Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
13
Erster Beitrag:
vor 2 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Agnes69, silkesluka, Nana, tiger40, ingrid_57

Alles wird in den Mund gesteckt!!!

Startbeitrag von silkesluka am 29.09.2011 06:37

Hallo Ihr Lieben,

ich komme mir hier manchmal vor als hätte ich ein Kleinstkind zuhause!

Andauernd hat der Große seine Hand oder sein Ärmelbündchen im Mund und kaut darauf herum.
Er ist doch fast 9 Jahre alt, da muß diese "orale Phase" doch schon längst vorbei sein, oder??

Sobald er sich auf etwas anderes macht, ohne sich richtig darauf konzentrieren zu müssen, z.B. beim lesen oder abends beim TV hat er *hastenichtgesehn* die ganze Hand im Mund.
Ich würde mich dann schon übergeben, wenn ich meine Hand so weit im Mund hätte!!!
Oder er kaut auf den Bündchen herum, bis sie völlig naß und ausgeleiert sind- Es dauert nicht lange, dann sind sie richtig "durchgenagt" .
Bei Ihm habe ich das Gefühl, er merkt es nicht einmal! Wir müssne ihn immer wieder darauf hinweisen, das er wieder irgendwas im Mund hat!

Ich habe erst gedacht, das ist bei Ihm auch ein Zeichen, wenn er wieder kurz vorm abschalten steht z.B. bei Überforderung bei den Hausaufgaben, aber das ist bei ihm immer noch exessives Augenreiben. Hier zeigt er diese "Kauattacken" nicht.

Hat jemand eine Idee, was das sein könnte? Was das zu bedeuten hat?

Liebe Grüße,
Silke

PS: Ich finde das nicht richtig "schlimm" aber eben merkwürdig.
Antworten:
Liebe Silke,

leider kann ich Dir auch keinen genialen Tipp geben, aber ich stimme mal in Dein Lied mit ein:

Mein Großer kam wie jedes Baby mal in die orale Phase - und die dauert bis heute an!

Ziemlich schnell habe ich aus allen Kapuzenshirts die Bänder entfernt, weil die sonst immer triefend nass herumhingen - brrrrr!

Wenn er Eislaufen war, hab ich mich halb zu Tode geniert, weil er ständig einen Handschuh im Mund hatte - sowas sieht in voller Fahrt wirklich end-dämlich aus! Nicht einmal diese eklige Nagelbeißer-Tinktur auf dem Handschuh half - da war er nur etwas sauer, weil er "gezwungen" war, die wegzulutschen.

Seine Nägel sind "auf Anschlag" abgekaut.
Unser ADS-Coach hat einmal angedeutet, dass das ein Zeichen für ungenügende Medikation sein könnte, aber natürlich wollen wir die Medis so gering wi möglich halten, und solange er sonst zurecht kommt... - da finde ich die Nägel zweitrangig.

Sein Kopfhörer ist nur noch mono, weil er eins der beiden Kabel inzwischen durchgenagt hat. Das Zweite ist "in Arbeit", und die neuen Hörer wird er sich ganz sicher vom eigenen Geld kaufen müssen.

Tja - mittlerweile ist er über 14...
Ich bilde mir aber ein, dass es wenig leichter wird. Oder sehe ich es nur nicht mehr, weil ich mich daran gewöhnt habe?

Ich habe mir wirklich schon mal überlegt, ihm zu Hause einen Schnuller in den Mund zu stecken. Natürlich wäre das nix - ich will ihn ja nicht demütigen, zumal er zwei jüngere Schwestern hat, die darauf wohl nicht allzu taktvoll reagieren würden.

Jedenfalls verbraucht er Unmengen an (zuckerfreiem) Kaugummi, und möglicherweise hilft das wenigstens ein bisschen.

Aber wenn es Dir ein kleiner Trost ist:
Auch ich war viele Jahre lang Nägelbeißerin,das ist jetzt aber längst vorbei.
Und wenn ich noch etwas tiefer schürfe:
Der rot-weiße Rand meines Pfadfinderinnen-Halstuchs (da war ich ca. von 7 bis 10 dabei) war am Zipfel zu einem einheitlichen Rosa zusammengelutscht.
Und wie die Enden meiner Zöpfe schmeckten, weiß ich auch noch gut.
Außerdem habe ich meine Bleistifte zernagt, Papier, Radiergummi-Stückchen und Kreide gefuttert - alles nicht giftig, offensichtlich. Man weiß ja nie, wovon man groß und stark wird... ;-)

Das alles ist inzwischen vor mir sicher, also kann ich Dir und mir nur raten: Kopf hoch und durchhalten - es geht vorbei... irgendwann...

Liebe Grüße,

Agnes

von Agnes69 - am 29.09.2011 12:09
Hi Silke!

Zitat
silkesluka
Hat jemand eine Idee, was das sein könnte? Was das zu bedeuten hat?


Ich vermute innere Unruhe/Anspannung als Ursache.

Du kannst vielleicht mit Magnesium + VitB probieren, ob es damit besser wird.

Schlimm finde ich es gar nicht!

LGJoMama

von Nana - am 29.09.2011 13:22
Zitat
Agnes69
Ich bilde mir aber ein, dass es wenig leichter wird.


Ich meinte natürlich: "EIN wenig leichter".
Die Kleidungsstücke bleiben verschont. Nur die Nägel müssen noch herhalten, und das Kopfhörerkabel, wenn er am Computer sitzt.

Wo ist die Editierfunktion, wenn man sie braucht?



von Agnes69 - am 29.09.2011 14:35
Zitat
Agnes69

Wo ist die Editierfunktion, wenn man sie braucht?




Es gibt anscheinend keine.

Konnte gerade meine vielen Grammatikfehler im letzten Beitrag nicht korrigieren!*seufz*

LGJoMama (ex-Zut, ich konnte mich aber mit dem alten Pseudo nicht mehr einloggen*kopfkratz*)

von Nana - am 29.09.2011 15:10
Ach so!!! Dann bist Du gar kein Newbie!
Dann wird mir einiges klar! :-D

Na dann - Welcome back!

von Agnes69 - am 29.09.2011 15:28
...drei "dann" in drei Zeilen... soviel zur Editierfunktion...!

von Agnes69 - am 29.09.2011 15:35
Eine alte Newbie, sozusagen!*gg*

von Nana - am 29.09.2011 16:23
Hallo Meine Lieben,

Kapuzenkordel waren b. M auch nass, T-Shirt am Kragen ebenfalls, Radiergummis, wurden in viele kleine Stucke zerkaut, Bleistifte sahen aus, als wenn sie in einer Biberfamilie herumgereicht wurden, Kapuzen wurden oft im Unterricht tief über das Gesichtsfeld gezogen, oder das T-Shirt vorne hoch übers Gesicht, kleine Tischfeuerwerkskörper aufgeschnitten und das Pulver probiert ("das sah wie Brause aus"..sagte er).

Das macht er heute noch: Nägelkauen, ein kleiner Loch im Kleidungsstück wird ruckzuck entweder mit den Fingern oder mit der Schere, Messer, nagelfeile, u.s.w. vergrößert.

Kleidung lutschen nicht mehr so oft.
Also ich sehe das auch so, wie Agnes, wenn er sonst OK ist, dann wollen wir das mal nicht unbedingt wegtherapieren. Lässt sich mit 18 ein halb eh nicht mehr therapieren.

Wünsche Euch weiterhin viel Geduld mit Euren Kiddies.
Das mit dem Schnuller, Agnes, habe ich mir auch gerade vorgestellt.
Sollte das auch M mal vorschlagen, statt Nägelakuen. *lach*

LG und ein schönes Wochenende

von ingrid_57 - am 30.09.2011 06:49
Hallo Ihr Lieben,

danke für Eure "Mitleidensgeschichten" :0)

Ich dachte wirklich schon, ich muß da was machen.

Ach ja, Nägelkauen gehört selbstverständlich mit zum Programm!
Allerdings nicht so schöimm wie unsere Kleine, die in Ihrer Not sogar die ZEHNÄGEL!!! dazunimmt.

Ich weiß gar nicht mehr, wann ich den Beiden das letzte Mal die Fingernägel geschitten habe??!!

Löcher vergrößern ist übrigens auch so ein Problem für sich.

Also, ich merke schon, ich bin nicht allein - sehr beruhigend!

Ich habe übrigens auch alles angeknabbert, was halbwegs in meinen Mund passte. Von der Nagelhaut meiner Finger kann ich bis heute nicht lassen (*Schäm*)
Aber der Rest ist mittlerweile vor mir sicher. ;0)

Kann so ein Mist vererbt werden??????

So, ich wünsche Euch allen ein schönes langes Wochenende, mit viel Sonne und Ruhe oder was ihr gern hättet :0))

SIlke

Der Große geht am Samstag mit seiner Uroma (80 Jahre!!) zum Hertha Spiel und weiß noch nichts von seinem Glück!!
WÜnscht mir Glück, dass es nicht das letzte Mal war, das Verwandte irgendetwas Überraschendes mit Ihm unternehmen!!!!
Ich habe keine Ahnung wie er reagieren wird - außer sich freuen wie blöd!!

von silkesluka - am 30.09.2011 08:09
Hallo silkesluka


Nein mit diesem proplem bist du wahrlich nicht alleine
bei meinem grossen ist es auch so .Aber ich habe das gefühl das es oft verunsicherung oder Aufregung ist.

in der zwischenzeit ärgert ihn das Nägelkauen aber selber vorallem seit er versucht hat sein Taschenmesser aufzumachen.....schwierig ohne Nägel.
dann haben wir beschlossen das er sich den daumen wachsen lässt und er ist eisern dabei aber dazu musste es ihm erst bewusstsein.

Unsere Kinder schaffen fast alles wenn die eigene Motivation dabei ist

Einen schönen Tag Tiger

von tiger40 - am 30.09.2011 10:11
Hallo,

ich wollte nur kurz mitteilen, dass Ur-Oma, Ur-Enkel und alle anderen Zuschauer alles heil überstanden haben und menin Oma durchaus bereit ist, wieder etwas mit Ihm zu unternehmen!!

Von einem Hertha-Fan hat er sogar eine Fahne geschenkt bekommen ,weil er so schön mitgejubelt hat. :0))

Und als er dann wie verrückt auf seinem Platz (er hatte sich zwischendurch mal ganz nach vorn in die Fan-Kurve gestellt) mit der Fahne gewedelt hatte und meine Oma ihn bremsen wollte (weil sie sich Sorgen machte, jemand hinter oder links und rechts von Ihm könnte die abbekommen - soviel zur Motorik! ;0)) da sagte die Frau hinter ihr :
Lassen sie ihn doch, das ist doch ein ganz Süßer.
*stolzguck* sag ich ja auch immer- merkt man manchmal bloß schlecht.
Und in dem Trubel dort fällt es ja nun wirklich nicht auf, wenn er ein bisschen überdreht wirkt.

Dann hat er noch ein paar Höflichkeitspunkte gesammelt, nicht nur bei Oma, hat Türen aufgehalten, ein paar Betrunkene verscheucht (er ist erst 8!) und hat sich scheinbar wirklich mustergültig verhalten.

Hunger hatte er danach auch nicht mehr, weil er von dem Mann mit dem "Bauch-Bratwurst-Laden" auch noch geholfen hat. ...

Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie stolz und glücklich ich bin, das ich meinen Sohn "auf die Menschheit loslassen kann"

Liebe Grüße,
Silke







von silkesluka - am 02.10.2011 14:48
Wie schön, liebe Silke!

Ich kann Deine Freude und Deinen Stolz nachempfinden und gönne es Dir von Herzen!

Liebe Grüße,

Agnes

von Agnes69 - am 02.10.2011 20:15
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.