Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
11
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
ClaudiaP, SusieK, Angelika (TanteGela), Nita, Volker u. Tanja, Inge1, Sternenkind, Dagmar D., Beate Mahr

Grundsätzliche Probleme, die wahnsinnig machen

Startbeitrag von ClaudiaP am 22.10.2002 20:38

Hallo!

Ich bin neu hier. Mein Großer (9) hat ADS. Außerdem habe ich noch einen Kleinen, der fast 2 ist. Im Moment ist der Große zur Kur.
Wenn ich ehrlich bin, war das auch dringend nötig. Für mich.
Ich gehe im Moment wirklich am Stock und weiß manchmal nicht weiter.
Seit Juni 2001 bekommt er Retalin; seit kurzem Retalin SR. Morgens nimmt er 2 Tabletten. Seitdem er das neue Retalin SR bekommt, klappt es in der Schule wunderbar...
Nur zu Hause... :-(((
Ignoriert Regeln, lügt, mopst Sachen, von denen er weiß, dass ich darüber ernsthaft böse bin.
Ich hoffe, die Kur bringt etwas. Außer den Tabletten bekommt er auch noch eine Ergotherapie.
Von seinem Vater bin ich geschieden, habe gerade den Vater des Kleinen geheiratet. Mit ihm kommt er sehr gut aus, nennt ihn Papa und außerdem bin ich mit meinem Mann schon über 3 Jahre zusammen.
Da ich recht unstrukturiert denke, wuselig und chaotisch bin, gehe ich davon aus, dass ich evtl. auch ADS habe, was das Ganze nicht wirklich erleichtert.
Was kann ich tun, um unser Leben nach der Kur leichter, sprich besser zu gestalten? Gelassen bleiben ruhiger sein und ähnliches nutzt bei mir nichts. Das habe ich schon probiert, aber ich kann das nicht.

Liebe Grüße, Claudia.

Antworten:

Hallo Claudia!

Willkommen!:-)

Das kenne ich auch.
Sag mal,bekommt er denn Mittags/Nachmittags auch noch Ritas??
Ich kenne das von meinem Sohn,wenn er unterdosiert ist.

Macht ihr denn auch Verhaltenstherapie oder seit in Psychologischer Behandlung??
Ergo macht unser auch,aber das reicht nicht aus,da ist Verhaltensth.schon besser,wir haben sie gemacht,werden aber nochmals eine machen oder mit unserer Therapeutin an den problemen arbeiten.

Hast Du Dich auch mal testen lassen??
Kann nur hilfreich sein,ich hab mich auch testen lassen,habs aber nicht.

In was für einer kureinrichtung ist denn dein Sohn??Allein?
Eine Rehakur?
Unser bekommt auch eine Rehakur ,wahrscheinlich ohne uns,steht noch nicht fest.

also,ich denke,Du/ihr braucht professionelle Hilfe um erstmal einen Durchblick zu bekommen und wenn man eine Verhaltensth.macht,kann man auch lernen,mit Wochen/punkte/Belohnungsplan zu arbeiten,daß hilft schon viel!

Woher kommst Du denn??Vielleicht wäre eine Selbsthilfegruppe auch gut für Dich,dort kann man sich mit betroffenen Eltern austauschen und einiges in erfahrung bringen.

Hoffe,ich konnte Dir einwenig helfen.

Bis dann und schönen Gruß
von Sternenkind :-))

von Sternenkind - am 22.10.2002 21:42
Hallo Claudia,

ich denke, du solltest dich selbst testen lassen.
Einen qualifizierten Arzt findest du über eine Eltern- oder Erwachsenengruppe.
[www.ads-hyperaktivitaet.de]
Ich habe selbst ADS und mir hat die Diagnose auch sehr geholfen.

Hilfreich könnte auch der Besuch einer Elterngruppe sein.

Mein Ältester machte Ergotherapie, meine Jüngsten Verhaltenstherapie. Das war wesentlich besser. Überlege mal genau, ob die Ergo das abdeckt, worin die Schwierigkeiten deines Kindes liegen oder ob dort Bereiche nicht abgedeckt werden. Wenn alles abgedeckt wird, ist die Ergo natürlich ok.

Du sagst, du wirst ärgerlich und schimpfst. Das habe ich vor der Diagnose auch, weil ich das Verhalten meiner Kids nicht einschätzen konnte. Besser ist natürlich zu coachen und zu helfen, statt zu schimpfen. Das kommt mit der Zeit. :-)
Gute Bücher sind:
Das hyperaktive Kind von Cordula Neuhaus.
Das ADS-Buch von Aust-Claus/Hammer
Wackelpeter und Trotzkopf von Döpfner
[www.ads-hyperaktivitaet.de]



von Dagmar D. - am 22.10.2002 21:53
Hallo Sternenkind!

Mein Großer ist zu einer Rehakur in Beelitz-Heilstätten.
Ich war mit dort und bin ganz angetan.
Die Chefärztin scheint sehr kompetent zu sein!
Ich kann ja berichten, wenn er wieder da ist, also ab 28.11.

Liebe Grüße, Claudia.

von ClaudiaP - am 23.10.2002 06:20
Hallo Dagmar!

Hach, wenn ich das nur schon könnte...*seufz*
Die Bücher habe ich alle schon durch. Wir arbeiten auch mit dem Punkteplan.
Eigentlich könnte ich recht zufrieden sein, da er wirklich ein lieber Junge ist. Er ist höflich und hilfsbereit.
Ich weiß, dass es viele ADS-Fälle gibt, die noch viel schlimmer sind.
Trotzdem gehe ich manchmal auf dem Zahnfleisch.
Es ist sooo enttäuschend, wenn man ins Kinderzimmer kommt und diverse Sachen findet, die 1. mir gehören und 2. normalerweise dann auch noch kaputt oder unbrauchbar sind.
Klar sind viele Dinge verlockend, so habe ich z.B. eine große Sammlung Comicalben von "Spirou & Fantasio", die mir sehr wichtig ist. Er darf sich aber auch Alben ausleihen, wenn er FRAGT. Aber selbst das kann er manchmal nicht.
Und was mich richtig sauer macht, ist seine mangelnde Hygiene. Ich denke eigentlich, dass er mit 9 Jahren auch mit ADS in der Lage sein müßte, sich die Zähne zu putzen.
Zumindest morgens, da er dann ja auch seine Tabletten bekommt (nur morgens). Letztens war er mit den Pfadfindern über´s Wochenende weg und hat die ganze Zeit die gleichen Klamotten angehabt (inkl. Unterwäsche)! :-((

Liebe Grüße, Claudia.

von ClaudiaP - am 23.10.2002 06:28
Halo Claudia,

< Letztens war er mit den Pfadfindern über´s Wochenende weg und
hat die ganze Zeit die gleichen Klamotten angehabt (inkl. Unterwäsche)! :-((>

kennst du meinen Sohn ???

Ich weiß nur eines ...
es kommen Zeiten da bekommst du sie unter der Dusche nicht mehr raus ...

Diese Probleme haben wohl die meisten von uns ... LEIDER :-(

aber wie gesagt ... das kann nur besser werden.

Ich z.B. merke GENAU wenn Felix (12 ) mal wieder einen Blick
auf ein Mädel geworfen hat ;-) ;-)
Da werden dann Zähne geputzt ... geduscht ... Haare gestylt ...
täglich frische Klamotten ..........

Er hatte eine Zeit ( Weiber sind DOOF ) da hat er zur ~~ Abwehr ~~
Knoblauch gelutscht :-( :-(

Tipp ???

Die Schmutzwäsche WEGräumen ...
auch mal sagen < ich mag keinen Kuß - du riechst aus dem Mund >
Tolles Duschzeug kaufen
...
...

Oder darüber weg sehen ... zur Not Klammer in die Nase ;-) ;-)

Aber sonst ??????????????? wüsste ich auch nichts .

Gruß
Beate

von Beate Mahr - am 23.10.2002 07:51
Hallo Claudia,

Beate hat Recht, kenne ich auch............., bei der Tochter muß ich immer erinnern, dass das Wasser auch mal wieder abgestellt werden sollte.............

Arne ist 14 !!! und ich sage ganz deutlich jetzt Duschen u.s.w.

Da er für sein Leben gerne in die Badewanne geht, klappt Wasser einlassen und dann mein "Komando" noch besser.
In der Wanne hat es den Nachteil, dass er dort immer Unterhaltung möchte und das halbe Haus nervt...............*gg*

An Schultagen klappt es mit den Zähnen jetzt endlich von alleine, da der Zahnarzt gerade eine Bemerkung in noch lieb gemeinter Art gemacht hat, kommt jetzt immer von mit ein Zusatz:
"Denk dran, was Herr L........... gesagt hat."

An schulfreien Tagen muß ich immer mehrfach erinnern und manchmal auch Diskussionen abwenden.

Sicher keine Hilfe aber Du siehst,
Du bist nicht allein!!

Lieben Gruß

Inge

von Inge1 - am 23.10.2002 09:01
Hallo Claudia

auch ich kann mich nur anschließen.
Unser Sohn ist zwar erst 7 Jahre alt, aber ich habe ihm von klein auf beigebracht, dass man jeden Tag frische Wäsche anziehen muss, da man sonst anfängt übel zu rieschen.
Er hat das als 4 jähriger super gemacht, aber das letzte Jahr ist einfach sagenhaft, ich kann manchmal nur noch den Kopf schütteln.
Wenn ich ihm sage, dass jetzt gebadet wird, dann geht er, manchmal auch sehr gerne.
Ich lege ihm Grundsätzlich frische Unterwäsche hin, wo ich auch der Meinung bin, dass er sie dann auch anzieht.
Und was sehe ich im laufe des Tages, wenn ich ins Kinderzimmer gehe, da liegt die frische Wäsche, so wie ich sie hingelegt habe und er hat wieder die alte an.
Einmal war es auch so schlimm, dass ich heftig mit ihm geschimpft hatte,.........er hatte zwei Tage lang eine Unterhose an, die mit Stuhl verschmiert war. Jetzt habe ich ihn soweit, dass er wenigstens die Unterhose von selbst wechselt, wenn sie verschmiert ist............Ekelig, aber wahr........leider.
Ach und Zähne putzen, das ist bei uns auch so ne Sache. Der geht doch tatsächlich ins Bad, und ist innerhalb einer Minute fertig mit waschen und Zähne putzen........
ich habe ihm gesagt, dass man mindestens 2 min. lang schrubben muss, aber das dauert ihm zu lange. Mitlerweile putze ich ihm morgens die Zähne, damit er nicht aus dem Mund riecht.

Ich kann auch nur hoffen, dass er ( wenn ihm mal ein Mädchen gefällt) von selber wieder mit der Hykiene anfängt.

Du siehst, vor mir haben schon einige Mütter gepostet denen es genauso geht............wir sind nicht alleine.......gott sei dank
sind hier Mütter die uns verstehen und die tolle Ratschläge geben können.



von Volker u. Tanja - am 23.10.2002 09:25
Hallo Claudia,

wegen nachmittags würde ich die Dosierung vielleicht nochmal anpassen lassen. Und daß er sich morgens immer noch nicht die Zähne putzen kann, könnte daran liegen, daß die SR-Kapseln noch nicht wirken, viele nehmen die SR-Kapseln mit einer normalen Ritalin zusammen, da es 3 Stunden dauern kann, bis die Retardkapseln wirken !

Aber ich kann Deinen Ärger verstehen. Dich selber testen lassen ist eine gute Idee, mach das ruhig mal. Das könnte Dir eine Menge Klarheit bringen.

Viele Grüße und Kopf hoch

Susie

von SusieK - am 23.10.2002 18:31
Hallo Claudia!

Unser Sohn ist 14, die Ferkelphase hatten wir auch.

Mach Dir keine Gedanken darüber, er wird sich von selbst ändern.
Spätestens, wenn ein Mädchen, das er toll findet, zu ihm sagt "Du stinkst"!
Zur Einnahme von Ritalin und Rita SR schreibe ich Dir mal auf, wie es bei uns gut funktioniert.
Morgens um 5.45 auf der Bettkante eine normale Ritalin, und um 7.00 eine SR.
Nachmittags muss unser Sohn nichts mehr nehmen, die SR reicht bis ca. 15.00
Vielleicht benötigt Dein Sohn mittag oder am frühen Nachmittag nochmal eine normale Ritalin.
Nach Rücksprache mit Eurem Arzt ist das aber schnell geklärt.

Dinge, die Dir gehören und zerstört werden, solltest Du ihn vom Taschengeld ersetzen lassen.

Angelika (TanteGela)

von Angelika (TanteGela) - am 24.10.2002 05:34
Hallo Claudia,
Du bist wirklich nicht alleine. Bei meinem Sohn (10) ist es ähnlich (und auch bei mir). An manchen Tagen haben wir auch Diskusionen das er nicht mehr weiss (nach dem Waschen) welches T-Shirt das gebrauchte und welches das neue ist.
Es ist manchmal wirklich zum verzweifeln. Bei der frischen Unterwäsche war er bis vor 2 Jahren auch wie Dein Sohn. Wir mussten das wirklich fast wie beim Millitär eintrainieren.
Jetzt wechselt er die Unterwäsche sogar täglich, nur Pullover und Jeans vergisst er noch zu wechseln (da muß ich ihn erinnern, sonnst hätte er sie die ganze Woche an).

Was ich schlimm finde ist, das mein Sohn irgendwie keine Geschmacksnerven hat.Er kennt den Unterschied zwischen Cola und Spezi nicht, merkt nicht wenn ein Getränk schon abgestanden ist, merkt nicht wenn ein Pudding kaputt ist oder Milch sauer ist.

Auch beim Zähneputzen ist es Chaos. Er bürstet sich die Zähne so fest, das sie sich schon etwas nach innen biegen (dann doch lieber kein Zähneputzen?). Alle Erklärungen und Ermahnungen nützen da nichts.

Aber sonnst ist er eigentlich ein sehr lieber Junge (wenn das motzen nicht wäre ;o) ).

Auch für mich ist das ziemlich schwierig, da auch ich denke ADS zu haben (hatte bis jetzt noch keine Zeit zum testen lassen). Meinen Mann Stufe ich sogar so ein das er ein heftigeres ADS hat (und ne Schwere Kindheit). Also es ist wirklich nicht immer leicht. Ich muß mich um alle 3 Kinder kümmern, um Haushalt und um den Papierkram (und das ist das Schlimmste).

Eigentlich hätte ich noch viel vorgehabt zu machen- aber das bleibt alles auf der Strecke, weil ich schlecht Organisieren kann (außer es ist für jemand anderen). Mich haut manchmal schon nur ein Arzttermin meine ganze Planung durcheinander.

Aber irgendwie geht es immer. Und soviel machen wir gar nicht verkehrt (auch wenn wir das Gefühl haben). Eine Dame von der Erziehungsberatung meinte zu mir erst vor 3 Tagen. Ich weiss nicht was Sie für Probleme haben, Sie haben wirklich wohlerzogene Kinder (das brachte mich zum Nachdenken).

Also wieso sollen sie nicht mal zuhause spinnen oder Probleme machen. Dann doch wirklich lieber zuhause.

Sorry, ist mal wieder ein Roman geworden.

Gruß Nita



von Nita - am 24.10.2002 07:24
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.