Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
TDR - das Forum
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
zweitaktjunkie, jenell

Ruckeln!!

Startbeitrag von jenell am 21.09.2003 17:09

hallo erst mal!

habe eine TDR Belgarda BJ.93.diese fängt manchma an zu ruckeln,meistens zwischen 3000 und 5000 umdrehungen,beim gasgeben und steigender drehzahl ist es dann weg,außerdem habe ich gesehen das das dicke massekabel der batterie nicht befestigt ist,währe super wenn mir jemand einen schaltplan mailen könnte.vielen dank im voraus.
P.S ist eine 15 PS hat ca 10500 km,Vmax 105km/h

das ruckeln kann man sich etwa so vorstellen als wenn man morgens mit gezogenem choke losfäht
Antworten:
für das dicke schwarze kabel brauchst du keinen schaltplan.
das eine ende kommt an den minuspol der batterie und das andere ende ganz einfach an eine blanke stelle des rahmens.
wenn du das richtig fest hast würde ich erst nochmal ein bißchen fahren. kann gut sein, dass dein ruckeln dann auch schon weg ist, wenn zündung und CDI endlich mal nen richtigen masseschluss haben.



von zweitaktjunkie - am 21.09.2003 18:27
hallo zweitaktjunkie!

danke für deinen Tipp.Habe es gleich probiert,hatt auch erst funktioniert die ersten paar kilometer,haber dann ist es wieder gekommen,vielleicht sogar etwas schlimmer ,nimmt irgendwie kein richtiges gas mehr an,jetzt meist in den unteren drehzahen,vieleicht hast du ja noch einen tipp,währe echt super von dir,danke im voraus

von jenell - am 23.09.2003 16:36
wenn sie vor allem in den unteren drehzahlen nicht mehr richtig läuft und stark ruckelt, dann tippe ich auf eine zu fette einstellung des leerlaufgemischs. wenn das verstellt is stimmts macht sich das bis in die unteren oder sogar mittleren drehzahlen noch bemerkbar.
also:
erstma drehste mit dem Bock ne kleine runde damit der motor betriebswarm ist, um überhaupt ne vernünftige einstellung vornehmen zu können.
auf der linken seite vom Mopped guckst du dann mal nach dem Vergaser. Der hat eine große Schraube mit nem Sechskantkopf (kannste trotzdem mit nem Kreuzschlitzschraubenzieher dran). Damit kannste erstmal die Leerlaufdrehzahl einstellen. Die Werksseitigen 1300-1500 Umdrehungen sind scheisse, also stellste sie damit erstmal auf 2000 Umdrehungen ein. Damit hängt sie dann auch viel sauberer am Gas. (Beim einstellen am besten nen bißchen am Gasgriff spielen und dann loslassen um zu sehen wo die drehzahl sich einpendelt.) Wenn sie dann mit licht sauber ihre 2000 Umdrehungen hält (ruhig mal nen moment laufen lassen und abwarten) dann kannst du dich als nächstes ans gemisch machen. Die Einstellschraube dafür ist die kleine, die rechts unterhalb von der drehzahlschraube sitzt und son bißchen schräg nach oben zeigt.
Die drehst du jetzt erstmal ganz vorsichtig rein. (vorsichtig, die schraube ist vorne spitz und der vergaser aus seeehr weichem metall. die drückt sich also ohne weiteres auch in die vergaserwand rein, wenn man da mit kraft rangeht) dann drehst du sie um 2 Umdrehungen wieder raus.
Jetzt musst du wieder nen moment warten und gucken was die drehzahl macht. Sie sollte wieder so ihre 2000 Umdrehungen machen. Wenn das nicht der Fall ist, dann regel sie an der anderen Schraube (Drehzahl) wieder so, dass das der fall ist.
Jetzt hast dus im Grunde schon geschafft.
Als letztes brauchst du noch n gutes gehör. Du gehst jetzt wieder an die gemischschraube und spielst so lange daran rum (die drehzahl ändert sich dabei immer geringfügig) bis sie am höchsten dreht. Das ist dann die optimale einstellung.
Zum Schluss nochmal kurz auf den DZM gucken wie hoch der leerlauf ist. Wenns dir zuviel erscheint, dann dreh sie mit der großen drehzahlschraube nochmal ein bißchen runter und fertig is der Pudding.

Dann schwingste dich wieder rauf auf deinen bock, drehst ne schöne große runde und dann meldest du dich nochmal ob dein ruckeln damit verschwunden is. Ansonsten müssen wir uns was neues einfallen lassen.



von zweitaktjunkie - am 23.09.2003 19:31
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.