Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
Ate, Meike Schwarz, Andreas

Aufbau einer Selbsthilfegruppe

Startbeitrag von Andreas am 11.07.2002 20:33

Wer kann mir Tips geben, betroffene Eltern für eine Selbsthilfegruppe zu motivieren.
Rahmenbedingungen:
"tief schwarzes Dorf" auf dem flachen Lande.
Jeder weiss, worums geht, aber alle kehren das Problem unter den Tisch und versuchen diesen " MAKEL ADS " zu verstecken.
Absolutes unverstfändniss in Schulen und Kindergärten.
mfG
Andreas

Antworten:

Hallo Andreas,

nur Mut. Wenn du selbst sehr offen mit dem Thema umgehst, und dann noch die Presse einspannst, müsste es klappen. Das habe ich damals gemacht mit gutem Erfolg.
Viel schwieriger ist es, die Leute dann "bei der Stange zu halten". Die Konsumentenhaltung ist leider sehr verbreitet. SHG's werden als Dienstleistungsunternehmen mit Selbstbedienungscharakter betrachtet. Das heißt: die Leute kommen, lassen sich informieren (alles kostenlos) und sind dann wieder verschwunden.

Trotzdem alles Gute für dein Anliegen

von Meike Schwarz - am 12.07.2002 17:47
Hallo Andreas, hallo Meike,

ich bin nun seit drei Jahren hier in unserem Ort für die SHG verantwortlich.

Noch haben wir uns keinem großen Bundesverband angeschlossen, das lag aber vor allem daran, daß die Fluktuation derart groß war, dass ein kontinuierliches Arbeiten gar nicht möglich war ( über 40! versch. TN in der ersten 2 Jahren).

Wie Meike schrieb: kommen, jammern, Infos abholen und dann wenns um ganz Konkretes ging, weg.

Selbstbedienung.

Nun sind wir seit einem Jahr eine feste Kerntruppe ( 12 TN),haben erstmals ein Elterntraining durchgeführt und es ist möglich, mit den Leuten am Thema zu arbeiten!

Bekannt gemacht haben wir uns bislang nur durch Aushänge bei Kinderärzten und Ankündigung der Treffen in der Presse.

In unserem Ort kennt auch jeder jeden, und die "Schamgrenze" ist hoch.

Aufklärungsarbeit bei Schulen und Kindergärten usw. -werden wir wohl erst beginnen, wenn bei den Eltern der Mut da ist sich zu "outen".

@Andreas, vielleicht findest Du einen "Co" der Dir dabei hilft.

Für einen allein ist es sonst zuviel.

Genug der langen Rede

es grüßt Euch

Ate

PS: Unsere Truppe heißt übrigens
"Elternkreis Irgendwie..AnDerS"

PPS: Nein, wir haben keine Homepage

von Ate - am 12.07.2002 19:57
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.