Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 13 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 13 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
julia, beatrice, Anna

Soll ich oder soll ich nicht Ritalin geben?

Startbeitrag von Anna am 24.08.2001 21:05

Diese Frage quält mich nun schon seit zwei Wochen .Da ist der Psychologe nach mehreren Tests und Untersuchungen zu dem Ergebnis gekommen :Mein Sohn noch 8 Jahre alt hat ADS .Ich habe mich schon länger mit diesem Thema beschäftigt und auch schon etliche Übungen zur Förderung der Konzentration gemacht und trotzdem hoffte ich bis zuletzt es sind nur normale "Konzentrationsstörungen".Denn sein Verhalten ist nicht unbedingt auffällig. Doch er ist sehr hyperaktiv , immer in Aktion und kann sich ganz schlecht konzentrieren.Außer wenn er vorm Computer sitzt.Ja und nun soll er zur Ergänzung der Ergotherapie noch Ritalin bekommen und da schrillen bei mir die Alarmglocken ,da ich eigentlich gegen Chemie bin .Andererseits soll es gut unterstützen in der Schule ,damit die Leistungen so werden wie er es selbst von sich erwartet.Wie sind Eure Erfahrungen ?Medizin ja oder nein?

Anna
Antworten:
hallo anna
also ich finde du solltest deinem sohn ritalin geben.ich hab mich am anfang auch dagegen gewehrt.
mein sohn wird jetzt 13.die diagnose haben wir bekommen als er 7 war.für ihn brachte es nur vorteile.plötzlich hatte er freunde und seine leistungen in der schule wurden immer besser.
letztes jahr haben wir eine pause gemacht und das war nicht nur für uns die hölle.
die pause war bedingt durch umzug,arztsuche...
damals dachte ich auch ich kann mein kind doch nicht mit psychopharmaka vollstopfen nur um es ruhig zu stellen,aber in erster linie geht es um seine entwicklung .
im nachhinein weiß ich das bei ihm ohne ritalin vieles nicht so gut gelaufen wäre.
grüße beatrice

von beatrice - am 24.08.2001 21:47
Hallo Anna
Das ist wirklich immer eine beklemmende Entscheidung!
Seit meine beiden Kinder auf der Welt sind, wurden sie nur mit Homöophatischen Mitteln behandelt!
Auch auf die gesunde Ernährung legen wir großen Wert!

Nun Wurde bei meiner 5jährigen Tochter ADS diagnostiziert und ich war vor der gleichen Entscheidung.

Ich habe viele Bücher darüber gelesen und habe dann festgestellt daß eigentlich alle Ärzte die darüber Bücher geschrieben haben Stimulanzien als mittel erster Wahl sehen.

Seit 3 Wochen bekommt meine Tochter nun Amphetaminsaft (So was ähnliches wie Ritalin, nur flüssig!), und seit dem binn ich froh, daß ich mich so ebtschieden habe!

Ließ einfach viele Bücher darüber und entscheide dann!

Viel Glück!

von julia - am 25.08.2001 14:03
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.