Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
diana-r, Dorkas, Yosemite, Katharina 1

Unterschiede ADHS und Asperger

Startbeitrag von diana-r am 16.07.2006 19:06

Hallo,

ich bin irgendwie verwirrt. Mein Sohn (7 jahre) hat ja ADHS mit HB. Er bekommt Concerta 36 mg, was auch toll klappt.

Jetzt tut sich mir aber irgendwie die Frage auf:

was ist jetzt der Unterschied zwischen ADHS und Asperger Syndrom? Ich habe mal ein bisschen gelesen und irgendwie klingt das für mich, als ob es die gleiche Symptomatik ist.

Wer weiß mehr darüber?

Würden die MPH überhaupt bei Aspis wirken?

Das ist ja alles echt merkwürdig. Weil bei ADS / ADHS auch ständig von Entwicklungsverzögerung gesprochen wird. Aber bei Asperger von HB, gerade mit Schwerpunkt Mathe / Physik. Da befindet sich mein Sohn.

Ist das egal, welche Diagnose man hat wegen der Schule? Geht man mit beiden Krankheiten gleich um?

Viele Fragen, ganz viel Verwirrung.......

Liebe Grüße
Diana

P.S. Ich war vorhin im HB-Forum, neugierigerweise. Mann, seit Ihr alle nett hier!!! Dort drüben zerfleischen sie sich fast. Und an ADHS glaubt da auch irgendwie keiner. Liegt alles nur an der HB......arme Kinder. Da frage ich mich, was genau die Eltern da kompensieren, ihre eigene fehlgeschlagene Intelligenzausbreitung vielleicht?

Ich bleibe dann doch besser hier. Hier gibt es ja auch ein paar Mamas mit hochbegabten UND AD(H)S-Kids, die so böse sind, und ihren Kids auch Medis geben. Ich gehöre wohl auch dazu.....
Antworten:
Hi Diana,

erst mal danke für das Kompliment - ich glaub auch, dass wir hier alle nett sind ;-)
Sonst würden wir auch nicht weiterkommen.

Also mein Sohn (5) hat Asperger und ADS (Mischform Hypie/Träumer). Ich habe über beide "Störungsbilder" Bücher gelesen und finde die Symptome eher gegensätzlich. Zumindest soweit sie auf meinen Sohn zutreffen. (Er ist kein sehr ausgeprägter Asperger)
Ehrlich gesagt bin ich im Moment zu gestresst um Dir differenziert die Symptome zu beschreiben, aber ich suche die Buchtitel mal raus.

Oft sehe ich wie "zwei Seelen in seiner Brust kämpfen" - der ADS-Chaot mit dem Aspi-Pedanten. Das macht das Leben für ihn (und mit ihm) sehr schwierig.

Ab Spätsommer/Herbst wird er Medis bekommen - entweder MPH oder Strattera. In erster Linie soll das ADS behandelt werden , aber laut KiPsy würde auch Asperger auf Strattera evtl. ansprechen.
Ich bin gespannt, was passiert.

Liebe Grüße, Iris

von Yosemite - am 16.07.2006 20:05

Re: Unterschiede ADHS und Asperger, vorsicht lang

Liebe Diana,
ich lese hier ja viel mit und schreibe recht selten,. Nun zu deiner Frage... ich kann dir beides bieten. Mein Großer ist Aspi (12) , der nächste ist Adsler mit einer leichten Hochbegabung (10).
Grundsätzliche Unterscheidung bei meinen Söhnen ist die soziale Kompetenz. Beide haben zwar im Grunde keine Freunde, weil sie nunmal nicht "normal" agieren...
Aber mein Adsler kann eigentlich gut mit Kindern umgehen, er ist in verschiedenen Gruppen und ist "Gruppentauglich". Er versteht zwischenmenschliche Signale, verbaler wie nonverbaler Art und kann sich dann angemessen verhalten. (meistens, wenn ihm dann nicht die ADS-impulsivität dazwischenschießt.)
Er hat ein gutes Namen und Gesichtergedächniss, kann Emotionen erkennen und reagiert entsprechend darauf. Der Adsler hält Blickkontakt, liebt Körperkontakt, ist offen für vieles, ist impulsiv und vorallem sehr flexibel, nach dem Motto immer was Neues..
Nun der Aspi dagegen... immer der gleiche Trott, bloß keine Stundenausfall (bis letztes Jahr war er bei Lehrerkrankheit persönlich beleidigt!), immer alles Regelmäßig, die kommenden Schulferien findet er jetzt schon ganz schrecklich.. er merkt sich keine Gesichter, versteht zwischenmenschliche Situationen falsch und reagiert z.T. absurd bzw. garnicht.
Will Freunde haben, weiß aber nicht wie er das machen soll, trifft kaum Verabredungen, bzw. ich muß ihm dabei helfen... bei spontanen Begegungen sofliere ich aus dem Hintergrund (Ansehen, grüßen , Hand geben, fragen wie es geht....).Ist kaum gruppentauglich, da er garnichts mitbekommt, wenn in die Allgemeinheit gesprochen wird...., ...

Das waren nur die Punkte im sozialen Bereich...
(Die individuellen Unterschiede bei meinen Söhnen sind aber nicht unbedingt zu verallgemeinern..)
Der Adsler ist chaotisch, desorientiert, auditiv begabt.
Der Aspi ist ordentlich, räumlich überdurchschnittlich orientiert, visuell extrem begabt....
Ich hoffe, du kannst damit etwas anfangen.. ich denke, der entscheidene Unterschied ist die soziale kompetenz..
Ach noch, beide bekommen Medikenet, beim Aspi hilft es sehr gut, beim Adsler nur halb, wir denken an einen Abbruch der Medis..
Gruß Katha

von Katharina 1 - am 17.07.2006 12:16
Hallo Diana

Wir vermuten ja das unser Kleiner neben dem ADHS auch Asperger ist.

Ich bin selber wie auch unsere Tochter ADHSlerin, kenne viele unterschiedliche ADSler und hab auch ein Gespür für sie. Heißt, vermute ich bei einem Menschen ADS liege ich normalerweise richtig. Man erkennt sich einfach.

Mein Sohn fällt aus dem Rahmen. Und das auch schnell merklich für Fremde. Obwohl ich im Augenblick auch einiges für mich wiedererkenne und eigendlich immer für eine Eigenart der ADSler gesehen habe. Es wird noch Spannend....

Er ist in vielen Situationen einfach anders. In vielerlei Hinsicht. Bausteine sind zum Sortieren da! Egal was drum herum gebaut wird. Egal wie sehr sich die Erzieher bemühen ihn in das Bauen ein zu beziehen. Ich kriege ihn manchmal dazu indem wir gemeinsam eine Museumsausstellung vorbereiten! (Museen liebt er!) Wenn noch etwas Technisches dabei ist und man hier dreht und dort sich was bewegt ist Angus dabei.

Er versteht die einfachsten Situationen nicht. ZB. Junge und Mädchen kalbern sich. Der Junge hält das Mädchen umklammert und sie versucht aus der Umklammerung raus zu kommen. Jeder sieht an den Gesichtern ab: das ist Spaß! Angus ist in dieser Situation in totale Panik geraten und ist auf den Jungen losgegangen. Als ich dazwischen ging und ihn festhielt ging er panisch verwirrt auf mich los. Er ist 6 und müsste diese Situation deuten können. Das nicht verstehen können der sozialen Zeichen und Regeln ist ein wichtiger Punkt beim Asperger. ADSler passieren Dinge aus Unachtsamkeit und weil sie gerade so aufgebracht sind das sie ihre Emotion nicht mehr unter Kontrolle haben. Sie wissen aber was da abgelaufen ist und was sie falsch gemacht haben.

Mein Sohn kannte nach fast 4 gemeinsamen Jahren fast kaum Namen der anderen Kinder aus dem Schulkindergarten. Er erzählte nie etwas von dem was wir zuhause gemacht haben, noch weiß ich außer von den Kindergärtnerinnen was er gemacht hat. Er erzählt mir von der letzten BBC Sendung oder was immer er an Wissenschaftssendungen gesehen hat. Da weiß er genau bescheid. Aber dass er mit seinen Worten seiner Schwester und mir weh tut das weiß er nicht und ist erschrocken und irritiert wenn er dann irgendwann auch mal begreift das da jemand so richtig stinkig auf ihn ist. Warum versteht er dann aber überhaupt nicht. So schlimm ist das doch nicht...

Je mehr ich mich reinlese und je mehr ich von anderen höre kann ich das Verhalten von Angus verstehen und einordnen. Und je mehr ich verstehe desto eindeutiger wird mir das er Asperger ist. Trotz allem bleibt ein Stück: "Vieleicht ist er ja doch nur falsch eingestellt????" Das wird am Ende der Arzt Diagnostizieren müßen.


Mit Gruß
Janette

von Dorkas - am 18.07.2006 18:13
Hallo an alle,

vielen, vielen Dank für Eure Antworten. Ich war mir nämlich echt nicht sicher, ob mein Sohn vielleicht Asperger hat.

Ehrlich gesagt, habe ich den Unterschied auf einer Website nicht wirklich verstanden. Und deshalb habe ich hier einfach mal gefragt.

Ich bin sehr mißtrauisch, was ärztliche Diagnosen angeht. Da haben wir schon zu viele schlechte Erfahrungen gemacht.

Aber nach Euren Schilderungen, weiß ich jetzt, wo der Unterschied liegt. Mein Sohn hat kein Asperger Syndrom. Er hat ADHS, das ist mir jetzt klar.

Danke, dass Ihr mir meine Zweifel beseitigt habt. Eine Sorge weniger! Der Mount Everest wird zum.....oh je Geographie! Nehmen wir den nächst kleineren Berg!

LG Diana

von diana-r - am 18.07.2006 19:24
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.