Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 13 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 13 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
Julchen113, Benni1

Sorgen um Neffe, Kontaktscheu

Startbeitrag von Julchen113 am 31.08.2004 11:22

Hallo in die Runde,

ich hatte gestern ein Gepräch mit meiner Schwester + ihrem Mann. Sie machen sich Sorgen um Pepe. Er ist gerade vier geworden. Ich weiß auch nicht was ich raten soll u. habe vorgeschlagen, dass Euch mal zu erzählen und zu gucken, wer da ähnliches kennt.
Pepe ist ein lustiges, aufgewecktes Kind. Sehr laut, bei allem und häufig mit Wut überfordert. D.h. wenn er mit einer Sache nicht klar kommt, flippt er völlig aus (kratzt, beist, schreit, bockt) also er kann mit Wut noch nicht gut umgehen. Seit einigen Wochen fällt uns aber auf, dass er auch Kontaktschwierigkeiten zu haben scheint. Stichpunktartig einige Situationen: Er war übers Woe bei unseren Eltern, da wir gemeinsam weggefahren sind. Samstag im Vereinshaus eine Show für Kinder mit Clown, Pepe abseits, desinteressiert u. nach kurzer Zeit der Wunsch, er will gehen, dauert ihm zu lang.
Sonntag mit Oma + Opa ins Puppentheater, völliges Chaos, er will nicht, sich mit Händen u. Füßen gewehrt, also wieder nach Hause. Dann kamen Bekannte, für ihn Schokolade, heulend sich wegdrehend u. schreiend, er will jetzt keine Schokolade, später dann heulend doch. Kindergarten, Lukas ein grober Junge der ihn auch ständig ärgert, an den klammert er sich. Eigenartig oder. Meine Schwester mit ihm im Supermarkt, schiebt Pepe an der Kasse vorbei, damit sie mit dem Korb durchkommt. Er wehrt sich u. will partout nicht. Sie schiebt ihn trotzdem durch. Er bockend und schreiend: "Ich spritz hier alle naß" Eine Frau reagiert freundlich u. fragt: "Was willst Du" Er hockt sich hin, Kopf nach unten völlig zusammengezogen u. heult.

Er ist auch sehr schlimm mit Kraftausdrücken, aber ich denke da hat er einfach nur einen anderen kleinen Matz in der Kita als Vorbild. Nur halt er benutzt sie auch wirklich bei Wut.

Das sind nur ein paar Sachen, die allerdings meine Schwester u. meinen Schwager sehr beunruhigen u. sie wollen dem Kleinen irgendwie helfen. Angst haben sie auch, dass das so bleibt, naja u. die Schule ist halt nicht mehr weit. Demnächst wollen sie auch mit der Erzieherin sprechen u. mal so fragen, wie es in der Kita so läuft.

Ich habe zu ihnen gesagt, dass ich vorerst nicht die Pferde scheu machen würde, weil sie auch gleich zum Psychologen gehen wollen. Sicher schaden kann das nicht. Aber aus meiner Erfahrung, habt ihr mir mit Euren Postings u. eigenen Erfahrungen oft schon mehr geholfen oder einfach nur beruhigt.

So na dann vielleicht kennt ja jemand diesen kleinen Pepe auch!
Danke schon mal u. liebe Grüße

Julia

Antworten:

Hallo Julia!

Es macht auf mich den Eindruck, dass dein kleiner Neffe in den von dir beschriebenen Situationen überaus stark überfordert ist und in seiner Hilflosigkeit agressiv reagiert.

Der kleine Wurm braucht m.E. nach dringend Hilfe und warum er auf für andere Kinder normale Situationen derartig überreagiert kann wohl nur ein Kinderpsychiater oder Psychologe klären. Auch würde ich keinesfalls länger warten, denn jedes Ereignis, dass so abläuft ist ein überaus schreckliches Erlebnis für die kleine Seele und sein Selbstbewußtsein! Und das sollte immer im Vordergrund stehen.

Liebe Grüße,
Benni



von Benni1 - am 01.09.2004 22:26
Danke Benni, ja inzwischen denke ich auch so darüber, weil er auch so wirklich spontan schlimm reagiert, von null auf hundert u. das so gar nicht mehr im "normalen" Bereich liegt.

Vielen Dank für Deine Antwort
und sonnige Grüße aus Berlin



von Julchen113 - am 02.09.2004 14:04
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.