Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
7
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 12 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
Nicole Mysliwietz, Ralf S., manina, Elly, Angelika (TanteGela), Beate Mahr

Brauche Hilfe!

Startbeitrag von Nicole Mysliwietz am 25.07.2002 15:33

Hallo erstmal,
mein Name ist Nicole und ich bin 27 Jahre alt. Ich habe vor ca. 4 Wochen ein Gespräch über ADS auf ARD gesehen und bin hellhörig geworden. Seitdem ich 6 Jahre bin, war ich schon mehrmals in Psychatrischer Behandlung, aber mir konnte bis zum heutigen Tag nie geholfen werden. Ich habe mich im Internet über ADS bei Erwachsenen informiert und habe sehr viele Übereinstimmungen festgestellt. Auch wenn ich keine Diagnose stellen kann, suche ich verzweifelt nach jemandem, der mir sagen kann, wie er festgestellt hat, ob er an ADS erkrankt ist und welche Wege er dann eingeschlagen hat. Für jede Hilfe bin ich sehr dankbar.

Nicole

Antworten:

Hallo Nicole!

Eine ADS-Diagnose kann nur ein Fachmann nach einer gründlichen Untersuchung stellen.
Einen Fachmann zu finden ist nicht so einfach, aber versuch es mal über "Arzt oder Elterngruppe gesucht", oben in den Kästchen.
Du könntest mit einer Selbsthilfegruppe Kontakt aufnehmen und dort nach weiteren Informationen fragen.
Richte Dich auf einen längeren Weg ein!

Angelika (TanteGela)

von Angelika (TanteGela) - am 25.07.2002 15:59
Hallo Nicole!!!!

Irgendwie siehst Du das falsch, ADS ist keine Krankheit, sondern eine Eigenschaft, die Du besitzt. Ich habe selbst einen Sohn mit ADS und bin inzwischen zu dem Ergebnis gekommen, dass man hier das beste daraus machen soll. Du kennst deine Nachteile und Schwächen und Du hast auch viele gute Seiten, mache einfach das Beste daraus.
Das mit den Medikamenten ist meiner Meinung nach nur Geschäftemacherei. Sie lösen Deine Probleme nicht, das mußt Du selber machen und schaffst es auch gut, wenn Du über ADS informiert bist und dich auskennst.
Alles Gute

von Elly - am 25.07.2002 18:42
Hallo Nicole,

willkommen im Club ;-)

ich habe es auch ... und meine Kinder .

Als Eigenschaft kann ich es nicht sehen auch nicht als Gabe :-(

Wenn man meinem Sohn nicht geholfen hätte wäre er warscheinlich nicht mehr am Leben und ich habe mittlerweile auch an meinem Verstand gezweifelt.

So lustig ist es nämlich nicht ADHS zu haben.

Wenn du dich richtig gut zu Thema ADHS im Erwachsenenalter informieren möchtest , kannst du das hier tun.

[www.psychologie-online.ch]

Du findest hier auf fast alle Fragen eine Antwort.

Gruß
Beate

von Beate Mahr - am 25.07.2002 18:53
danke fuer eure hilfe melde mich wie es weiter gegangen ist
nicole

von Nicole Mysliwietz - am 25.07.2002 19:28
Hallo an alle.
bin neu hier und habe viele probleme mit meinen sohn.Ich weiss oft nicht weiter,mehere arztbesuche haben keine wirkung gezeigt,mein sohn kann sich überhaupt nicht konzentrieren und ist sehr unruhig,in der vorschule ist er sehr unruhig macht seine aufgaben,ist immer als erstes fertig und spielt dann den klassenclown,würde mich freuen wenn mir jemand schreit. danke manina

von manina - am 26.07.2002 18:35
Das mit den Medikamenten ist keine Geschäftemacherei soweit es sich um Amphetamine oder Medikamente mit dem Wirkstoff Methylphenidat handelt.

Diese Medikamente bewirken eine effektive Steigerung der Aufmerksamkeit. spreche mit dem Arzt darüber, sofern Du einen Kompetenten gefunden hast.


Ralf

von Ralf S. - am 28.07.2002 20:34
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.