Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Eisenbahnforum Nordostbayern
Beiträge im Thema:
8
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 5 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
223 061, Guliver, GuenterM, Siemensianer

PM (Frankenpost) zur Direktverbindung Hof-München

Startbeitrag von 223 061 am 22.07.2012 11:35

Was die Hofer nur schon wieder rummosern? Statt daß sie froh sind, eine Verbindung zu einem "richtigen" Flughafen zu bekommen.

[www.frankenpost.de]


Neu für mich ist das Vorhaben der BEG, die RE-Linie München-Regensburg-Nürnberg zu einem Stundentakt verdichten zu wollen. Die Nachfrage ist mit Sicherheit vorhanden.
Zwischen Regensburg und Nürnberg wird es dann aber noch enger, inclusive Trassenkonflikt mit dem Fernverkehr. Hier müßte das Fahrplankonzept umgestaltet werden. Gleiches gilt zwischen Regensburg und München für den ALEX-Nord bzw. dessen Nachfolgeverkehr.

Gruß 223 061

Antworten:

Zitat
223 061
Was die Hofer nur schon wieder rummosern? Statt daß sie froh sind, eine Verbindung zu einem "richtigen" Flughafen zu bekommen.


Da mosern ja nicht "die Hofer" sondern das Beratungsunternehmen Vieregg-Rössler.

von Guliver - am 22.07.2012 12:13
Zitat
Guliver
Zitat
223 061
Was die Hofer nur schon wieder rummosern? Statt daß sie froh sind, eine Verbindung zu einem "richtigen" Flughafen zu bekommen.


Da mosern ja nicht "die Hofer" sondern das Beratungsunternehmen Vieregg-Rössler.



Ja schon, aber "die Hofer" haben das Mosern offenbar in Auftrag gegeben. Oder in wessen Auftrag hat das Beratungsunternehmen gearbeitet? Warum ist denen nicht eingefallen, gleich mal bei der BEG nachzufragen, bevor man irgendwelche Theorien veröffentlicht? Wenn Ostbayern eine gute Flughafenanbindung haben will (und da ist man sich hoffentlich in der Region einig), dann muß man wohl den Umweg über die Neufahrner Kurve notgedrungen inkauf nehmen.

Gruß 223 061

von 223 061 - am 22.07.2012 15:30
Zitat
223 061
Was die Hofer nur schon wieder rummosern? Statt daß sie froh sind, eine Verbindung zu einem "richtigen" Flughafen zu bekommen.

[www.frankenpost.de]


Neu für mich ist das Vorhaben der BEG, die RE-Linie München-Regensburg-Nürnberg zu einem Stundentakt verdichten zu wollen. Die Nachfrage ist mit Sicherheit vorhanden.
Zwischen Regensburg und Nürnberg wird es dann aber noch enger, inclusive Trassenkonflikt mit dem Fernverkehr. Hier müßte das Fahrplankonzept umgestaltet werden. Gleiches gilt zwischen Regensburg und München für den ALEX-Nord bzw. dessen Nachfolgeverkehr.

Gruß 223 061


Ich seh das jetzt eher als Chance Regesburg-Muenchen mit 3 Zuggattungen zu betreiben. RB's (agilis) auf Teilabschnitten, Stuendliche REs mit vergleichsweise vielen Halten (also wie bisher die meisten REs) zum Flughafen und ALX/IRE mit nur Halt in Freising und Landshut alle zwei Stunden direkt in die Hauptstadt.
Den RE kann man bei Bedarf dann auch noch zum Hbf fluegeln (so wie ich die BEG kenne werden das eh wieder Triebwaegen).

von Siemensianer - am 22.07.2012 17:11
Zitat
223 061
Ja schon, aber "die Hofer" haben das Mosern offenbar in Auftrag gegeben. Oder in wessen Auftrag hat das Beratungsunternehmen gearbeitet?


Den beiden Herren traue ich auch zu, dass sie sowas auch auf eigene Faust machen. Im Artikel und auf der Firmenhomepage ist zumindest kein Auftraggeber genannt. Es wird nur eine Stellungnahme durch VR zur Ausschreibung "Ringzug Ost" erwähnt.

Zitat

]Wenn Ostbayern eine gute Flughafenanbindung haben will (und da ist man sich hoffentlich in der Region einig), dann muß man wohl den Umweg über die Neufahrner Kurve notgedrungen inkauf nehmen.


Als Alternative könnte ich mir auch ein doppeltes Flügeln vorstellen. Von Nürnberg und Hof werden die Züge vereinigt. In Freising trennen sich die Zugteile wieder, ein Teil fährt über den Erdinger Ringschluss, der andere direkt über Feldmoching zum Hauptbahnhof. Das ganze natürlich mit Triebwagen und einer Elektrifizierung Hof-Regensburg.

Viele Grüße

Peter

von Guliver - am 22.07.2012 18:06

Klingt gut

Zitat
Guliver
Als Alternative könnte ich mir auch ein doppeltes Flügeln vorstellen. Von Nürnberg und Hof werden die Züge vereinigt. In Freising trennen sich die Zugteile wieder, ein Teil fährt über den Erdinger Ringschluss, der andere direkt über Feldmoching zum Hauptbahnhof. Das ganze natürlich mit Triebwagen und einer Elektrifizierung Hof-Regensburg.


Klingt gut. Neben einer Elektrifizierung NRH-NHO wären dafür auch geeignete Züge notwendig. Vielleicht die Doppelstock-Triebwagen von Stadler?

Wird wohl ein Wunschtraum bleiben...


Gruß 223 061

von 223 061 - am 22.07.2012 18:26

Re: Klingt gut

Zitat
223 061
Klingt gut. Neben einer Elektrifizierung NRH-NHO wären dafür auch geeignete Züge notwendig. Vielleicht die Doppelstock-Triebwagen von Stadler?

Wird wohl ein Wunschtraum bleiben...


Gruß 223 061


Die Elektrifizierung halte ich für keinen Wunschtraum, die ist für mich ziemlich realistisch.
Und bei den Elektrotriebwagen könnte man eine Mixtur aus Flirts und Kiss machen wie auf der Moselstrecke mit CFL-Kiss und DB-Flirt. (Alternativ Bombardier Twindexx + Talent, Siemens Dosto+Desiro oder Bombardier Coradia Duplex+Lirex um hier die drei anderen Hersteller auch zu nennen) Die Frage ist ob Ringzug Ost und Alex vom gleichen EVU gefahren werden oder ob zwei verschiedene EVUs sich auf so eine Kooperation einlassen.

Viele Grüße
Peter

von Guliver - am 22.07.2012 20:46

Gemoser ist doch auch berechtigt

Abgesehen davon, dass zu den Hofer Zügen anscheinend noch gar nichts Genaues feststeht - Meckern über die Umleitung über den Flughafen ist doch mehr als berechtigt. Fluggäste sind, alles eingerechnet, mehrere Stunden unterwegs, länger als die meisten Bahnfahrgäste, außerdem sind die Flugpläne eh normalerweise nicht so dicht, dass man die optimale Wunschabfahrzeit kriegt, insofern fällt die halbe Stunde zusätzliche Fahrzeit durch Umsteigen in Freising kaum ins Gewicht. Und "man" fliegt ja auch nicht jeden Tag. Auch wenn das jetzige Angebot bleiben und die Flughafenanbindung zusätzlich kommen würde, wäre es verständlich, wenn sich Pendler durch die Umleitung vor den Kopf gestoßen fühlen würden.

von GuenterM - am 24.07.2012 15:44
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.