Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
7
Erster Beitrag:
vor 14 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 14 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
nikita, Cornelia, Max56, AntjeG., Angelika (TanteGela), SusieK

suche Rat, wer kennt Nonisaft?

Startbeitrag von nikita am 09.11.2003 15:04

Hallo,

ich bin Mama eines knapp 7-jährigen Jungen mit ADS. Die Diagnose steht bereits länger (ca. 2 Jahre). Nachdem ich mich ausführlich mit dem Thema befasst habe, ging es mir und meinem Sohn deutlich besser. Wir haben die Zeit mit Ergotherapie und (seit kurzem) Verhaltenstherapie recht gut überstanden. Es gab zwar immer wieder mal Höhen und Tiefen, aber mit recht langen Abständen "zum Erholen".
Ich dachte bis zur Einschulung, daß es ohne Ritalin gehen könnte. Jetzt ist es ganz krass, es war die ersten 2 Wochen so extrem wie noch nie. Wir haben das Glück, eine Lehrerin erwischt zu haben, die sich imformiert hat und vieles von ihrem Wissen einsetzt. Aber es reicht eben hinten und vorne nicht!!!!
Sie war nach den ersten 2 Wochen nervlich am Ende. Mein Sohn wurde vom Direktor vor die Wahl gestellt, er ändere sein Verhalten oder müsse wieder zurück in den Kindergarten.
Ich muß dazusagen, daß mein Sohn vom Unterrichtsstoff bisher keine Probleme hat, aber er stört eben total durch sein Verhalten.
Ich bin mit der Lehrerin erst mal so verblieben, daß sie ihm einfach mehr Eingewöhnungszeit geben muß. Er ist auch zuhause momentan nicht wiederzuerkennen.
Der aktuelle Stand ist ein ständiges Auf und Ab und es kostet sehr viel Kraft und Nerven. Von der Lehrerin kommt im Moment auch teils positiveres Echo, aber eben auch sehr wechselhaft.
Ich war inzwischen beim Arzt zur Blutentnahme für Ritalingabe, kann mich aber noch nicht ganz entschließen.
Was meint ihr, kann mein Sohn sich wieder soweit "fangen", um es auch ohne Ritalin zu schaffen?
Ein kleiner Hoffnungsschimmer steckt für mich noch in der Homöopathie. Wir haben mit Globuli bei einer Heilpraktikerin angefangen, was daraus wird, weiß ich noch nicht. Er hat blöderweise die Globuli geschluckt anstatt zu lutschen, und bisher kann ich bis auf eine krasse Hautreaktion keine Besserung feststellen.
Neulich hat mir jemand was von einem Saft erzählt. Kennt von Euch jemand Nonisaft? Er ist aus einer Pflanze gewonnen, und soll anscheinend auch auf die Konzentrationsbesserung wirken. Dieser Saft ist nur unheimlich teuer und wird kistenweise verkauft. Bei meinem nächsten Kontakt mit der Heilpraktikerin werde ich sie auch mal darauf ansprechen. Hat vielleicht jemand bereits Erfahrungen gemacht? Oder sollte man lieber die Finger davon lassen? Was meint Ihr dazu?

viele liebe Grüße von Nikita

Antworten:

Hallo Nikita!

Wenn man bei Google den Begriff "Noni-Saft" eingibt, kommen parallel "XXX-Algen".

Aus eigener Erfahrung möchte ich Dir von der Einnahme dieser *ach so gesunden Naturmittel* abraten.

Eine wirkliche, dauerhafte Alternative zu Ritalin gibt es nicht, ebenfalls eine Erfahrung, die uns nicht nur viel Zeit, sondern auch viel Geld gekostet hat. Vom Leiden des Kindes mal ganz abgesehen!

Die Suchfunktion hier im Forum gibt viele Einträge her, insbesondere zu den sogenannten Alternativen wie Homöopathie, Nahrungsergänzungsmitteln, Bachblüten, Kinesiologie, Schüsslersalzen etc. etc.

Häufig eskaliert die Situation bei ADS-Kindern, wenn sie in die Schule kommen. Dort stürzt eine Vielzahl von Eindrücken auf sie ein, akustisch, visuell, und wesentlich intensiver als im Kindergarten. Schließlich wird in der Schule Konzentration und Leistung erwartet, und das ist dann für ein ADS-Kind einfach zu viel.

Angelika (TanteGela)



von Angelika (TanteGela) - am 09.11.2003 15:22
Hallo Nikita,

kann dir auch nur sagen das sowas nicht wirklich was

bringt.Habe mich auch 2 jahre dagegen gewährt ,habe afa

algen

versucht globolis und noch einiges mehr, nichts hat wirklich

geholfen.Meine Tochter heute 11 jahre hat nur gelitten bis

sie am ende auch glaubte sie wäre zu dumm.Erst mit medis ist

es besser geworden und sie musste viel nachholen.Meine

tochter ist ein hypo mit leichter unruhe.Die kinder haben dann

in der schule einen schlechten start und werden dann oft in eine

rolle gezwängt aus der sie nur schlecht wieder rauskommen.

Zum beisp.sie werden die klassenclowns oder machen ein

auf obercool.

Wir haben jetzt einen auslassversuch gemacht

auf ausdrücklichen wunsch meiner tochter und sie hat sich

wirklich sehr bemüht aber nach fünf monaten fangen wir doch

wieder mit medis an klappt noch nicht so ohne.

liebe grüsse und viel kraft

wünscht dir antje

(habe alles klein geschrieben dauert sonst zu lange ;-) )
















































































































8

von AntjeG. - am 09.11.2003 17:37
Hallo,

ich kann auch nur sagen, dieser Nonisaft wird so teuer sein, weil es schlicht und einfach Abzocke ist. Gerade ADSler stehen im Fokus der Geldmacherei, klammern sich doch manche Eltern an jeden verzweifelten Strohhalm.

Ob ihr Ritalin versuchen wollt, müsst ihr entscheiden. Gerade bei Hypies wirkt es aber wirklich gezielt und meistens erstaunlich positiv. Wichtig ist eine feinfühlige Eindosierung und Protokolle dazu, engmaschiges Feedback zum Arzt.

Hier im Forum werden viele solcher Diskussionen geführt, da kannst Du sicherlich noch das eine oder andere herauslesen!!!

Alles Gute

Susie



von SusieK - am 09.11.2003 19:04
Hallo Nikita,

vergiss es besser, mit Noni-Saft irgendetwas erreichen zu wollen. Das Produkt ist bestenfalls ein 'Nahrungsergänzungsmittel' und enthält letztendlich nichts anderes als das, was ein Multivitaminsaft auch an Vitaminen oder Spurenelementen zu bieten hat.

Wenn Du Dich mal im Internet umschaust, wirst Du schnell feststellen, dass mit diesem Produkt lediglich 'die schnelle Mark' gemacht wird, ohne dass auch nur eine einzige Wirkung -gegen welche Krankheit auch immer- nachgewiesen ist.
Besonders misstrauisch sollte man bei solchen Produktwerbungen werden, die gegen Alles und Jedes eingesetzt werden können.-
Gerade Noni-Saft wird ja beworben, wie ein Wunderheilmittel, das jegliche andere Therapieformen entbehrlich macht. Sei es gegen Verstopfung oder gegen Durchfall, gegen Nervosität oder gegen Lethargie.... Noni hilft einfach gegen alles.

Wenn man der Noni-Werbung glaubt, dann sind nun endlich alle anderen Medikamente entbehrlich. -

Ich kann mir nicht vorstellen, dass Du solchen Aussagen glauben schenken wirst.

Leider gibt es bei AD(H)S nur als wirkungsvoll nachgewiesene Medikamententherapie die Therapie mit Stimulanzien, also mit Ritalin usw.

Wenn Du also die Situation Deines Jungen verbessern willst, wirst Du nicht darum herumkommen, Dich auf diese Therapieform einzulassen.

Und: Hab' einfach keine Scheu davor, es zu probieren. Wenn Du dann das Gefühl hast, es sei doch nicht das Richtige.... Niemand wird Dich zwingen, das weiter so zu machen... Aber gib' Dir und Deinem Kind diese Chance, es einfach mal zu versuchen.

Gruss

Bernd

P.S.: Link zur Noni-Wirksamkeit usw.:

[www.schmerzselbsthilfe.de]

von Max56 - am 09.11.2003 22:52
Hallo zusammen,

vielen Dank für Eure Antworten, werde mich erst mal durch die ganzen Infos kämpfen.

liebe Grüße nikita

von nikita - am 11.11.2003 17:39
Hallo Nikita,


hier sind weitere Infos zu Noni-Saft (Seite 1 von 4, weiterklicken untern auf der Seite)
[www.schmerzselbsthilfe.de]

Gruß
Cornelia

von Cornelia - am 13.11.2003 01:51
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.