Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Abraham
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Gerry

"Allzeithochs" an Börsen sind Signale für den nächsten Crash

Startbeitrag von Gerry am 11.05.2013 09:29

Immer kurz vor Finanzkrisen / Deflationen hört man in den Medien eine positive Stimmung von Seiten der Börse. Es werden neue Allzeithochs gefeiert. Allzeithochs an Börsen gibt es oft, aber nur zu bestimmten Zeiten werden sie an die große Glocke gehängt und genau das war bisher immer ein Alarmzeichen.

Es wird immer so getan, als seien steigende Börsenkurse (also wachsende Spekulation) etwas Gutes für uns, und immer hieß es, "Experten" erwarten weitere Steigungen.
Immer, wenn Allzeithochs gefeiert wurden und behauptet wurde, die Kurse kennen nur noch den Weg nach oben, kam wenig später der Zusammenbruch.

Was passiert tatsächlich? In unserem zinseszins-basierten Geldsystem wachsen Geldvermögen ohne eigene Arbeitsleistung automatisch in exponentieller Geschwindigkeit, was von der Wirtschaft bezahlt werden muss. All diese Riesenvermögen können nicht mehr in der Realwirtschaft untergebracht werden. Die Folge ist, dass zunehmend auf spekulative Anlagemöglichkeiten ausgewichen werden muss, um all diese bei einer Minderheit akkumulierten Geldmengen im Geldkreislauf unterbringen zu können.

Deshalb steigt in der Endphase einer Zinseszinsperiode immer die Spekulation so exorbitant an. Wachsende Kurse an der Börse sind also kein gutes Zeichen, sondern ein Zeichen, dass das System sich in der Endphase befindet und bald erneut kollabieren wird. Allzeithochs sind dabei nur das Durchbrechen der Höchstmarke, bei der die ganze Sache beim letzten Mal zusammenbrach.

Und wie ein Drehbuch sah ich gerade auf N24 (07.05.2013) einen Jubelbericht in den Nachrichten (und zwar als TOPthema), dass der Kurs des DAX ein Allzeithoch verzeichnet und alle Experten eine weitere Steigerung der Kurse erwarten.
Auf die aktuelle Marke von über 8000 Punkten mussten die Anleger 6 Jahre warten, hieß es.

Vor 6 Jahren war der Dax also auch ähnlich hoch und alle jubelten. Wie ein Drehbuch, das immer gleich nachgespielt wird. Was kam danach? Finanzkrise!!!


Aufwachen ist jetzt das Gebot der Stunde. Wer da mitjubelt und mitmacht, wird sein Vermögen verlieren...


Christoph H. Hannemann
WISSENSCHAFFTPLUS auf Facebook

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.