Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum der Handball-Landesliga im Bezirk Hannover
Beiträge im Thema:
11
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Leo, Michael aus na ja ihr wisst schon wo, Hübi, mr.bean, Mister iX, N24, Big O (HSG Nienburg), Christoph Neelmeier, Zeitungsleser, Hoax

HSG Langenhagen will die Titelträume von Evers Ex-Klub begraben

Startbeitrag von Zeitungsleser am 11.04.2008 07:10

HSG Langenhagen will die Titelträume von Evers Ex-Klub begraben

Am 24. Spieltag der Landesliga der Herren muss die HSG Langenhagen am Sonntag (17 Uhr) in der Sporthalle Waltringhausen beim Tabellenzweiten HSG Schaumburg-Nord antreten. Eine pikante Aufgabe für die Spieler von Trainer Michael Evers, der vor seinem Engagement bei der HSG Langenhagen bei den Gastgebern als Übungsleiter tätig war.
Er kennt das Team der Schaumburger also bestens und könnte mit einem Sieg die Titelträume in Waltringhausen platzen lassen. Die Schaumburger liegen zurzeit drei Punkte hinter dem Tabellenführer SV Aue Liebenau und dürfen sich keinen Punktverlust mehr erlauben, wollen sie weiter von der Verbandsliga träumen.
Solche Ziele können die Langenhagener schon lange nicht mehr anstreben – dafür war die Hinrunde zu schwach. Mittlerweile hat sich das Evers-Team aber gefunden. Der Coach will auch dieses Spiel über die Abwehr gewinnen. Auf die Deckungsarbeit hat er in den zurückliegenden Wochen das Hauptaugenmerk gelegt. Diese Trainingsmaßnahme trägt Früchte: Die Langenhagener haben im Vergleich bisher die wenigsten Gegentore der Liga hinnehmen müssen.

Antworten:

Laut SIS gewinnt Langenhagen mit 22:21 in Waltringhausen gegen Nordschaumburg!

von Big O (HSG Nienburg) - am 13.04.2008 17:30
Das ist korrekt!!!

Geld wirft keine Tore und Orange trägt nur die Müllabfuhr!

Wir haben großartig gekämpft, die Schaumburger konnten sich über die Schiedsrichter echt nicht beklagen und taten es natürlich dennoch...
Schaumburgs Pole auf Rechtsaußen präsentierte sich sympathisch wie immer und der letzte Woche noch so hoch gelobte faire Sportsmann Lattwesen entlud seinen Frust in einem brutalen Foul an Andreas David...peinlicher Höhepunkt war dann, dass sich Schaumburgs Bank und das Publikum über die dafür verhängte Zeitstrafe aufregte...wer so zulangt, der sollte demütig vom Feld gehen und sich freuen das er nächste Woche auflaufen darf!!!

So viel dazu!

Leo

PS: Glückwunsch an Liebenau!!!

von Leo - am 14.04.2008 18:35
Man sind die Langenhagener Favoriten-Killer, unglaublich...

von Christoph Neelmeier - am 14.04.2008 20:02

Rubrik "TOLL"

Aha ... Geld wirft keine Tore ... so so Orange trägt nur die Müllabfuhr.

Und in Langenhagen trägt man als Alltagskleidung wohl neuerdings Bretter vor den Köpfen.
Schade das man nun auf Spielberichte von Leuten zurück greifen muß, die das geistige Niveau einer kniehenden Waldameise (Formica rufa) besitzen.

Das die Schiedsrichter genauso schlecht waren wie deine dusseligen Kommentare, muß dir doch in dem Augenblick aufgefallen sein als deine Mannschaft zum zweiten mal den Anwurf zum Halbzeitbeginn ausführen durfte.

Hoffe nur das das Schreiben von kleinen Spielanekdoten demnächst wieder "Michael" in die Hand nimmt.

Danke

von N24 - am 14.04.2008 20:38

Re: Rubrik "TOLL"

Also zum geistigen Level wollte ich nur sagen, dass zurückgreifen nur EIN Wort ist....ansonsten hab ich nie gesagt das die Schiedsrichter gut waren, sondern nur, dass Schaumburg sich nicht beklagen konnte und meine Mannschaft hat den Anwurf freiwillig wieder abgegeben, dass dieses vorbildliche Verhalten im Bereich sportlicher Fairness von "Euren" Spielern leider nicht so schnell erlernt werden konnte ist nicht meine Schuld....dazu passend versteckst Du Dich hinter nem Pseudonym um mich zu beschimpfen...aber dieses feige Verhalten kennt man hier ja und es wurde bereits mehr als ausreichend diskutiert.

Achja, eines noch...ich habe hier niemanden auf so dumme Art beleidigt wie Du es nötig hattest, aber der Stachel der Niederlage sitzt halt tief!


von Leo - am 15.04.2008 00:16

Re: Rubrik "TOLL"

Geile "Diskussion"

Ich mache nachts andere Sachen ...

von Hoax - am 15.04.2008 06:45

Spielbericht Schaumburger Nachrichten

21:22-Pleite für die HSG

Waltringhausen (hga.). Die HSG Schaumburg Nord hat in eigener Halle gegen die HSG Langenhagen 21:22 (10:11) nicht nur zwei Punkte, sondern auch den zweiten Tabellenplatz in der Handball-Landesliga verloren. Nur eine Woche nach der Niederlage im Kampf um den Aufstieg beim Tabellenführer SV Aue Liebenau zeigte die HSG alte Fehler, trat allerdings auch mit vier angeschlagenen Spielern an und fiel auf den dritten Platz zurück.
Florian Günzel, Patrick Daseking, Tomasz Czerwinski und Daniel Hilbig litten bereits unter der Woche beim Training an einem Infekt. „Da hat dann die letzte Kraft gefehlt, dass ändert aber nichts daran, dass wir schlecht waren“, erklärte HSG-Coach Claas Wittenberg. Insgesamt habe seine Mannschaft über 60 Minuten nicht zur richtigen Einstellung gefunden, so Wittenberg. Es begann nach Plan, die HSG führte 8:5 und 10:6, ehe der Angriff die taktische Disziplin fahren ließ. „Vor allem aus dem Nichts, zwei Schritte und drauf“, be-schrieb Wittenberg die unvorbereiteten Abschlussversuche. Nach dem 10:11-Pausenrückstand verlief die Begegnung - auch auf Grund der schlechten Chancenverwertung der Gastgeber - ausgeglichen. Über 16:16 und 19:19 führte die HSG 21:20, ehe sich die Gäste am Ende knapp durchsetzten.
HSG Schaumburg Nord: Günzel 6, Lattwesen 5, Steege 4, Hecht 2, Czerwinski 2, Juretzka 1, Hilbig 1.

Quelle: Schaumburger Nachrichten vom 14.04.08


von mr.bean - am 15.04.2008 09:51

Re: Spielbericht Schaumburger Nachrichten

Tja, mein Name wurde genannt, gerufen und hier bin ich. Zu allem vorher geschriebenen möchte ich mich nicht äußern.
Das Spiel war für mich natürlich etwas besonderes, wer (jemand in gleicher Ausgangslage) da was anderes behaupten würde, sagt schlechthin die Unwahrheit. Natürlich war ich angespannt, bei seiner alten Truppe zu spielen ist etwas emotionales. Meine jetzige hat mir vor dem Warmmachen aber etwas Lockerheit gegeben. Der Anfang war ja auch sehr vielversprechend, ich gewann die Seitenwahl und das Spiel fing an,ohne dass ich darauf geachtet habe wer Anwurf hatte. Wir gingen in Führung und beide Seiten haben nicht das Hochklassige Spiel abgeliefert, es lebte von seiner Spannung. Dann stand es 6:6 und Schaumburg kam zu einfachen Toren, weil wir 8 Minuten nicht konsequent gedeckt haben, und sind 10:6 in Führung gegangen. Danach haben wir uns wieder stabilisiert, ordentlich gedeckt und Schaumburg zu Fehlern gezwungen, die wir genutzt haben. Halbzeit 11:10 für uns. Dann das kurioseste am Wochenende: Schaumburg wollte Anwurf machen. Ich wusste ich hatte die Wahl gewonnen und bestand auf Anwurf Langenhagen, was die nicht immer glücklich wirkenden Schiedsrichter unterstützten. Meine Mannschaft war unsicher und verwirrt, worauf ich sie befragte und sie mir sagte, dass sie zu Anfang Anwurf gehabt hatte. Desweiteren teilte sie mir mit, dass sie den Ball gleich rüberwerfen werde. Dieses ist auch geschehen und alle waren wieder beruhigt. Das Spiel war geprägt von beiden Abwehrreihen, was sich ja auch im Ergebniss spiegelt. Es war aber auch kein überhartes Spiel, es war kampfbetont. Am Ende haben wir meiner Meinung nach aufgrund unserer Ausgeglichenheit und unserem Willen nicht ganz unverdient gewonnwn. Auch weil ich glaube, dass wir etwas disziplinierter das ganze durchgezogen haben. Jemand anderes wird da vermutlich anderer Meinung sein, aber wir haben nun mal gewonnen und meine Mannschaft hat mich an diesem Abend sehr glücklich gemacht. Ich möchte meiner Mannschaft für diesen Wettkampf danken.
Nicht vergessen: Handball ist ein schöner Sport und

munter weitertrainieren



von Michael aus na ja ihr wisst schon wo - am 15.04.2008 14:36
Starke Zusammenfassung!

Alles gleichmäßig abgewogen, beide Seiten betrachtet und nüchtern, objektiv, einfach mal drauf los geschrieben. Nicht nur deshalb bist du bei uns so beliebt.

Was sind wir bloß für undankbare, unfaire, überbezahlte, zusammengekaufte ********(BELEIDIGUNGEN WERDEN GELÖSCHT)...
Und Lattwesen, der Schlingel, hat in Liebenau die ganze Liga getäuscht.
Auf einmal stellt sich raus, dass der Bösewicht doch foult.

Ganz ehrlich: Ich bin auch drauf reingefallen.

Ich freu mich auf evtl. weitere Berichte aus deiner verehrten Feder.
Macht schon Spaß.

So long.

von Hübi - am 16.04.2008 14:05
Hübi, Hübi, Hübi!
Jetzt lass doch dem armen Trainer von Langenhagen diesen einen Sieg! Er hat doch sonst so wenig in seinem Leben. Ist schon ein Armutszeugnis sich so profilieren zu müssen... Und dabei doch nicht aufzupassen (bei der Seitenwahl...)
Aber in dem Sportsmann Lattwesen kann sich auch niemand täuschen lassen. Ist doch allen klar, dass er die Sektfasche für den eigenen Sieg mithatte. Den gab es leider nicht mehr zu feiern. Also hat er sie abgegeben.
Ist dann aber wieder eine schöne Geste.
Take it easy...

von Mister iX - am 18.04.2008 14:13
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.