Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
-Lars-, clak, Micki

Ritalin Pro /contra Meinungsänderung

Startbeitrag von Micki am 14.05.2002 09:32

Hallo Leute

1. Ritalin hat uns sehr geholfen
als die Not am grössten war.

2. Aber nach einem Laktose intolleranz - Test
(unser Sohn reagiert äusserst Hyperaktiv auf Milchzucker)
Kommen uns Bedenken.

3. Wenn ich weis, er reagiert Hyper,
kann ich da noch Ritalin geben,
wenn doch der Trägerstoff Milchzucker ist.

4. Wie soll man sich da wohl verhalten.
Ich bin einfach überfordert.

Bitte teilt mir Eure Meinung mit
Danke Micki

Antworten:

Hallo Micki,

der Trägertoff von Ritalin ist Weizenstärke, der von Medikinet ist Maisstärke und der von Equasym ist Milchzucker.

Daher kannst du Ritalin und Medikinet sicher auch bei einer Milchzuckerunverträglichkeit geben.

Gruß
Lars

[www.ADS-Aschaffenburg.de]



von -Lars- - am 14.05.2002 09:37
Danke Lars,
jetzt weiß ich auch, welcher Trägerstoff bei Equasym eingesetzt wird.

Gruß clak


von clak - am 14.05.2002 15:12
Laktose steht auf dem Beipackzettel, ich wüsste nicht, was die sonst damit machen.

Gruß
Lars

[www.ADS-Aschaffenburg.de]



von -Lars- - am 14.05.2002 15:19
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.