Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
8
Erster Beitrag:
vor 16 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 16 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
Irene, Gaby, martina f., PetraPan, Anett Kämpfer, Jutta2

Wer hat ein offenes Ohr ? 4.

Startbeitrag von Irene am 09.02.2002 19:21

So, nun hab ich mir mal was von der Seele geschrieben allein das tut schon mal gut. Wer ein paar Tips hat, kann mir ja mal schreiben.

Ach noch was, würdet Ihr beim Wechsel zur weiterführenden Schule die Lehrer über ADS bei euerem Kind informieren ?
Eigentlich möchte ich das nicht verheimlichen, möchte aber auch keine Vorurteile.


Irene

Antworten:

Hallo Irene,
als erstes kannst du in einem durchschreiben ,das "Blatt" läuft mit.:-)
So wie sich das anhört,ist dein Sohn unterdosiert.

Rede mal mit dem Arzt darüber.
Gaby

von Gaby - am 09.02.2002 19:24
Das ist gut möglich,denn in der Schule ist er sehr still, war er aber schon immer.(Mogens 1 Tablette)
Am Nachmittag dreht er dann auf ( habe Tablette).

Danke für den Tip. Werde direkt einen Termin machen.


Irene

von Irene - am 09.02.2002 19:27
Hallo Irene,

ich denke auch das ein arzttermin das richtige ist, weil evtl. die dosierung nicht passt.

beim schulwechsel gibt es kein patentrezept.
empfelen kann ich dir erst ein paar wochen abzuwarten wie sich dein sohn einlgewöhnt hat und dann einen termin mit der neuen lehrerin zu vereinbaren, um nur so mal zu fragen wie es läuft.
beim erstgespräch kannst du dann entscheiden ob du die lehrerin aufklären möchtest.

euch noch viel erfolg
grüße
Anett

von Anett Kämpfer - am 09.02.2002 20:54
Liebe Irene,

ich schließe mich der Meinung Anett's an. Am Anfang kennen die Lehrer die Kinder noch nicht. Aber nach einigen Wochen würde ich doch das Gespräch mit dem KL suchen. Vielleicht erklärt sich dieser bereit auch mit allen anderen Lehrern zu sprechen. So ungefähr ist es jedenfalls bei uns gelaufen.

Mein Sohn (11 J) kam letztes Jahr auf eine weiterführende Schule und bei uns hat es so geklappt. Natürlich kann es trotzdem sein, dass du noch mit dem einen oder anderen Lehrer persönlich sprechen mußt.

Grüße
Jutta2

von Jutta2 - am 09.02.2002 21:00
Wir haben unterschiedliche Erfahrungen gemacht. Sohnemann hat im letzten Jahr auf die Realschule gewechselt. Viele Schulen lehnten seine Aufnahme ab, nachdem wir sie über ADS informiert hatten.

Aber nach all diesen Rückschlägen hatten wir Glück und fanden eine Schule, die sich sofort bereit erklärte, entsprechend mit Sohnemann zu arbeiten und eine extra kleine Klasse (20 Kinder) zu bilden. Dorthin ist er dann gewechselt und es läuft einfach super.

Ich halte weiter an meiner Taktik fest, die Lehrer zu informieren. Wenn du Glück hast, hilft es deinem Kind sehr.

von PetraPan - am 09.02.2002 23:55
Man hab ich ganz vergessen,
was den Schulwechsel bestriffrt,da war am Anfang nur die Direx informiert.

Als dann die Klassenfahrt anstand musste ich die Hosen runter lassen.

Ich werde nie ,aber wirklich nie das entgeisterte Gesicht der KL. sehen.
Wie der T.hat ADS.?
Ich ,ja und ist das schlimmm ,darf er nicht mit fahren ??

Sie,nein um Himmels Willen ,ich wollte einige nicht ADS Kinder wären so wie er.

Ich muss allergings dazu sagen er ist top eingestellt,aber auch da passieren mal Blattschüsse.

Gaby

von Gaby - am 10.02.2002 04:13
Hallo,
als erstes möchte ich Euch sagen:toll das Ihr alles in die Hand genommen habt!
Unser
Sohn 10J. bekommt seit April 1999 Ritalin, also schon 3 J. (tja, jetzt staun' ich selber!!!) Er konnte sich nicht konzentrieren,war andauernd abgelenkt und konnte dem Unterricht nicht folgen (hat schlecht gelesen und gerechnet).Nach der Austestung waren wir genau wir Ihr erst einmal erleichtert=jetzt wussten wir weslhalb unser Sohn so ist wie er ist! Wir ließen ihn noch einmal díe 1.Klasse wiederholen,in der 2.Klasse kam herraus das er noch Schwierigkeiten im Rechnen hat.....,er wurde durch eine Schulpsychologin ausgetestet= Dyskakulie=Rechenschwäche....
Ich konnte erst einmal nicht mehr ....,ich dachte warum wir .....er gibt sich soviel Mühe!!!!!! Wir leiteten die Schritte ein: Bezirksamt-Antrag auf Rechentherapie,Rechenzentrum um einen Termin für Christopher bitten und ihn dort noch 1+ austesten lassen!!!( kam das gleiche raus!)
Also ,wegen des späten einschlafens ,Tics und so weiter ....wir kennen das zu genüge :aber sprecht vorsichtshalber Euren Ki.-arzt an!!! Wir kennnen leider auch die Phasen = aggresives Verhaltens
und Unruhe! Ich mache bei unseren Ki.- auch bald einen Termin!! Viel Glück und denkt dran -hier werdet Ihr gut "aufgefangen-wir haben fast alle das gleiche Problem!"

An alle einen lieben Gruß!!!!!
martina f.aus berlin und fam.

von martina f. - am 10.02.2002 09:08
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.