Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Geschichte und Gegenwart der Zeugen Jehovas
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 7 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 7 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
Drahbeck, . +, Gerd B.

Herzlichen Glückwunsch, lieber Jörg!

Startbeitrag von Drahbeck am 09.12.2009 00:50

Einen herzlichen Glückwunsch an User "Plus" (Jörg) zum heutigen Tage!
Er wird sicherlich wissen, wie es gemeint ist. (Und falls es mit dem Glück nicht so klappt dann halt eben die Betonung auf Wunsch)

Siehe auch Forumsarchiv 309

Dort mehr am Textende
Re: Im Bethel (5) - Polsterei
geschrieben von: . +
Datum: 31. August 2009 00:42

Auch wenn der "Himmel nicht voller Geigen hängt", sondern eher von Regenwolken getrübt erscheint, soll man ja im leben nie nie sagen und auch daran denken:
Die Hoffnung stirbt zuletzt!

Selbstredend möchte ich mich nicht ungebührlich in die Angelegenheiten anderer einmischen, was mir auch garnicht zusteht.
Ich versuche es einfach mit einem Linkhinweis, den Gerd einmal postete.
Vielleicht ist der ja für den heutigen Tag, so unpassend auch nicht.

Das in Rede stehende Posting von Gerd

geschrieben von: Gerd
Datum: 25. August 2009 08:21

http://forum.mysnip.de/read.php?27094,33797,33811#msg-33811



Und eine Rückmeldung daraufhin



Zitierung (ohne inhaltliche Bewertung):
26. Januar 2007 11:29:51 - +
Du suchst Dir aus dem Internet ... irgend ein Bild mit dem Du dich identifizieren könntest.
Für mich würde ich Beispielsweise dieses nehmen:

Antworten:

In Fortsetzung zu obigem Bild, könnte man in dieser gegenwärtigen Frohzeit diese gedarbten Männer auch happy-enden lassen:



von Gerd B. - am 09.12.2009 06:17
Vielen Dank für die Glückwünsche ;-)

Das Handy Hintergrundbild habe ich heute noch…
lächel

Heute Abend am 24.12.2009 sende ich von 22:00 – open End eine Sendung „Entweihnacht“.

Etwas eher Ruhigeres - nichts Lautes oder Reißerisches.

Habe ich die letzten Wochen und Monate das Thema Weihnacht gemieden wie der Teufel das Weihwasser so widme ich heute den kompletten Abend diesem Thema.

Ich habe Wochenlang tausende von Weihnachtslieder gesichtet um das Beste daraus heute Abend zu spielen.
Ich spiele nicht Jingle Bells oder Stille Nacht – auch Weihnachtsliedhasser (wie ich es im Grunde bin) werden mit der Zusammenstellung sicherlich leben können ;-)

Unter anderem werde ich einen Rapper spielen der „No Christmas for Jehovahs Witnesses“ singt oder einige Sekunden eines Kongressmitschnittes in dem ein Kind vorrechnet wie viele Millionen Menschen am Tag in Harmagedon sterben werden.

Ich werde John Lennon spielen mit „God is a Concept“ und Klaus Lage der singt

Was wenn Gott ein Berber wär
und nur sein Wort wär und nicht mehr
und würdest Du auf sowas hör´n
wenn drumherum kein Wunder wär
kein Engel und kein großes Heer
und nur sein Wort wär und nicht mehr
auch wenn die Kirche ihn entbehrt
und er allein den Tempel kehrt…

Für alle die, die nicht Weihnachten Feiern und/oder Weihnachten alleine zuhause sind:

Heute Nacht – Donnerstag den 24.12.2009 ab 22:00 Uhr

Man kann mit nachfolgendem Link das Radio hören auch ohne die kostenlose virtuelle Stadt zu betreten.

www.secrettube.ch/bauteam/play/stream.swf?swfcolor=2c85c7&swfpause=0&swfstreamurl=http://secrettube.ch:8010

Mich und die virtuelle Stadt findet man hier:

www.secretcity.de/

Mein Club ist im Mediencentergebäude.
1 Obergeschoss – Raum 3
Es ist der Secret-Tube-Radio-Club.
[/center]

von . + - am 24.12.2009 09:12

Prostneujahr!

Meine Frau meinte vorgestern zu mir:

„Du müsstest auch mal Zugeständnisse machen“

Damit meinte sie das sie auch mal „Brüder“ in unser Haus einladen möchte.
Aus ihrer Sicht solle ich also zu Zeiten wenn sie Zeugen einlädt das Haus verlassen oder mich in einem Raum aufhalten und nicht blicken lassen.

Meine Antwort darauf war:

„Wenn sie mich Grüßen und mit mir Essen – gerne“

Sie meinte daraufhin abfällig das sie zwar eine Wohnung hätte aber doch keine, da sie niemand besuchen könne und das es nicht ihre Schuld wäre.

Meine Erwiderung war das es einzig die Schuld dieser widerlichen verkommenen Sektenseuche ist.
Ich werde jeden Sektierer der sich bei mir zuhause nicht zu benehmen weis aus dem Haus Prügeln.





Mit diesem kleinen Einblick will ich jedem die Illusion nehmen, der hofft das ein nebeneinander auf Dauer funktioniert.

Wir hatten ja jetzt 14 Feiertage.

Wenn ich diese nun Rekapituliere, waren diese von meiner Frau ausgefüllt mit den üblichen Vertriebsschulungen (Zusammenkünfte), Saalputzen, Neumitgliederakquise, Heimbibelstudien, eine Zeugenbeerdigung, auswärtigen Geselligen zusammen sein zu Weihnachten und Sylvester bei Brüdern (u.a. Plätzchenbacken und Sektfeier) zu dem ein Ausgeschlossener selbstredend nicht anwesend sein darf, einüben der „neuen“ Wachtturmhymnen (Liederbuch) und Schriftenstudium (Literatur wird nicht nur angestrichen sondern Unterstrichenes wird zwischenzeitlich eingerahmt – wer’s nicht glaubt dem stelle ich hier gerne ein Scann ins Netz.) und so weiter.

Dazu Vorbereitungen für eine Zeugenhochzeit die in den nächsten Tagen stattfindet, in die selbstredend nur meine Frau eingeladen wird.

Meine Frau erwartet von mir das ich mich mit den verbleibenden Restzeiten zufrieden geben soll.
Schließlich wäre es ja meine Schuld das ich nicht mit kommen kann.
Was ich in meiner Freizeit tue wird dagegen mit Missbilligung kommentiert.

Fast ausnahmslos jedes ihrer erzählten „Erlebnis“ hängt mit der Wachtturmsekte und/oder einem der Sektenvertreter zusammen.

Ein Beispiel:

Die Neuapostel und die Zeugen scheinen in Straubing in der Fußgängerzone gleichzeitig einen Werbestand betrieben zu haben.
Dort kam es (laut Aussage meiner Frau) zu einem lautstarken Disput zwischen einem Neuapostel und meiner Frau.
Daraufhin wurde meine Frau von dem Ältesten „zurückgepfiffen“.
In den Augen meiner Frau sind die Zeugen ja so normal und eifrig und die anderen Sektierer so unnormal und Aggressiv werbend...

Meine Frau erhält laufend von den Sektierern Emails in denen permanent irgendwelche Sektenmitglieder zu Sektenmeetings Fotografiert werden.
In den Augen meiner Frau ist dieses, wie Weihnachtsbäume altmodisch und grell ausstaffierte und dick mit Schminke eingekleisterte Sektenpack, so normal und bewundernswert.

Dann präsentieren sie mir stolz das neue Liederbuch als etwas erwähnenswertes und neues.
In den Augen meiner Frau wäre das doch eine so wichtige Neuigkeit, wäre das eine gravierende Verbesserung die mir entginge.
Die Musik wäre doch so toll, das ich sie doch auch mal in meiner Diskothek spielen solle (die Absurdität der Aussage wurde ihr allerdings durch meine „wie Bitte?“ Rückfrage sofort bewusst und durch Lachen als „Scherz“ abgetan).

Sie glaubt mir weismachen zu müssen das bei den Zeugen „alles“ so viel besser, moderner und freier geworden wäre.
Meine Rückfrage „ob ich mich jetzt bei den Zeugen bedanken muss wenn sie gnädigerweise mit mir reden würden“ blieb unbeantwortet (siehe oben zum Thema „Einladungen“ ).

Wie kann man sich den Alltag in etwa vorstellen?

Ich bekam von einem Industriebetrieb zwei Flaschen guten Rotwein zu Weihnachten geschenkt.
Meine Frau sagte darauf, ich solle sie nicht öffnen, weil sie die für ihre Zeugeneinladungen verwenden will.
Sie kommt gar nicht auf die Idee, das mir das weh tun könnte, wenn meine Sachen diesen Sektierern in ihren Fresstrog geschüttet wird.

Oder ich telefonierte mit meinen Eltern und während mir meine Mutter am Telefon von ihrem zweiten Buch gegen die Wachtturmsekte erzählte, glaubte meine Frau meiner Tochter laut sagen zu müssen, das sie deswegen meine Eltern nicht besuchen könne, weil diese „nur“ über die Wachtturmsekte reden würden.

Wem jetzt nicht schlecht ist, der trinkt noch ein Glaserl Wein.
Prostneujahr!


von . + - am 07.01.2010 13:16

Re: Prostneujahr!

Das alles ist traurig, hochtraurig.
Wenn es hilft „von der Seele zu schreiben" nur zu.
Bitte nicht als Nötigung verstehen. Das liegt mir fern. Ergo einfach das „Bauchgefühl" entscheiden lassen.
Sicherlich bewegen Dich, wie ja zu lesen, da andere Probleme.
Insofern nachstehender Hinweis ist unverbindlicher Art.
Beim Thread „Mauerblümchen"

http://forum.mysnip.de/read.php?27094,40157,40157#msg-40157

fiel mir schon mal auf, dass keines der eingebetteten Bilder mehr erreichbar ist.
Es kann ja auch sein, es handelt sich um externe Bilder.
Das wollte ich mal unverbindlich anmerken.

von Drahbeck - am 07.01.2010 13:35
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.