Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
FORUM DER HANDBALL OBERLIGA WESTFALEN
Beiträge im Thema:
47
Erster Beitrag:
vor 11 Monaten, 1 Woche
Letzter Beitrag:
vor 6 Monaten, 3 Wochen
Beteiligte Autoren:
Brandy72, 7. Feldspieler, Einwurf, InsideOWL, hsgHandball, S04, HSG Gevelsberg Inside, Har(t)zer, Hustenbonbon, Anwurf1, ... und 4 weitere

Personalplanungen 2017

Startbeitrag von Brandy72 am 20.12.2016 22:08

TuS Spenge: Hanneforth wechselt nach Isselhorst

Die Zukunft von Kopschek, Habert und Ortjohann ist offen

Antworten:

da Spenge für mich nach wie vor und zu Recht mit mehr als einem Auge nach oben schielt, ist das Thema Personalplanung eine knifflige Angelegenheit. Der aktuelle Kader ist so natürlich nicht drittligatauglich, d.h. m/m 3-4 spielstarke Neue werden gebraucht, und das ist dann wieder eine Frage des für 17/18 z. Verfg. stehenden Budgets und einer seriösen Risikobewertung.

von Einwurf - am 20.12.2016 23:54
lt. Westfalen-Blatt wird Habert den Tus wohl auch Richtung Isselhorst verlassen

von Brandy72 - am 21.12.2016 16:58
lt. Westfalen-Blatt vom 31.12. verläßt Harbert jetzt offiziell den Verein. Ein großer Verlust für den Verein

Mathews wird in der kommenden Saison wohl auch nicht mehr in der 1. Mannschaft spielen

von Brandy72 - am 31.12.2016 11:23
ich lese immer nur Hiobsmeldungen über Abgänge von Leistungsträgern. Gibt es denn auch schon die ein oder andere in Aussicht stehende Neuverpflichtung? Was ist übrigens mit Mathews; ist die Strafe/Sperre nach seinem Ausraster schon bekannt?

von Einwurf - am 01.01.2017 16:38
schon lange. 2 Spiele. Blaue Karte wurde ausserdem gerügt weil die Schiedsrichter den Vorgang nicht selbst gesehen haben.

von miniundmaxi - am 15.01.2017 11:34
Mennighüffen verpflichtet Lukas Mailänder aus Bünde

von InsideOWL - am 27.01.2017 06:31
Holland und L. Prüßner wahrscheinlich nach Spenge. Auf jeden Fall verlassen die beiden Altenhagen.

von 7. Feldspieler - am 27.01.2017 07:40
und was ist mit dem Bruder? sind die 2 eigentlich noch als SR unterwegs?

von Einwurf - am 28.01.2017 15:48
Wechsel von L. Prüßner und Holland nach Spenge fix: http://www.westfalen-blatt.de/OWL/Lokalsport/Bielefeld/Bielefeld/2681581-Handball-Leon-Pruessner-und-Phil-Holland-verlassen-die-TSG-A-H-in-Richtung-Spenge-Brisanter-Doppelwechsel

N. Prüßner hatte um Auflösung seines noch laufenden Vertrages gebeten. Bisher keine Informationen, wohin sein Weg führt.


Edit: Interessanter Tag heute. Spenge gibt Filies und Röttger ab und ist an Rene Wolff (HSG Augustdorf / Hövelhof) und Christian Kalms (Loxten) dran.

von 7. Feldspieler - am 01.02.2017 08:52
Angeblich ist Spenge auch an Wincek (Hamm) und Antonevitch (Essen) dran.
Da passiert einiges. Bleibt aber abzuwarten wer von den Herren wirklich kommt falls der Aufstieg nicht gelingt?!

von InsideOWL - am 01.02.2017 11:19
Antonevitch wäre natürlich schon ein Hammer.

Man fragt sich sowieso, warum Holland und Prüßner jetzt schon in Spenge unterschrieben haben. Der Aufstieg ist ja keineswegs planbar. Vielleicht hat Spenge aber auch einfach die besseren Argumente in Form von Scheinen...

von 7. Feldspieler - am 01.02.2017 12:51
Spenges Christoph Harberts Wechsel zu Isselhorst jetzt offiziell

von Brandy72 - am 01.02.2017 16:29
Spenge darf sich ab sofort keine Niederlage mehr erlauben, zumal man am drittletzten Spieltag in Menden antreten muss (letzte Spieltag auswärts in Soest, auch nicht von Pappe, davor zuhause gg. Hagen 2). Menden spielt wie gesagt zuhause gg. Spenge, dann in Bielefeld und zum Schluss zuhause gg. Gladbeck. Nach jetzigem Leistungsstand würde somit alles für Menden sprechen, aber ich bin sicher, wir werden noch weitere Überraschungen erleben, und die Meisterschaft ist absolut offen...

von Einwurf - am 01.02.2017 16:41
Wie sieht es denn beim Tabellenführer Menden mit Verstärkungen aus ?

von Brandy72 - am 01.02.2017 18:44
In Menden kommt es sicherlich darauf an, ob der Aufstieg der Männer gewollt ist, da die Damen auch Tabellenführer in der Oberliga sind. In der Vergangenheit war es so, dass aufgrund der Finanzen nur eine Mannschaft in der 3. Liga spielen konnte; hier waren die Damen dann immer im Vorteil.

von Xenon - am 01.02.2017 19:43
Hieß es nicht genau deswegen, dass Reiners in Menden aufhören würde? Da der Aufstieg nicht gewollt wird?

von 7. Feldspieler - am 01.02.2017 20:57
@Einwurf- Ganz richtig bemerkt, die Meisterschaft ist völlig offen!

@Xenon und 7. Feldspieler

Die Damen waren noch nie im Vorteil in Menden, sie waren nur regelmäßig in ihrer Liga am Ende oben. Die Herren bisher nicht. Menden hat vor zwei Jahren den Aufstieg der Damen aus finanziellen Gründen nicht zugelassen. Die dritte Liga der Frauen ist für den Verein ein reines Zuschussgeschäft. Dass die Damen schon wieder auf Platz eins stehen, zeigt die sportliche Qualität des Frauenbereichs bei den Wölfen. Diesmal dürfen sie aufsteigen, so stand es vor kurzem in der Zeitung.
Dass die Herren aufsteigen dürfen wenn sie denn Meister werden, ist von den Verantwortlichen in den vergangenen Jahren immer bejaht worden. Allerdings geht es in Menden deutlich leiser und bescheidener zu als in Spenge.
Niemand fordert den Aufstieg. Niemand spricht vom Aufstieg. Die Mannschaft kann völlig unbeschwert aufspielen. Das macht sie vielleicht im Moment so stark.
Auch ist den Mendener Verantwortlichen immer bewußt, dass man eine Verantwortung zu tragen hat. Der Verein hat inzwischen 26 Mannschaften im Spielbetrieb. Hier wurde in allen Bereichen (Männer/Frauen/Jugend) in den letzten Jahren hervorragend gearbeitet. Die sportliche Leitung der Oberligaherren arbeitet sachlich und ruhig. Es werden keine Spieler verpflichtet, die nicht in das Umfeld passen. Keine Ex-Profis, keine überalterten Spieler, die noch einmal ein paar Euro verdienen wollen o.ä. . Stattdessen bleibt man sich treu und holt Talente wie Schöße von Bergkamen oder Spieler mit Potential wie Jungemann von Hamm zurück. Bei Keeper Peichert wird sich zeigen, ob er den Sprung diesmal schafft. Talent hat er ausreichend. Es gibt noch Gerüchte über weitere Verstärkungen- aber eben nur Gerüchte. Abwarten!
Trainer Reiners hat von sich aus den Vertrag um ein Jahr verkürzt. In der Presse stand, dass er eine Auszeit benötigt. Auch in dieser Frage hat man sehr sachlich agiert. Und wenn man sich die Spiele anschaut, dann scheint das Verhältnis von Trainer, Mannschaft und Verein harmonisch zu sein. Fast alle Spieler haben übrigens inzwischen, anders als in Spenge, verlängert. Das ist auch ein gutes Zeichen.Hier glaubt man an die Qualität des vorhandenen Kaders.
Ich würde an Eurer Stelle nicht so viel spekulieren. Menden spielt eine hervorragende Saison. Wie die Vorsitzende und sportliche Leitung Ende vergangenen Jahres in der Zeitung betont hat, freuen sie sich über den Moment! Nicht mehr und nicht weniger. Der Liga tut es gut, sie ist spannend wie nie zuvor. Menden ist ein Verein der leisen Töne. Einige finden das langweilig. Ich meine, dass dieser Weg kein schlechter ist. Wer Menden kennt, weiss, dass es in dieser Stadt bei so vielen Vereinen mit Konkurrenz und Klüngel nicht einfach ist, zu bestehen. Und es ist ein Tanz auf einem Drahtseil, wenn man wie die Wölfe Männer und Frauen in der Oberligaspitze hat und zudem eine starke Jugend aufbaut. Sicherlich sind die Wünsche von Aktiven, Eltern und Umfeld nicht einfach unter einen Hut zu bringen. Die derzeitige Vereinsführung hat einen fast toten Verein wiederbelebt und mit einer Politik der leisen Töne in gute Regionen geführt. Hier ist großer Sachverstand vorhanden und eine gute Selbsteinschätzung. Bleibt zu hoffen, dass diese Vereinsführung auch noch lange weitermacht.
Lassen wir uns überraschen, wie die Saison weitergeht. Reiners denkt von Spiel zu Spiel und macht damit alles richtig. Er kennt die Liga wie kein Zweiter und weiss, dass Träume schon am Samstag in Gevelsberg enden können. Freuen wir uns auf die nächsten Wochen.

von Anwurf1 - am 02.02.2017 09:20
danke und grosses Lob für die sachliche Darstellung eines offensichtlichen Insiders...!

von Einwurf - am 02.02.2017 15:33
Ja das war ein guter Artikel. Hier kann auch die Länge verziehen werden.

von HotDOC - am 02.02.2017 16:00
Genau, vielen Dank dafür!

Hatte das dann wohl etwas falsch im Ohr ;)
Mir gefällt die Vorgehensweise von Menden auch deutlich besser als die von Spenge...

von 7. Feldspieler - am 02.02.2017 16:13
Der TuS Spenge braucht sich keine Hoffnungen mehr auf Christian Kalms von den Sportfreunden Loxten machen. Wie das HK berichtet hat "Chrissi" in Loxten bei den Fröschen verlängert.

von lujune - am 03.02.2017 08:58
Kopschek von Spenge laut internen Quellen zurück nach Bielefeld-Jöllenbeck. Beim Tus Verl sind Welge und Fröbel aus Altengagen heiße Kandidaten. Das werden heiße Wochen, die da auf uns zukommen! :hot:
Insbesondere bei Altenhagen scheint es auf einen Ausverkauf der Mannschaft hinauslaufen - was liegt da nur im Argen?

von S04 - am 05.02.2017 08:37
Spenge will laut NW am Donnerstag "mindestens drei" neue Spieler präsentieren. Zwei davon dürften ja Holland und Prüßner sein. Kalms fällt raus.

Man darf weiterhin gespannt sein. Weiterhin wird im WB der Verbleib Welges bei Altenhagen als "nicht gesichert" benannt.


Ich frage mich tatsächlich, warum Altenhagen nächste Saison so unattraktiv zu sein scheint...

von 7. Feldspieler - am 06.02.2017 11:22
nachdem diese Saison wiederum abgehakt werden kann, andererseits aus den aktuellen öffentlichen Bekundungen der Verantwortlichen auch für die Zukunft nicht zu erkennen ist, dass man alles daran setzen wird, höherklassig zu spielen, haben Leistungsträger auf dem Höhepunkt ihrer spielerischen Klasse vielleicht einfach keine Lust mehr, auch die nächste Saison wieder nur mitzuspielen; bliebe noch das Thema Finanzen bzw. die z. Verfg. stehenden Mittel (oder auch die Möglichkeit, woanders noch ein paar Euro mehr zu bekommen). Sollten sich alle schon feststehenden und die gerüchteweise gehandelten Wechsel bewahrheiten, wäre das der Supergau für 17/18....

von Einwurf - am 06.02.2017 22:49
Sergei Braun wechselt von Verl nach Augustdorf und Hengsbach bleibt bis 2020

Rechtsaußen kommt und Kreisläufer bleibt
Sergei Braun wechselt von Verl nach Augustdorf und Hengsbach bleibt bis 2020

Die Rückrunde der jetzigen Spielzeit hat gerade begonnen, da laufen die Planungen für die kommende Saison beim Handball-Oberigisten HSG Augustdorf / Hövelhof bereits auf vollen Touren. Und ein erster Neuzugang steht bereits fest: Vom Verbandsliga-Dritten TV Verl kommt für 2017/2018 Rechtsaußen Sergej Braun in die Senne. Der 24-Jährige erhält bei der HSG einen Vertrag über zwei Jahre. "Wir haben Sergej schon einige Jahre im Blick, hatten auch schon mal Kontakt und freuen uns, dass der Wechsel nun geklappt hat. Er ist für unsere beiden Linkshänder-Positionen eine sinnvolle Ergänzung, da er als Außen auf Halb decken und vorne sicherlich auch mal im Rückraum für Entlastung sorgen kann. Zudem ist er schnell und stark im Gegenstoß", berichtet HSG-Teammanager Udo Schildmann über den Linkshänder.

Braun ist seit zehn Jahren in Verl aktiv, hat sich in der jüngeren Vergangenheit unter TVV-Coach Sören Hohelüchter zum Leistungsträger entwickelt und möchte in Augustdorf / Hövelhof nun den nächsten Entwicklungsschritt vollziehen. In der jetzigen Saison ist Braun mit 69 Treffern zweitbester Schütze des TV. Zudem machen die HSG und Florian Hengsbach weiter gemeinsame Sache. Der Kreisläufer verlängerte seinen Vertrag bis Mitte 2020.

"Flo ist eine tragende Säule in Abwehr und Angriff und ein ganz wichtiger Mann für uns", sagt Udo Schildmann über den 29-Jährigen, der gerade an der Paderborner Uni seine Doktorarbeit im Wirtschafts-Ingenieurwesen schreibt. Da Hengsbach bereits seit Januar 2008 das HSG-Trikot trägt, wird er durch die Unterschrift unter den neuen Kontrakt das Dutzend an Jahren in Augustdorf / Hövelhof wohl voll machen.

Quelle: Neue Westfälische vom 07.02.17 (Rouven Theiß)

von hsgHandball - am 07.02.2017 07:24
Max Schäper wechselt von Hörste (Landesliga) zu den Sportfreunden aus Loxten

von InsideOWL - am 07.02.2017 10:43
Heute wurden die neuen Spieler des TuS Spenge vorgestellt:

Keine Überraschung waren mehr Phil Holland und Leon Prüßner aus Altenhagen-Heepen.

Desweiteren kommen Rene Wolf aus Augustdorf und Oliver Tesch von GWD Minden II zum TuS.

Kopschek und Brackesiek verlängerten ihre Verträge um 2 Jahre. Ortjohann wird nach seiner Verletzung weiterhin beim TuS bleiben

Quelle:

http://tus-spenge-handball.de/content/%C2%BBdie-katze-ist-aus-dem-sack%C2%AB

von Brandy72 - am 09.02.2017 21:17
David Honerkamp bleibt, René Wolff zieht es zum TuS Spenge



Augustdorf. Noch vor dem wichtigen Derby am Abend bei der TSG Altenhagen-Heepen sind beim Handball-Oberligisten HSG Augustdorf/Hövelhof zwei weitere Personalentscheidungen gefallen.

Rechtsaußen René Wolff wechselt zu kommenden Saison zum Liga-Konkurrenten TuS Spenge. Insgesamt war der 23-Jährige drei Jahre lang für die Sandhasen in der Oberliga aktiv. "Es ist bedauerlich, dass er uns verlässt. Schließlich hat er sich bei uns gut entwickelt", sagte HSG-Geschäftsführer Andreas Blüsse.

Der eine geht, der andere bleibt. David Honerkamp setzte seine Unterschrift unter einen neuen Drei-Jahresvertrag. Der 25-jährige Linksaußen hat sich bei den Augustdorfern hat gut integriert und trainiert unter anderem die B-Jugend.

David Honerkamp bleibt für weitere 3 Jahre am Inselweg http://www.lz.de/lokalsport

von hsgHandball - am 10.02.2017 14:21
Das trifft Mennighüffen hart, auch wenn ich die Bezeichnung "eines der besten Gespanne in der Oberliga" mal zur Diskussion stellle. Da gibt es durchaus einige bessere!!
Bei zwei Absteigern sehe ich den Klassenerhalt, bei aktuell 6 Punkten Vorsprung, nicht in Gefahr. Nichtsdestotrotz sollten sie noch ein paar Punkte holen, denn in dieser Liga kann wirklich alles passieren - super spannend!!

von S04 - am 17.02.2017 10:26
Christian Sprdlik wird Geschäftsführer in Altenhagen. Damit soll ein klares Bekenntnis zum Leistungshandball in Bielefeld gemacht werden, sogar von Bundesliga ist die Rede... Passt nur alles nicht so zu den bisherigen Abgängen und Gerüchten bzgl weiterer Abgänge. Dennoch sehr interessant und der Vertrag über 5 Jahre lässt ja auf einiges hoffen.


http://www.tsg-ah.de/index.php?content=news&nid=4472

von 7. Feldspieler - am 17.02.2017 14:47
Zitat
7. Feldspieler
Christian Sprdlik wird Geschäftsführer in Altenhagen. Damit soll ein klares Bekenntnis zum Leistungshandball in Bielefeld gemacht werden, sogar von Bundesliga ist die Rede... Passt nur alles nicht so zu den bisherigen Abgängen und Gerüchten bzgl weiterer Abgänge. Dennoch sehr interessant und der Vertrag über 5 Jahre lässt ja auf einiges hoffen.

Man trennt sich aktuell von Leistungsträgern bzw. lässt sie zur Konkurrenz ziehen; wie passt das denn zu einem Leistungskonzept mit BL-Ambitionen. So überraschend ist das Ganze denn doch wohl nicht eingestielt worden. Ich fühle mich wie am 1. April ....


von Einwurf - am 18.02.2017 00:14
Pascal Welge nach Loxten.
https://www.facebook.com/sfloxten/posts/1283925041701997:0

von Hustenbonbon - am 24.02.2017 18:14
KLASSE VERPFLICHTUNG VON LOXTEN !!!

von Brandy72 - am 24.02.2017 22:26
Micky Reiners übernimmt im nächsten Jahr das Traineramt in Augustorf.
Einen tolle Verpflichtung!!!

von InsideOWL - am 01.03.2017 15:43
Zitat
InsideOWL
Micky Reiners übernimmt im nächsten Jahr das Traineramt in Augustorf.
Einen tolle Verpflichtung!!!


Das is aber mal ne Ansage !!!!!!

von Brandy72 - am 01.03.2017 17:48
Sandhasen gehen mit einem neuen Trainer in die Saison 2017/2018
Micky Reiners übernimmt ab der kommenden Saison das Kommando am Inselweg



Mit einer spektakulären Trainerverpflichtung wartet die HSG Augustdorf / Hövelhof auf. Zur neuen Saison wird Micky Reiners vom aktuellen Tabellenführer der Oberliga Westfalen, der SG Menden Sauerland Wölfe, an den Rand des Teutoburger Waldes wechseln. Der A-Lizenz Inhaber hat in Augustdorf einen Vertrag für zwei Jahre mit Option für eine weitere Saison unterschrieben.

Ab Juni 2017 wird der 45 jährige Münsteraner Micky Reiners den Trainerposten am Sennerand übernehmen und die Nachfolge von Laszlo Benyei antreten. „Mit Micky haben wir....

mehr unter: Micky Reiners übernimmt ab der kommenden Saison das Kommando am Inselweg

von hsgHandball - am 01.03.2017 20:49
Jakob Röttger ( TuS Spenge ) und Arne Kämper ( Mennighüffen ) wechseln nach Jöllenbeck

Quelle: NW

http://www.nw.de/sport/lokalsport/kreis_herford/loehne/21715035_Handball-Arne-Kaemper-verlaesst-den-VfL-Mennighueffen.html

von Brandy72 - am 09.03.2017 16:38
Drei Neuzugänge am Inselweg
HSG bindet Robin Wetzel für weitere zwei Jahre

Nach dem mit Micky Reiners im Februar für die neue Saison schon die Weichen auf der Trainerbank gestellt wurden und mit Sergej Braun vom TV Verl ein junger und talentierter Linkshänder verpflichtet werden konnte, dürfen sich jetzt die Anhänger der HSG Augustdorf / Hövelhof über die nächsten Neuzugänge freuen.

Vom Ligakonkurrenten TSG Altenhagen-Heepen.... hier gehts zum Bericht

von hsgHandball - am 30.03.2017 13:04
Augustdorf verstärkt sich auf den richtigen Positionen mit richtig starken Leuten. Mit dem Personal sollten sie kein Problem mit dem Abstieg haben und mit etwas Glück oben mitspielen :spos:

von S04 - am 01.04.2017 09:34
Kohl zurück zu Menden. Das ist dann doch eine kleine Überraschung !

von S04 - am 06.04.2017 05:18
Struck hingegen verlässt Augustdorf in Richtung Lemgo. Dabei entlässt ihn der Verein jedoch aus seinem laufenden Vertrag.

http://www.tbv-lemgo.de/news/vakante-stelle-besetzt-matthias-struck-uebernimmt-youngsters/

von 7. Feldspieler - am 08.04.2017 11:06

Re: Personalplanungen 2017/Gevelsberg

Gevelsberg holt noch 2 Rückraumspieler. Durch neue Sponsoren soll in 2 - 3 Jahren der
Weg nach oben gehen.

von HSG Gevelsberg Inside - am 01.05.2017 15:51

Re: Personalplanungen 2017/Gevelsberg

Der 1. April war vor einem Monat!
Du scheinst ja nen richtiger Insider zu sein!

von Har(t)zer - am 01.05.2017 18:30
wir werden ja sehen, frag in 3 wochen mal beim Stippl nach. Da werden sich noch einige umschauen.

von HSG Gevelsberg Inside - am 01.05.2017 19:03
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.