Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Nordostbayern
Beiträge im Thema:
13
Erster Beitrag:
vor 6 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 6 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
628 245-2, Peles, 223 061, Höllenthal, ChristianMUC, Martin Pfeifer

Frage bzgl. Hof Hbf - Einfahrt aus Richtung Bad Steben bzw. Sachsen

Startbeitrag von 628 245-2 am 02.12.2011 22:53

Hallo Leute,

so weit ich weiß, gibt es in Hof Hbf die Möglichkeit, manche Bahnsteige aus Richtung Bad Steben/Sachsen über zwei verschiedene Fahrstraßen anzufahren. Nur: welche sind das, über welche Gleise kommt man da? Ich weiß zum Beispiel, dass man über eine bestimmte Fahrstraße aus Richtung Bad Steben mit 60 km/h nach Gleis 6 einfahren kann, über eine andere allerdings auch nur mit 30 km/h.

Allgemein präsentiert sich das Gleisvorfeld des Hofer Hbf aus Richtung Sachsen sehr kurvig und - na ja, irgendwie ungewöhnlich:



Weiß jemand, warum da viele Gleise so kurvig angebunden sind, obwohl es auch durchaus gerade möglich gewesen wäre?

Gruß
Jan

Antworten:

Nachdem der Fahrweg von Neuhof her in den Hbf nach Gleis immer der gleiche ist, muss es am D-Weg liegen. Die Fahrstraße führt in allen Fällen vom Einfahrsignal G195 zum Ausfahrsignal P206, ein Zwischensignal gibt es am Gleis 206 nur Richtung Norden. Bei Einfahrt mit 60 führt der Durchrutschweg hinter dem Signal P206 bis vor das Sperrsignal 315II, so dass keine Fahrten aus den Gleisen 205 bis 209 möglich sind. Bei Einfahrt mit 30 ist der Durchrutschweg 0m, endet also direkt am Zielsignal.

von ChristianMUC - am 03.12.2011 09:01

zwei Fahrtwege ...

... gibt's nach meinen Beobachtungen zum Gleis 10 aus Richtung Bad Steben / Plauen:

1. Über das fortgeführte Streckengleis Ri. Gleis 11 und dann abzweigen
2. Über die Zufahrt zu den Gütergleisen, ganz nah am ehemaligen Stellwerk am Ablaufberg vorbei.

Wann welcher Fahrweg günstiger ist, konnte ich noch nicht ergründen.

Der Zusammenhang zwischen Einfahr-Geschwindigkeit und Durchrutschweg klingt interessant.

von Höllenthal - am 03.12.2011 10:03

Dank und Anmerkung [mB]

Vielen Dank für dieses Übersichtsbild, Jan.

Als besonders nachteilig empfinde ich beim derzeitigen Spurplan, daß von/nach Gleis 1 bis 8 jeweils nur eine einzige Ausfahrt/Einfahrt gleichzeitig möglich ist, weil alle Fahrten durch den gleichen Flaschenhals führen (siehe roter Kreis unten im Bild). Wie man auf Deinem Bild gut sieht, könnte man daran leicht etwas ändern, wenn man die Gleise 6 bis 8 auch direkt vom Streckengleis Leipzig-Hof her anbinden würde, so wie das bei Gleis 10 der Fall ist. Platz dafür wäre vorhanden.

Aber vielleicht ist ja in dieser Hinsicht noch etwas geplant, denn an dieser Stelle liegen ja neue Weichen zum Einbau bereit?

Gruß 223 061




von 223 061 - am 03.12.2011 12:57

Re: Dank und Anmerkung [mB]

Hallo, du Alex-223,

mein Bild ist vom 20. März 2011, also schon etwas älter.
Ob die Weichen tatsächlich für eine neue Fahrstraße gedacht sind, weiß ich nicht.

Hier übrigens noch ein Bild von "dir", am 2. Juli 2010 in Hof Hbf:


Gruß
Jan

von 628 245-2 - am 03.12.2011 14:42

Das ist mir jetzt aber peinlich...

Zitat
628 245-2
Hier übrigens noch ein Bild von "dir", am 2. Juli 2010 in Hof Hbf


... daß Du ein Bild von "mir" öffentlich im Forum zeigst. ;-)

Ob die Weichen auch heute noch dortliegen oder schon anderweitig verbaut wurden, ist auf meinen vom Luftsteg aufgenommenen Handybildern leider nicht erkennbar. Am ungünstigen Spurplan hat sich bisher jedenfalls nichts geändert.

Gruß 223 061







von 223 061 - am 03.12.2011 15:34

Re: Das ist mir jetzt aber peinlich...

Richtig, das ist mir auch aufgefallen. Auf meinem Bild von Hof Hbf sieht man zum Beispiel recht deutlich, dass man mit ein paar Weichen ganz einfach das Gleis, auf dem da kein 628 steht, als zusätzliches Einfahrgleis nutzen könnte, zumindest in Richtung Gleis 2 und 4.

Gruß
Jan

von 628 245-2 - am 03.12.2011 15:59

Re: Das ist mir jetzt aber peinlich...

Zitat
628 245-2
... dass man mit ein paar Weichen ganz einfach das Gleis, auf dem da kein 628 steht, als zusätzliches Einfahrgleis nutzen könnte, zumindest in Richtung Gleis 2 und 4 ...


Ob das so günstig wäre, eine Einfahrt durch die Abstellung?

Soweit ich mich erinnere, wurde hier schon mal über den Hofer Spurplan diskutiert - mit dem Ergebnis, dass es im Zuge der Elektrifizierung KEINE Veränderungen geben wird.

von Höllenthal - am 03.12.2011 16:09
Servus,

die kurvige Führung der Gleise dürfte sich aus dem Platzbedarf für die anderen Gleisgruppen, vor allem die Abstellgruppe links auf Deinem Bild ergeben haben. Es war bis in die 30'er Jahre üblich, im Vorfeld der großen Bahnhöfe die Streckengleise ein Stück nach links oder rechts zu verschieben, um auf dem vorhandenen und in der Regel nicht erweiterungsfähigen Planum die benötigten Abstellgleise unterzubringen. Hog gehört zu jenen Bahnhöfen, auf denen keine Rücksicht auf eine möglichst hohe Geschwindigkeit durchfahrender Züge zu nehmen war. Das Beschleunigungsvermögen der Dampftraktion war relativ gering und in Hof hielten eh alle Personenzüge. Eventuelle durchfahrende Güterzüge kamen bis in die 50'er Jahre eh nicht auf mehr 65 km/h.

Die konsequente Zusammenführung der Gleise 1 bis 8 zu einem Flaschenhals dürfte das Ergebnis einer Spurplan-Optimierung in den 70'er Jahren sein. Es ging einfach darum, die Anzahl der Weichen und damit den Unterhaltungsaufwand zu minimieren. Bei der damaligen Verkehrsstruktur - relativ geringer Personen- und Güterverkehr in Richtung Gutenfürst und nach Bad Steben, aber viele Rangierfahrten in die Abstellanlage - reicht das aus, zumal die Dieselloks und der Rangierfunk auch das Rangieren selber beschleunigt haben.

Von den beiden Fahrmöglichkeiten von Plauen (rechtes Gleis) / Bad Steben nach Gleis 10 dürfte der Regelfahrweg der linke, mehr "gerade", sein, während der rechte über die Anbindung der Gütergleise die sog. Umfahrzugstraße ist. Diese nimmt man in diesem Fall normalerweise nur, wenn es nicht vermeiden ist, sprich Weichenstörung oder Bauarbeiten. Aus der Nutzung ergeben sich keine betrieblichen Vorteile wie gleichzeitig mögliche Fahrten.

von Martin Pfeifer - am 03.12.2011 21:42

wer fährt wo?

Die Doppeleinheit 612 kommt die aus Sachsen oder fährt die nach Sachsen?
Aber alles in allem ein schönes Bild? Von wo aus hast du das geschossen?

.. fragt sich Peles

von Peles - am 03.12.2011 22:00

Re: wer fährt wo?

Hallo Peles,

der Doppel-"Zwölfer" kommt aus Richtung Gutenfürst, und zwar auf dem linken Gleis.

Gruß
Jan

von 628 245-2 - am 04.12.2011 00:52

Aufnahmestandort

... und von wo aus hast du das Bild geschossen? Drehleiter der FFW? Hochhaus? Huschrauber? :-)

von Peles - am 04.12.2011 08:27

Re: Aufnahmestandort

Hallo Peles,

da ich nicht Mitglied der FFW bin und der Privathubschrauber gerade in der Wartung war ;-) bleibt ja nur ein Hochhaus über.

Gruß
Jan

von 628 245-2 - am 04.12.2011 09:56
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.