Vranovice. Unmassen von Werktätigen strömen in den Zug – ein Bild, das zumindestens auf dem Gebiet der ehemaligen DDR schon lange nicht mehr vorzufinden ist.

In Vranovice warten wir noch auf einen Anschluß und dann geht es mit 12 Figuren, meist Schüler und ältere Frauen, bei 30 – 40 km/h auf nach Pohořelice. Entweder funktioniert die Stationsansage nicht oder der Tfz-Führer hat keine Lust sie einzuschalten, jedenfalls wird am Bedarfshalt Velký Dvůr immer gehalten. Ich laufe nach Přibice zurück, wäre ja schön, wenn ich die Rückleistung an der verrosteten Bahnbrücke erwischt hätte, aber so schnell bin ich leider nicht. Nach 3 km schnellen Schritts tauche ich 7:59 h in Přibice auf, 8:03 wäre die Abfahrt gewesen, praktisch wird es 8:17 h. Die Dorfbewohner haben aber die Ruhe weg und machen noch ein Schwätzchen mit einem aussteigenden Jugendlichen, bevor sie einsteigen.
[www.youtube.com]
Wer sich perfektere Bilder der Strecke ansehen will, wird hier fündig:
[www.railpage.net]
Nun müssen wir mit flinken Füßen zum Marktplatz eilen, um den Bus nach Jiřice u Miroslavi zu erreichen, dort wird dann nach Miroslav rozcestí umgestiegen und zum Bahnhof gelaufen. Theoretisch sollte dort nämlich ein manipulak Aufenthalt haben, es ist aber keiner da.
[www.bilder-space.de]
Wir warten noch die Personenzugkreuzung ab und fahren dann mit dem Bus nach Miroslav. Nach der Besichtigung des Provinzstädtchens und Mittagessen geht es mit dem Bus weiter nach Moravský Krumlov und nach dem Nachmittagskaffee mit einem weiteren Bus zum weit entfernt liegenden Bahnhof. Ehe der Fahrer alle abkassiert hat, vergehen 8 min, er schafft es aber doch mit Bravour, rechtzeitig zur Abfahrt des Zuges am Bahnhof aufzutauchen.
Wir sind hier im Verkehrsverbund des Südmährischen Bezirks. Wie im K-Report begeistert berichtet wurde, hat dieser Verbund ein perfektes Dispatchersystem, das auch schon mal die ČD anruft, man möge doch auf einen verspäteten Bus warten, wenn das zeitlich vertretbar ist.
[www.bilder-space.de]

Da wir keine Lust haben, der ČD 200 bzw. 86 Kronen für eine Platzkarte im Pendolino in den Rachen zu werfen, schauen wir uns noch ein bischen im Hbf und davor um (Straßenbahnen und O-Busse) und benutzen dann den nur in Pardubice haltenden Ex um 15:43 h zur Fahrt nach Praha-Hole¨ovice. Die S-Bahn nach Letovice 15:17 h hat 20 min Verspätung und wieder stehen Unmassen von Werktätigen am Bahnsteig.
Unser Ex kommt fast pünktlich an, wir fahren mit dem nächsten Zug nach Děčín vor, um noch ein bischen zu fotografieren.






Im Nachtzug gelingt es mir, auf einen Genußgutschein beim tschechischen Schlafwagenbetreuer 3 Flaschen Pilsner abzufassen. Freiwillig würde ich den Wucherpreis von 3,50 ¤ pro Flasche zwar nie zahlen, aber wenn mir die CNL mit einem Treuebonus was schenkt, dann nehme ich das natürlich gerne mit.
Genau wie bei der Hinfahrt ist der DB-Schaffner zu faul, die Fahrkarten zu kontrollieren, ansonsten aber kommen wir pünktlich in Dresden an und ich kann meinen letzten Zug nach Weixdorf erreichen.
Antworten:
Guten Abend,

da saßen wir wohl im gleichen Zug auf der 253 ! Wir fuhren mit dem vorletzten ELS nach Decin und weiter im glühenden Y-Wagen nach Praha :hot: . Auf den kleinen Tischen im Anteil hätte man sich ohne weiteres ein Spielgelei braten können! Von dort aus ging es noch ein letztes Mal im Pannonia bis Breclav und zurück nach Brno-Zidenice, um einmal die Verbindungskurve nach Brno-Slatina zu fahren. Wie im Umlaufplan zu lesen war, kam auch ein 814.2, um uns auf diesen 8 Kilometern zu kutschieren. Dach gings wieder durch die Großbaustelle Brno nach Vranovice, um dann in 809 057 einzusteigen.



Danach gings wieder zurück nach Brno und weiter auf die 244. Bis nach Moravaké Bránice genossen wir die Fahrt im 050 001. Den Pendel nach Ivancice übernahm 850 032.


Ivancice mesto

Und ein weiteres mal ging es nach Brno. Von Brno wurde bei herrlichstem Dieselsound von 754 049 erstmal etwas Schlaf nachgeholt. Die Heimfahrt erfolgte über Praha und Decin. Die ELS-Büchse wurde von einem Lokführer verschönert, indem einen kleinen Teddiebär unter den Scheibenwicher geklemmt hatte. :eek:

Grüße,
KBS 113



von KBS 113 - am 24.11.2008 20:51

Ihr wurdet registriert

Mein Mitfahrer berichtete, er habe 2 "auffallend sächsisch sprechende" Fahrgäste wahrgenommen, wollte Euch auch ansprechen, Ihr wärt aber zu schnell weggerannt.
Hier noch ein bischen Betriebsgeschehen in Bro:
[www.youtube.com]
Keine Ahnung, warum youtube den Ton nicht aufgezeichnet hat, ist aber ohnehin nicht so wichtig.
Mich fasziniert es immer wieder, was für einen vielfältigen Wagenpark die Verkehrsbetriebe Brno unterhalten.

von wxdf - am 25.11.2008 10:39
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.