Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
LUPO-AROSA-Forum.de.vu
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 16 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 16 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Arosa-Lupo-Club, doc, Arosa-Lupo_Club, Marc, unbekannt, Wendelin

Welchen Lupo?

Startbeitrag von Wendelin am 26.11.2001 11:11

Hallo allerseits,

ich suche für meine Allerbeste einen Spar-Lupo. Weiß nur nicht welchen. Lupo 3L fällt wegen Tiptronic weg. Ansonsten ist alles drin. Es darf auch ein Diesel sein.

Meine Fragen:

Saug- oder Turbodiesel?
Welcher Benziner ist am sparsamsten?
Welche Macken hat der Lupo?
Auf was muss man beim second-hand-Lupo achten?

Bei Neuwagen: Wer hat Erfahrungen mit EU-Import (Garantie Gewährleistung.etc)?

Wer kann günstigen, zuverlässigen EU-Importeur empfehlen?
Wer kennt eine Firma im Euroäischen Nachbarbereich, bei dem man den kleinen selber und noch günstiger als über Importeur abholen kann?

Danke, Wendelin

Antworten:

hi wendelin. ich empfehle dir einen tdi,der ist sparsam. zu macken und eu fahrzeuge kann ich keine angaben machen.mfg unbekannt

von unbekannt - am 26.11.2001 15:25
Hi Wendelin,

habe meinen Lupo bei www.autowolf.de gekauft.

Hat alles super geklappt. Ich kann Dir weniger zu den Emphelungen sagen.

Habe mir dort einen 1.4, 75 PS Benziner gekauft. Vor 2 Jahren mit Klima, elektr. Fensterhebern, Zentral, ColourPaket, AluFelgen mit 185er Reifen, NSW, Easy Entry usw. für 22.400 DM.

Bin echt zufrieden: Verbrauch insgesamt 6,2 l, Super, auch die Versicherungseinstufung ist sehr akzeptabel.

Wenn Du noch Infos brauchst mail mir doch einfach

Marc

von Marc - am 28.11.2001 17:02
Hallo,
sie suchen einen "Spar-Lupo". Leider ist das Thema nicht ganz so einfach wie meist angenommen wird.
Der Lupo 3L ist nur vom Verbrauch her sparsam. Versicherung, Steuer und der Kaufpreis sind im Vergleich zu den anderen Modellen wesentlich teuerer, dazu kommen noch einige Probleme wie übermäßiger Reifenverschleiß, Bremsverhalten, etc.
Ähnliches gilt für den GTI , FSI?, und den 1.4er mit 100 PS.

Soll lediglich der Unterhalt preiswert sein, so ist über die Versionen 1.0, 1,4 Benziner und SDI nach zudenken.
Ich hatte für meinen Arosa die Versionen 1.0 und SDI durchgerechnet und kam zu dem Ergebnis das die 1.0 Version gegenüber dem SDI bis ca. 25.000km minimal preiswerter ist, d.h. meinen Arosa bewege ich derzeit mit 0.30 DM Vollkosten.

Den Arosa SDI hatte ich probegefahren und fand diesen ein wenig zu laut.

Den besten Kompromiss stellt wohl der 1.4 mit 60 PS da. Dieser ist nicht ganz so träge auf der Autobahn und im Zwischenspurt über 100km/h. Alle Versionen sind für den Stadtverkehr allerdings mehr als ausreichend.

ABS, Servo und 175er Reifen sind grundsätzlich empfehlenswert.
Komfortausstattungen wie Fensterheber und Zentralverriegelungen sind zwar nett, hatten sich in der Vergangenheit aber als defektanfällig gezeigt. Die Ursache ist hier wohl Korrosion an den Kontakten bedingt durch eindringendes Wasser .

Ansonsten ist zu sagen das es bei jedem Modell "typische" und sporadische Mängel gibt was aber in den meisten Fällen nur für Ärger sorgt und nicht unbedingt zum Liegenbleiben führt.

Seltsamerweise gibt der letzte ADAC-Report wieder das der Arosa nicht so defektanfällig sein soll wie der Lupo.

Ich hoffe das Sie nun nicht verschreckt sind und eine vernünftige Wahl treffen können.
(PS: Ich habe Ihnen unsere Einladung zugemailt, weiteres nachfolgend)



Hier ein Auszug aus unseren Nachrichten:
Betreff: Mitgliedschaft und Yahoo-ID gewünscht?

Hallo Mitglieder,
da die Seite nur mit einer Yahoo-ID vollständig einzusehen ist und
sich nur sehr wenige Mitglieder damit "bewaffnet" haben, habe ich
mich entschlossen diesem Personenkreis eine Yahoo-ID (identisch mit
einer Email-Adresse!) zu verschaffen.
Dies bedeutet das ich für euch (auf Wunsch!!)eine solche ID einrichte.

Was ich dazu brauche ist folgendes:
1) eure bisherige Emailadresse
2) euren Wunschnamen@yahoo.de

Diese Infos sendet Ihr bitte an arosa_lupo_club@yahoo.de !!!

Ich werde dann die Emailadresse einrichten, die Mitgliedschaft zum
Club einrichten und euch das Passwort an eure bisherige Emailadresse
zusenden.
Alles was Ihr dann noch zu tun habt sind die Einstellungen und das
PASSWORT bei YAHOO!MAIL unter Optionen-> "Account Informationen" zu
ÄNDERN!
Dann braucht ihr nur noch die Site www.yahoogroups.de aufzurufen und
auf der linken Seite unter "Meine Y!Groups" den Arosa-Lupo-Club
aufzurufen. (Man kann sich dann auch direkt bei Yahoogroups mit der
ID anmelden!)

Jetzt stehen euch alle freigeschalteten Funktionen offen.

Wenn gewünscht lösche ich eure angemeldete Emailadresse heraus, damit
lediglich die Yahooadresse die Clubmitteilungen bekommt.

Für weitere Fragen stehe ich jederzeit zur Verfügung.


Kai Stepken

Arosa-Lupo_Club


von Arosa-Lupo_Club - am 29.11.2001 13:13

Nachtrag

Mein Arosa ist ein Importwagen, den ich über Daihatsu Orgas in Gelsenkirchen erworben habe (http://home.mobile.de/Orgas).
Die TÜV-Prüfung bzw. Briefausstellung in Deutschland wurde durch Orgas übernommen.
Für die Garantie wurde das Serviceheft (abgestempelt?) über einen Vetragshändler an das Werk geschickt und dort überprüft.
Das Bordbuch wurde für ca. 30.- DM nachbestellt.
Anmeldung kein Problem.

Allerdings ist bei EU-Importen mit kleineren Nachteilen zu rechnen:
Die Steuernorm kann anders ausfallen (D3 statt D4).
Ersatzteilbeschaffung etwas komplizierter.
Warum?
Hier kann ich nur für meinen Seat sprechen.
Andere Zündkerzen und Ölfilter notwendig und der Rückwärtsgang liegt bei mir unter dem 5. Gang anstatt links neben dem 1.

Aber mit einem guten Händler ist das alles kein Problem!

Kai Stepken

Arosa-Lupo_Club


von Arosa-Lupo-Club - am 29.11.2001 13:26
Hi Wendelin,

ich hab seit etwa einem viertel Jahr einen Arosa SDI aus Anfang 97. Vorher hatte ich nen Passat mit 115 PS und Automatik, aber die Umstellung war nicht so schlimm. Mein Arosa hat jetzt schon über 95.000 KM auf der Uhr - und läuft prima. Der Verbrauch liegt bei 4,2 bis 4,5 L/100 Km - auf der Bahn mit Spitze 175 Km/h schon mal nahe sechs Liter. Das der zu laut ist, kann ich nicht sagen - rappelt morgens halt ziemlich, aber nach ein paar hundert Metern ist das verschwunden und er brummt erträglich - man macht halt etwas Musik an.

Macken: das Übliche
- hakeliges Türschloß an der Fahrerseite
- knarrende Sitze in Kurven

Ich hab normale 175er Reifen auf Stahlfelge drauf - reicht vollkommen aus.

Gegen den Dreck an der Flanke hab ich mir Schmutzfänger (wie spießig ! ) drangeschraubt - Kosten etwa 60 DM, hätt ich mir auch sparen können, die bringen nicht viel !

Wenn Du nicht viel fährst, denk ich, solltest Du den 1.4er mit 44 Kw nehmen.

Viel Spaß beim Rechnen.

von doc - am 02.12.2001 18:59
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.