Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
clak, Sternenkind, Ulrike*, Sonja Bellmann

Junior in Kur

Startbeitrag von clakam 03.03.2003 23:11

Hallo, ihr Lieben,

nach schrecklich zermürbendem Kampf habe ich auf den letzten Drücker von der KV die Genehmigung für Juniors (11) ADHS-Kur bekommen. Letzte Woche haben wir ihn hingebracht, für 6 entsetzlich lange Wochen!

Als mich die Sozialpädagogin der Schule das erste Mal auf Kur ansprach, war ich einigermaßen "verschnupft". Der Gedanke, meinen Süßen alleine verschicken zu sollen, erschien mir völlig abwegig (dabei waren die beiden Großen auf dem Internat).
Innerhalb kurzer Zeit hat sich seine schulische Situation allerdings drastisch verschlechtert. Statt wie üblich zu rebellieren, wurde er immer bedrückter und unglücklicher. Jeden Tag verlor er ein bisschen mehr von seiner sonst so überschäumenden Energie und Lebensfreude. Schon das (hilflose) Zusehen war eine einzige Quälerei, wie muss es ihm erst selbst dabei ergangen sein?

Dabei finde und finde ich nicht mal einen plausiblen Grund für diesen Einbruch. Die Lehrer sind äußerst engagiert, wenn auch teilweise ratlos, er fühlt sich wohl auf der neuen Schule (Kl. 5) und ist trotz mancher Sonderlichkeiten integriert...
Allerdings jammert Schnuckiputz ganz oft über den Geräuschpegel, dass er dann nichts versteht und sich nicht konzentrieren kann. Wenn's in der Klasse leise ist, z.B. bei Arbeiten, scheinen ihm die leisen Geräusche am meisten zuzusetzen. Daran hat sich trotz Umstellung auf Concerta nichts geändert, (dafür sind die letzten Stunden besser abgedeckt).

Ich mach hier erstmal Schluss, wird sonst zu lang.

Habt ihr vielleicht eine Idee, was hinter dieser plötzlichen Totalresignation stecken könnte?

Hoffnungsvollen Gruß
clak
www.ads-norderstedt.de
Antworten:
Hallo clak,
leider kann ich dir dazu gar nichts sagen, wünsche dir aber von ganzem Herzen, dass du die 6 Wochen gut überstehst und es vor allem deinem Kind hilft!!!!
Ulrike

von Ulrike* - am 04.03.2003 07:37
Hallo Clak,
ich fühle mit euch.
Bei uns in der Nachbarschaft hatte eine Familie das selbe Problem.
Letztendlich hat sich herausgestellt,daß deren Sohn etwas früher
in die Pubertät gekommen ist.
Muß ja nicht sein,könnte aber.
Bis bald Sonja

von Sonja Bellmann - am 04.03.2003 08:15

Re: Junior in Kur@clak

Hallo clak!

Wo kommt denn dein Sohn hin??meiner soll nämlich evt.auch alleine weg!

Ist es eine Klinik,die sich mit ADS auskennen??würde mich mal interessieren.

Unsere KK hat einer Kur zugesagt,schon lange,aber schiebt es immernoch auf Psychosomatisch,und das gefällt mir nicht.

Gruß von Sternenkind:-)

von Sternenkind - am 04.03.2003 11:29
Hallo Sternenkind,

Schnuckiputz ist in der Reha-Klinik Oy-Mittelberg im Allgäu (einmal quer durchs Land, wir wohnen bei Hamburg).
Die haben viel Erfahrung mit ADS, schon das Konzept klingt vielversprechend. Die persönlichen Gespräche mit Arzt, Schulleiter und Betreuern haben den Eindruck nur bestätigt, sehr kompetent. Junior ist dort wirklich in guten -und liebevollen- Händen. (Trost für's Mutterherz).

Ein Schüler von Juniors Schule hatte nach eben genau dieser Kur übrigens deutlich spürbare Fortschritte sowohl in der Schule, als auch zu Hause gemacht. (Von Lehrern und Eltern betätigt). Außerdem hatte ich noch eine zweite positive "Insider-Rückmeldung", das hat mir auch die Kraft gegeben, genau für diese Kur zu kämpfen.
Der MDK hatte die Einweisung in die KiJu-Psychiatrie empfohlen:-(

Für Details kannst du mich gerne anmailen.

Gruß clak
www.ads-norderstedt.de

von clak - am 04.03.2003 15:08
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.