In die Hose machen

Startbeitrag von Annette63am 15.09.2006 14:08

Hallo zusammen.

Ich habe seit Wochen mit meinem fast 6jährigen ADHSler ein Hygiene-Problem. Wir waren so stolz, dass er die Windel nach wirklich sehr langer Zeit nicht mehr brauchte und es hat alles wunderbar geklappt. Seit einiger Zeit macht er jetzt allerdings in die Hose, sowohl das kleine als auch das große Geschäft.

Erst kam es nur selten vor, jetzt ist es fast jeden Tag. Wir haben schon alles mögliche probiert, aber es hilft nichts. Er sagt immer nur, er habe beim Spielen nicht gemerkt, dass er muss.

Es stört ihn auch überhaupt nicht, wenn er lange mit der beschmutzten Hose rumläuft, ich merke es ja erst, wenn er vom Spielen wieder rein kommt. An seinen Reaktionen jedoch bemerke ich, dass es ihm durchaus bewusst ist, dass er in die Hose gemacht hat.

Kennt jemand dieses Problem und wie seid ihr damit fertig geworden?

Annette63
Antworten:
Hallo Andrea,

ich kenne das Problem. Mein 5 Jähriger macht immer wieder in die Hose. Er merke das nicht. Auch ihn stört die nasse Hose nicht.

Helfen kann ich also nicht wirklich, aber dein Leid teilen. Ich weiß nur, dass er es wirklich nicht extra macht und sage nichts dazu.

Er hat halt nicht immer die Zeit ans Pipimachen zu denken;-)

Ich habe auch das Gefühl, das er Angst hat etwas zu verpassen bzw. so vertieft in Dinge ist, das er es schlichtweg nicht merkt.

Ich weiß auch nicht wie das werden soll, schließlich kommt er im nächsten Jahr in die Schule.

Ratlose Grüße

Anja

von Chaotentruppe - am 15.09.2006 14:24
Hallo Ihr beiden,

auch ich kenne das Problem. Es hat mich teilw. richtig fertig gemacht, weil man es ja auch riecht und ich mich teilw. mit ihm nicht mehr aus dem Haus traute.

Er hat es bis kurz vor die Schule gemacht, komischerw. aber im Kinderg. nie, immer dann auf dem Heimweg.

Ich habe dann irgendwann festgestellt, dass es am schlimmsten war, wenn neue Sitationen anstanden, sich irgendwas - und war es nur eine Kleinigkeit - verändert hat. Wenn ihn jemand gemobbt hat etc.

Wenn ihm was Angst machte....
Ich denke, es war einfach seine Art "Druck" abzulassen. Mit Absicht machen sie es alle nicht. Aber ich glaube irgendwie schon, es ist auch um ein Zeichen zu setzen - ich werd mit was nicht fertig.

Du brauchst jede Menge Ruhe und Gelassenheit. Ich habe festgestellt, je mehr ich drauf einging und ihn ansprach, umso schlimmer wurde es.

Irgendwann habe ich einfach liebevoll zu ihm gesagt, Du, ich glaub, Du solltest mal zur Toilette gehen und bitte wechsle Deine Unterwäsche -(Anfangs musste noch jemand mit um ihn sauber zu machen, weil er das lange auch nicht auf die Reihe brachte) - irgendwann wusste er, er muss auch ins Bad und er duschte dann selbstständig. Aber es passierte lange.

Als er dies dann endlich überstanden hatte, waren aber immer die sog. Schleifspuren; er meinte mal zu mir, ihm ekelt vor dem saubermachen.

Hat echt lange gedauert der Prozess bei uns. Aber machen kannst Du wirkl. nicht viel, wir haben alles mögl. probiert. Am besten ist ihn nicht kompromitieren, ihn zur Seite zu nehmen ohne großes Aufhebens und waschen, waschen, waschen.....

Es wird besser und geht vorbei, ich dachte auch oft - mensch, macht der das noch wenn er den Führerschein macht? Ich war am verzweifeln.

Gehört wohl zu vielen ADSlern dazu.

LG
Rita

von Rita H. - am 15.09.2006 16:58
Hallo Annette,

wir haben dieses Problem bereits mehrfach gehabt, immer phasenweise.

Als Lukas in die Schule kam, war es total extrem. Ich habe sogar in der Betreuungsgruppe einen Beutel mit Ersatzsachen deponiert, damit er sich unauffällig umziehen konnte, und die Betreuerinnen über sein Problem informiert.
Während dieser Zeit sind einfach so viele neue Eindrücke auf ihn eingeströmt, dass er es nicht registriert hat.

Ich habe eine ganze Weile gebraucht, bis mir klar geworden ist, dass mein Sohn es nicht absichtlich macht, er merkt es dann wirklich nicht, wenn er muss.
Teilweise habe ich sehr heftig reagiert und das Ganze damit nur noch schlimmer gemacht.

Mittlerweile gehe ich damit gelassener um. Glücklicherweise ist es bei uns kein ständiges Problem.

LG
nicki

von nicki06 - am 16.09.2006 11:36
Hallo Annette,

auch wir hatten dieses Problem mit unserem Sohn da war er -ich weiß gar nicht mehr so genau- 7 oder 8 Jahre.

Ich habe mir viele Sorgen gemacht und dachte, hört das denn gar nicht auf.

Ich bin manchmal ganz schön ungerecht ihm gegenüber gewesen. Heute denke ich, er konnte wohl wirklich nichts dafür.
Man merkte schon, dass es ihm peinlich war, wenn sein großes Geschäft in die Hose ging, es stinkt ja schließlich.
Ich habe ihm immer wieder gesagt, dass er darauf achten soll, wenn er den Drang verspürt zur Toilette zu gehen, so dass er ein Gefühl dafür entwickelt. Habe ihm gesagt, er solle "es unterdrücken" z.B. im Bus und ansonsten sich auch mal die Zeit gönnen um auf die Toilette zu gehen.
Es waren bei ihm immer Situation wo "es" passierte, dass der Toilettengang gerade nicht ging oder eben dass er meinte, keine Zeit zu haben.

Irgendwann kam dann die Zeit, dass ich gar nichts mehr sagte und die vollen Hosen ignorierte (nachdem er sie vorher selber mit der Hand waschen musste).

Irgendwann auf jeden Fall klappte.

Habe Geduld

Wendi

von Wendi - am 17.09.2006 19:01
Hmm, die Hose selber mit der Hand durchwaschen wäre eventuell noch überlegenswert.................

Ansonsten sehe ich durch eure Antworten, dass nicht nur mein Süsser mit diesem Problem zu kämpfen hat. Ich werde versuchen, mir euern Rat zu Herzen zu nehmen und keinen Druck mehr auszuüben.

Liebe Grüße
Annette

von Annette63 - am 18.09.2006 14:12
Hallo Anette,

das hab ich auch probiert ;-)
Dachte auch, dann wird er es sich merken, das macht ihm sicher keinen Spaß.

Aber ich irrte mich, das komischerweise half auch nicht, obwohl ihn sonst ekelt vorm Popo abwischen. Schon komisch...

Ich denke, hier gibt es keine ultimative Lösung - ausser viel Geduld und Gelassenheit.
Nicht mal die Therapeutin konnte ihm da konkret helfen. Irgendwann ließ es nach und hörte auf, ich hoffe es bleibt so...

Rita

von Rita H. - am 18.09.2006 15:14
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.