Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Nordostbayern
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
ER20 013, 330kW_Fan, Der Weißenburger, Gast

Chaos am Nürnberger Hbf nach Oberleitungsschaden

Startbeitrag von 330kW_Fan am 27.05.2009 05:58

Moin zusammen,

heute morgen oder gestern Abend muss ein Oberleitungsschaden am Nürnberger Hbf passiert sein. Im Radio und in den Zügen hieß es "Stromausfall in Nürnberg Hbf, es wird daran gearbeitet an einigen Gleisen den Strom widerherzustellen". Es gabe Verspätungen von 5-50min, wobei es sich auf den Dieselstrecken in Grenzen hielt.

Ich konnte vom RE aus Richtung Hersbruck(re Pegn) durch das vollkommen zugestellte östliche Vorfeld den ICE "Dresden" erkennen, auf dessen 1. Wagen ein Stück Oberleitung gefallen war, dass wie man deutlich erkennen konnte auch zu diversen Verbrennungen an der Außenhaut des ICE geführt hatte.

Vielleicht kann ja ein Großfahrzeugbediener, der daran vorbeikommt das ganze ein bisschen bildtechnisch festhalten, wenn er sowieso davor steht, um auf ein freies Gleis zu warten ;-) (wenn der ICE bis dahin noch dasteht)


Servuz,
Benedikt

Antworten:

Meldung der NN

[www.nn-online.de]

von 330kW_Fan - am 27.05.2009 07:11

Re: Meldung der NN

Der "Rangierunfall" hat sich gegen 4 Uhr ereignet. Es blitzte mehrere Male und dann fielen reihenweise die HS der herumstehenden Lokomotiven.

Und obwohl die am Bahnsteig stehenden Züge gegen 4:30 Uhr längst wieder Strom hatten, war es scheinbar nicht möglich, die Loks aus dem Bh Neusündersbühl an die am Bstg stehenden Züge fahren zu lassen, so dass reihenweise Züge wegen fehlender Traktion ausfielen.

Bsp: Ich wollte nach Würzburg - die erste RB (4:45 Uhr) stand bis ca. 5:30 Uhr ohne Lok am Gl. 14. Kurz nachdem die Lok an den Zug gefahren war, setzte sich IC 2029 um 5:33 Uhr (+3) in Richtung Würzburg in Bewegung. Natürlich gab es keinerlei akustischen Hinweis auf diese gerade abfahrende Reisemöglichkeit Richtung Würzburg - stattdessen stundenlanges Gedönse vom Band und der visuelle Hinweis +++ unbestimmt verspätet +++

Na danke..



von Gast - am 27.05.2009 10:28
Heute morgen war denke ich fast jeder Bahnreisenden oder Bahnerer :) davon betroffen.
Spitze der Verspätungspyramide war EN 490 mit knapp 5 Stunden !

Dennoch auch mal ein großes Lob an die Fdl und das Team des Bahnhofs Nürnberg.
Trotz größtem Stress alles versucht, die Züge irgendwie fahren zu lassen.

Greets, Torsten

von ER20 013 - am 27.05.2009 16:53

Vielleicht kümmert man sich ja nun...

... auch noch um den Ausfall sämtlicher Uhren an den Bahnsteigen!

Oder war der Uhrenausfall gar eine vorbereitende Maßnahme, um die Verspätungen besser vertuschen zu können? :D

Gruß,
Der Weißenburger

von Der Weißenburger - am 27.05.2009 18:08

Re: Vielleicht kümmert man sich ja nun...

Die Uhren gehen doch mittlerweile wieder!


von ER20 013 - am 27.05.2009 18:11
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.