Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Senderbau und HF Technik
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 6 Jahren, 12 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 6 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
Fuffzehn (ehem Terminico), broadcaster, radiorom, HF Martin

SWR- / Wattmeter

Startbeitrag von Fuffzehn (ehem Terminico) am 25.08.2007 12:28

Hallo ihr da in diesem Forum, da wäre ein paar Sachen, die ich gerne mal wissen würde, ob man ein ordentliches SWR-/Wattmeter selber bauen kann, wenn ja wie viel es den kostet, und wenn nicht, wo man ein vernünftiges (zu welchem) Preis bekommen könnte

Soweit ich die Neiträge richtig deuten konnte, ist ein solches Gerät unablässig, wenn es darum geht, seinen Sender richtig zu konfigurieren.

Gruß, Nico
Antworten:
Ein anständiges Gerät SWR-/Wattmeter kostet fertig so um die 50 Kröten.
Lohnt sich da der Eigenbau?!?

Ausserdem brauchst du ein Referenzgerät zum Abgleich.

Gruss:
-Serge-


von radiorom - am 25.08.2007 13:33
Auf der "Harrys Homebrew" Seite gibt es einen Vorschlag zum Selbstbau einer Messbrücke.

http://web.telia.com/~u85920178/use/vswr-00.htm

Damit lässt sich allerdings keine Leistung messen. Ich schliesse mich der Meinung von Radiorom an, Selbstbau lohnt sich eigentlich nicht, es sei denn, man hat sowieso noch alles nötige herumliegen.

Gruss

von HF Martin - am 25.08.2007 13:40
Ok, vielen Dank ihr beiden, dann werde ich mir wohl mittelfristig eins zulegen.

Grüße, Nico

von Fuffzehn (ehem Terminico) - am 25.08.2007 17:48
Kann mir jemand ein preislich gutes (unter 50 Euro) nennen, dass auch geringe Leistungen messen kann?
Zum Beispiel, um Zwischenstufen durchzumessen, oder soll ich mir da lieber ein seperates Leistungsmessgerät holen?

Gruß, Nico

von Fuffzehn (ehem Terminico) - am 21.10.2007 22:34
Als absolute Low-cost Lösung kannst sowas nehmen:
SWR

Um dann zwischen den Stufen zu messen, kannst den Feldstärkermesser eines solchen Gerätes verwenden, indem du mit der kleinen Messantenne direkt an den Stufenausgang gehst. So wirst zwar keine absoluten Messwerte erhalten, aber um zu sehen ob eine Stufe verstärkt, reicht das allemal. Und das auch im Milliwattbereich.
Leistungsmesser haben oft den Nachteil, daß sie für sehr kleine Leistungen nicht empfindlich genug sind, so verträgt mein SWR/Leistungsmesser zwar bis 1 KW, benötigt aber zur SWR Messung mindestens 20mW für Vollausschlag/Set.
Gerade wenn du also zwischen Oszillator , Puffern und Treibern wenigstens relative Messungen machen willst, ist so ein Gerät mit Feldstärkemessung wesentlich empfindlicher und besser geeignet.
Um rein SWR zu messen tuts auch dieses billige CB-Teil. Obiges hat auch noch Leistungsmesser angeblich bis 150MHZ, tuts aber nicht wirklich korrekt. Genau dieses Teil habe ich mal geschenkt bekommen. Es zeigt viel mehr Leistung an als wirklich vorhanden. z.B. echte 1 Watt/100MHZ zeigt es dir mit 2,5 Watt an.
Aber für deinen Zweck und kleine Kasse ist es genau das richtige.

Ein Leistungsmessgerät, daß absolut genaue Messwerte auch im Mikrowatt/Milliwatt-Bereich liefert, also Oszillator/Puffer/Treiber-stufen wüsste ich jetzt keines, wahrscheinlich aber auch nur deshalb, weil ich da die Leistungspegel immer mit dem Spekki messe.

Gruß
Broadcaster

von broadcaster - am 22.10.2007 13:38
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.