Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Senderbau und HF Technik
Beiträge im Thema:
17
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
OkiDoki, HF Martin, kickbusch, Ralf G./ D-MNBP, piraat, broadcaster

Low pass Filter

Startbeitrag von OkiDoki am 12.10.2007 15:43

Hi Leute,

hab eine Frage zum Low Pass Filter. Habe hier einen Profline SFM mit einer Entstufe, die so 7-8 watt bringt. Die Entstufe hat einen Loww Pass Filter. Jetzt möche ich dahinter noch eine Entstufe packen. Muß dahinter dann noch einmal ein Low Pass Filter?

MfG OkiDoki

Antworten:

Ja, sollte noch ein Filter hin. Schau mal den Dualgate Mosfet Oszillator-Thread.

Gruss

von HF Martin - am 12.10.2007 16:03
Hi HF-Martin,
ich hab mirs fast gedacht. Besorg ich mir den gleich mit. Auf jede fall Danke für die schnelle Info.
Achja, dann gebräuchte ich noch einen doch etwas größeren Kühlkörper. Wo bekommt man wohl so Kühlprofile? Finde überall nur so Minidinger... Haste da vielleicht auch noch nen Tip?

MfG OkiDoki

von OkiDoki - am 12.10.2007 16:26
Was bedeutet für dich "Minidinger"? :) Um was für eine Endstufe handelt es sich denn, bzw. wieviel Wärme soll denn abgeführt werden?



von HF Martin - am 12.10.2007 16:47
Wäre dann für einen bzw. doppelten BLF 278...

von OkiDoki - am 12.10.2007 17:25
Ach so :)

Da kenne ich nur einen, der solch grosse Teile im Angebot hat:

http://fmzenders.com/



von HF Martin - am 12.10.2007 17:38
Zitat
HF Martin
Ach so :)

Da kenne ich nur einen, der solch grosse Teile im Angebot hat:

http://fmzenders.com/


Bei der Leistung verbrennt sich so manch einer seine schmutzigen Fingerchen.

Das Problem dabei ist meistens, das die wenigstenn einen vernünftigen Steuersender haben zur Speisung. Dieser produziert dann wohl mehr Oberwellen als sonst irgend etwas, die dann mit verstärkt werden. Was das zur Folge hat, brauch ich ja wohl nicht zu erwähnen.

Darüber hinaus haben die wenigsten die unbedingt notwenndigen Messmittel zum Abgleich.

Ich hatte letzte Woche Besuch von einem Lokalsender aus der Nähe Frankfurts. Dieser ist von der Netzagentur ausgemessen wurden aufgrund von massiven Flugfunkstörungen. (Verfahren läuft)

Jetzt dürft ihr dreimal raten, wovon der Sender und die Endstufen waren.

Gruß
Ralf

von Ralf G./ D-MNBP - am 12.10.2007 19:31
auf diese site unter: koeling/koelplaten

http://www.elektrodump.nl/

MfG.
Martin




von piraat - am 12.10.2007 21:34
Zitat

Darüber hinaus haben die wenigsten die unbedingt notwenndigen Messmittel zum Abgleich.

Wer mit BLF278 on air ist, sollte auch Geld für einen Spetrum-Analyzer übrig haben und über das notwendige know-how verfügen, ein sauberes Oberwellen/NebenwellenfreiesSignal zu erzeugen.
Wenn nicht, kann er auch kein Mitleid erwarten, wenn die Bundesnetzagentur ihm die
Störstrahlungen ankreidet.

Zitat

Dieser ist von der Netzagentur ausgemessen wurden aufgrund von massiven Flugfunkstörungen. (Verfahren läuft)

Da interessiert mich doch mal, ob wirklich die Oberwellen im UHF Flugfunk störten, oder die Nebenwellen im VHF Flugfunk.

Gruß
Broadcaster





von broadcaster - am 13.10.2007 07:11
Hi Leute,

die Seite fmzenders.com ist mir bekannt. Habe eine Preisliste von seinen Artikeln hier. Ist nach meiner Meinung etwas teuer, aber nicht schlecht. Es gibt aber mit Sicherheit Bessere... :-)
Was einen passenden Kühlkörper anbelangt, bin ich bei Ebay fündig geworden. piraat, trotzdem vielen Dank.
Was generell die hohen Leistungen anbelangt, sehe ich eigentlich keine großen Probleme. Sicherlich wird mit immer mehr Leistung das Risiko gepackt zu werden auch größer. Hat man aber einen guten Steuersender und ein Antennensystem, welches gut angepasst ist und auch für die Leistungen ausgelegt ist, wird auch die Entstufe keine Probleme machen.

MfG OkiDoki


von OkiDoki - am 13.10.2007 07:21
Zitat
broadcaster
Da interessiert mich doch mal, ob wirklich die Oberwellen im UHF Flugfunk störten, oder die Nebenwellen im VHF Flugfunk.
Broadcaster




Hi broadcaster,

soviel ich weiß, waren die Störungen im Bereich 118 - 137Mhz, dort findet die Abwicklung für starts/landungen und Groundcontrolle statt.

Ich gehe mal davon aus, das es massive Störungen der anfliegenden landenden Maschinen in Frankfurt/M waren.

Evt. sogar und da tippe ich sogar noch eher drauf waren es Störungen im Bereich 108 - 117,95MHz denn da laufen die automatischen Landesysteme Glideslope, Localyzer etc. drüber. das bedeutet, wenn dort Störungen auftreten kommt die Maschine entweder zu hoch oder aber was noch tragischer enden würde, viel zu tief rein was in Frankfurt bedeuten würde, das die landung evt. auf der Autobahn beendet ist mit 400 Toten.

Da hört der Spaß natürlich auf.

Ralf

von Ralf G./ D-MNBP - am 13.10.2007 07:44
Hi Andre,

ich fange erst einmal mit einem Mosfet an. :-) Wollte ein fertiges Modul verwenden, also fertig bestückte Platine auf einer Alu bzw. Kupferplatte und die dann auf einen großen Kühlkörper setzen. Genau, wie du beschrieben hast.

MfG OkiDoki

von OkiDoki - am 13.10.2007 09:51
Zitat

Hi Leute,

die Seite fmzenders.com ist mir bekannt. Habe eine Preisliste von seinen Artikeln hier.


Moin,

sag mal könntest du vielleicht mal die Preisliste posten?
Die Preise würden mich auch mal interessieren.

Danke :)

Viele Grüsse

von kickbusch - am 13.10.2007 10:19
Hi kickbusch,

die Preise kann ich Dir schicken. Sind allerdings schon ein paar Monate alt. Bräuchte dann eine E-mail-adresse...

MfG OkiDoki

von OkiDoki - am 13.10.2007 13:38
Zitat

Hi kickbusch,

die Preise kann ich Dir schicken. Sind allerdings schon ein paar Monate alt. Bräuchte dann eine E-mail-adresse...

MfG OkiDoki


Hab dir ne Mail mit meiner Adresse geschrieben ;)

von kickbusch - am 13.10.2007 13:48
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.