Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
11
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 5 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
Sternchen*, icke WES, lieb.chen, Rosenfan, geli67

Dringende Frage an alle!!!!

Startbeitrag von Sternchen* am 29.04.2009 11:18

Hallo alle zusammen!

Es brudelt mal wieder,was die Ärzte betrifft,daher unsere Frage:

Welche rechte haben wir,unsere Entlassungsberichte zu bekommen??
Muß die Klinik oder der weiterbehandelnde Arzt uns diese aushändigen????
Die KK sagt,der weiterbehandelnde Arzt.

Beide tun es eben nicht,aber wir brauchen für Junior die Berichte,um endlich das Geld von derVersicherung(KH-Tagegeld) zu bekommen.
Die haben schon selbst die Berichte angefordert,aber keine Reaktion.

Doof ist oder auch nicht,daß Juniors Betreuer(auch RA)Nacken sitzt.

Hat jemand Ahnung,ist wichtig!!Danke.

Lieben Gruß von Sternchen*+Schnulli
Antworten:
Hallo liebes Sternchen,

das ist ja eine blöde Situation. Wenn Sie euch die Papiere nicht aushändigen wollen, sind so doch zumindest verpflichtet, dem einweisenden Arzt einen Befund zu schicken.
Und der wird sie euch doch sicher aushändigen, Sohnemann ist doch nocht nicht volljährig?

Vielleicht versucht ihr mal diesen Weg? Wir haben das bisher bei Ärzten öfter so gemacht.

Alles Gute dafür!

Liebe Grüße aus Tirol!

von geli67 - am 29.04.2009 11:24


Das war ja der einweisende.
Er meinte,er würde sich strafbar machen,wenn er den Klinikbericht rausgibt,die könnte ihn dann verklagen.

Sohnemann ist 19,5J. und war heute selbst da.

Gruß Sternchen*

von Sternchen* - am 29.04.2009 11:47
Hallo Sternchen,

versucht es doch mal mit einer Vollmacht von Eurem Sohn. Er selber hat auf jeden Fall das Recht, seine Unterlagen einzusehen und ggf. gegen einen Kostenerstattung für Kopieren usw. auch Kopien der Befunde und Berichte zu bekommen.

Dazu sind Ärzte und Kliniken verpflichtet. Das ist sogar gesetzlich geregelt.

Ich hoffe, er hatte diesbezüglich heute Glück gehabt. Ansonsten gibt es in den meisten Bundesländern auch so was wie einen Ombudsmann, der sich für die Rechte der Patienten einsetzt.

Liebe Grüße,


von Rosenfan - am 29.04.2009 21:24

Re: @Conny

Hallo Conny!

Hatten wir alles,hat nix gebracht.Selbst Junior kriegt sie nicht.

Solangsam glaub ich das da was mit den Berichten nicht ganz ok ist.
Habe die Ärztekammer,sowie unabhängige Patientenberatung heute noch angerufen.
Die Ärztekammer würde sich einsetzen und nachforschen,braucht es nur schriftlich,geht Morgen raus.

Habs ja gesagt,ich habe auch ALLE meine Bericht,sogar Gutachten vom MDK+Psychotherapie,deshalb verstehe ich es nicht.
Aber ich mußte den Bericht d.Psychoth.vom meinem HA kopien lassen,durfte meine Therap.mir auch nicht so geben.
Da fällt mir ein,ich habe ALLES vom HA bekommen,somit hab ich noch ne Idee,Junior ist noch beim Ki+Jugendarzt,den werde ich bitten,ihn anzufordern.

Gruß Sternchen*

von Sternchen* - am 29.04.2009 21:31
Liebes Sternchen,
Sohnemann wurde vorige Woche aus der KJP entlassen.
Wir haben den Entlassungsbericht im Briefumschlag mit bekommen.
Hab natürlich zu Hause gelesen und mir eine Kopie gemacht.

Am Montag waren wir bei der Ärztin.Ich war neugierig und fragte wegen einer Kopie, sie sagte auch nein und der Hausarzt auch.

Aber wenn Du mit der Klinik redest, dass Du den Bericht lesen möchtest bzw. als Mutti ihn brauchst, denn es ist ja Dein Sohn, dann müsste es sicher klappen.

Nur die Patienten, wie mein und Dein Sohnemann dürfen es nicht lesen, denn es kann den Gesundheitszustand verschlechtern.

Nun muß ich noch im Haushalt buddeln und dann gehts zum Campingplatz.

Wünsche Euch ein schönes Wochenende....bis bald.

LG liebchen

von lieb.chen - am 30.04.2009 08:23
Hallo Sternchen!

Eigentlich sollte eine "Liegendbescheinigung" reichen um den Krankenhaus-Aufenthalt nachzuweisen. Diese sollte Dir bzw. Deinem Sohnemann das Krankenhaus eigentlich ausstellen können.

Gruß

icke WES!

von icke WES - am 30.04.2009 16:28

Re: @icke+liebchen



Hallo icke!

Die Versicherung möchte aber einen detaillierten Abschlußbericht,um das Tagegeld auszuzahlen.
Die Ärztekammer kümmert sich jetzt darum und der Betreuer (RA)von Marcus.

@liebchen:
Leider bekomme ich auch da den Bericht nicht zu lesen,da mein Sohn über 18J.alt ist,somit erwachsen.
Ist jetzt nicht mehr so einfach,was für ihn zu erreichen.

Wünsche Euch noch einen schönen Sonntag.

Liebe GRüße von Sternchen*

von Sternchen* - am 03.05.2009 08:50
Liebes Sternchen,
habe jetzt erst gelesen, bin gerade vom Campingplatz zurück.

Aber der Betreuer müsste es bekommen,denn ich bin Betreuer von Sohnemann und hab den Brief bekommen, dazu noch eine Bescheinigung von seinem Klinikaufenthalt bei der Entlassung als wir ihn abholten. Sohnemann ist auch schon wieder 19 Jahre.
Dies müsste eigentlich reichen und zusätzlich vom Hausarzt die Bestätigung.

Nun noch Wäsche waschen, na wie immer Haushaltstrott.

Warst mit Deinem Schnulli auch im Garten, denn das Wetter war ja super.
Wir waren am Wochenende nur am Grillen, kann nichts mehr davon seh`n, lächelt.

LG liebchen

von lieb.chen - am 03.05.2009 16:40

Re:Liebchen


Hallo Liebchen!

Grillen im Garten geht noch nicht,haben wir daher auf dem Balkon gemacht.
Aber viel geschafft,lese mal im Plauderf.unter :Einen schönen Sonntag...

Ja,wir warten jetzt mal ab,der Jugendarzt wollte den Bericht besorgen und ruft Morgen am Mo.zurück.

So,schnell noch die Wäsche weg und Abendessen machen.

Bis bald und liebe Grüßwe
von Sternchen*

von Sternchen* - am 03.05.2009 17:03

Re: @icke+liebchen

Na dann hoffe ich, dass Marcus' Rechtsverdreher da was erreicht.

Gruß

icke WES!

von icke WES - am 05.05.2009 16:15
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.