Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Geschichte und Gegenwart der Zeugen Jehovas
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 9 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 9 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
Frau von x

UNSER KÖNIGREICHSDIENST für Juni 2008

Startbeitrag von Frau von x am 11.06.2008 09:58

Woche vom 9.Juni KD S.1

Ohne Unterlass predigen

"1 Manchmal haben wir vielleicht den Eindruck, dass wir in unserem Gebiet nur sehr wenig erreichen, obwohl es oft und gründlich bearbeitet worden ist. Dennoch gibt es zwingende Gründe, weiter zu predigen (...).

2 Zu einem Zeugnis: Jesus sagte voraus, dass das Predigen vom Königreich ein wichtiger Bestandteil des kombinierten Zeichens "des Abschlusses des Systems der Dinge" wäre und dass es "allen Nationen zu einem Zeugnis" dienen sollte (Mat. 24:3,14). Es ist ein eindrucksvolles Zeugnis für andere, wenn sie uns beim Predigen der guten Botschaft beobachten. Nachdem wir das Gebiet verlassen haben, mögen einige Leute noch stunden- oder tagelang über unseren Besuch reden, selbst wenn sie uns nicht zugehört haben. Wenn wir verstehen, warum wir predigen, fällt es uns leichter, darin nicht nachzulassen. Es gefällt Jehova, wenn wir uns durch das Zeugnisgeben und das Verkündigen der Warnungsbotschaft an der Erfüllung biblischer Prophetie beteiligen (...).

3 Beharrlichkeit erforderlich: Es gibt sehr vieles, was Menschen ablenkt oder ihre Zeit beansprucht. Deshalb ist Beharrlichkeit erforderlich, um Interesse zu wecken. Verkündiger sprachen bei einer Frau jahrelang Woche für Woche vor, bis die Frau sie in ihre Wohnung bat, um sich mit ihnen über die Bibel zu unterhalten. Ihr gefiel das, was sie hörte, so sehr, dass sie in ein Bibelstudium einwilligte. Sie begann die Zusammenkünfte zu besuchen und äußerte bald den Wunsch, sich taufen zu lassen.

4 Die Einstellung der Menschen ändert sich ebenso schnell, wie sich die Weltverhältnisse ändern. Viele, die uns früher abgelehnt haben, freuen sich heute über die erfrischende Hoffnung, über die wir mit ihnen sprechen. Unsere Beharrlichkeit lohnt sich auf jeden Fall, selbst wenn nur einer empfänglich auf die Königreichsbotschaft reagieren würde.

5 Weltweit gibt es immer mehr Menschen, "die seufzen und stöhnen über all die Abscheulichkeiten, die . . . getan werden" (Hes. 9:4). Die Ergebnisse unserer Predigttätigkeit beweisen, dass Gerechtgesinnte günstig auf die Königreichsbotschaft reagieren (...). Predigen wir daher ohne Unterlass, indem wir mit liebevoller Beharrlichkeit den Menschen die "gute Botschaft von etwas Besserem" überbringen (Jes 52:7; ...)."


Hervorhebung von mir

Antworten:

Woche vom 16.Juni KD S.1

Als Familie aufs Überleben
hinarbeiten

_______________________________________________

" 1 Biblische Prophezeiungen, die sich bereits erfüllt haben, liefern überzeugende Beweise dafür, dass die heutige Welt mit Riesenschritten ihrem Ende entgegensteuert. Wir leben heute in ähnlich kritischen Zeiten wie vor der Sintflut (...). Noah überlebte ... Wie kann man sich Noah zum Vorbild nehmen und als Familie darauf hinarbeiten, die Vernichtung der heutigen Welt zu überleben?

2 Prediger der Gerechtigkeit: Noah harrte etwa 40 bis 50 Jahre als "Prediger der Gerechtigkeit" aus (2.Pet. 2:5). Seine Nachbarn haben sich bestimmt darüber lustig gemacht, dass er predigte. ... Auch wir werden beim Predigen oft mit Gleichgültigkeit und Spott konfrontiert, was beweist, dass die heutige Welt nicht mehr lange bestehen wird (...). Doch anders als zur Zeit Noahs reagieren heute viele Menschen positiv auf unser Engagement und "strömen" zur Anbetung Jehovas (...). Nur wenn wir ausharren, werden wir sowohl uns selbst als auch die retten, die auf uns hören (...). Deshalb ist es auch so wichtig, dass Eltern ihren Kindern mit Wort und Tat klarmachen, wie dringend das Predigen ist (...).

3 Er tat "geradeso": Noah und seine Familie überlebten die Sintflut nur deshalb, weil sie sich genau an alles hielten, was Jehova gesagt hatte (...). Auch für uns geht kein Weg daran vorbei, dass wir bei allem, was die Bibel sagt oder der treue Sklave sagt, "zum Gehorchen bereit" sind (Jak. 3:17). Die inzwischen erwachsenen Kinder einer Familie erinnern sich gern daran, wie ihr Vater die Anregungen der Organisation Jehovas in die Praxis umsetzte. Wie empfohlen, fand das Familienstudium jede Woche statt und jedes Wochenende ging die Familie zusammen predigen. ... Die Beharrlichkeit, mit der er "geradeso" tat, hinterließ bei seinen Kindern einen tiefen Eindruck, und alle sechs sind Jehova bis heute treu geblieben.

4 Das Ende des gegenwärtigen Systems wird ganz plötzlich kommen (...). ..."

Hervorhebung von mir

von Frau von x - am 18.06.2008 09:43
Woche vom 23.Juni

Programm der Dienstzusammenkünfte
_______________________________________

" 20 Min. Der Pionierdienst bereichert das Leben! Vortrag, gestützt auf den Wachtturm vom 15.Januar 2008. Seite 17 bis 19. ... "

http://forum.mysnip.de/read.php?27094,1144,1757#msg-1757

von Frau von x - am 25.06.2008 09:38
KD S.2

Programm der Dienstzusammenkünfte
________________________________________


" Woche vom 30. Juni
...
20 Min. Besser kommunizieren. Vortrag und Besprechung mit der Zuhörerschaft, gestützt auf das Predigtdienstschul-Buch, Seite 62, Absatz 4, bis zum Ende der Seite 64. ..."


Thema:
Sich mit einem Fremden unterhalten
"Viele Menschen zögern, mit einem Bekannten ein Gespräch anzufangen. Jehovas Zeugen möchten es jedoch aus Liebe zu Gott und zu ihrem Nächsten wirklich gern lernen, Gespräche zu führen, damit sie sich mit anderen über die biblischen Wahrheiten unterhalten können. ...

Worauf lässt es schließen, wenn sie ein Hausbewohner dir nicht zeigt, sondern du vielleicht nur seine Stimme durch die geschlossene Tür hörst? Die Person hat wahrscheinlich Angst. Könntest du aus diesem Bewusstsein heraus ein Gespräch durch die Tür beginnen?

Mancherorts kannst du jemand in ein Gespräch ziehen, indem du ihm etwas über dich erzählst - ... . Das muss natürlich taktvoll geschehen und mit einem klaren Ziel im Sinn. ...


Ein Gespräch in Gang halten
... Am besten ist es, jemand nach seinem Standpunkt zu fragen, weil er dann in der Regel nicht nur mit Ja oder Nein antworten kann. ...

Sei dir jedoch bewusst, dass nicht jeder auf deine Frage antworten wird. ... Andere sagen lediglich Ja oder Nein. Sei nicht enttäuscht. ... Ist jemand bereit zuzuhören, nutze die Gelegenheit, ihm erbauende biblische Gedanken zu vermitteln. ...

Denke auch über das Gespräch hinaus. Sollte jemand Fragen stellen, beantworte die eine oder andere davon, aber lass einige für die nächste Unterhaltung übrig. ... Wirft jemand keine Frage auf, könntest du das Gespräch mit einer Frage abschließen, ... . Biete an, beim nächsten Besuch darüber zu sprechen. ... "


Hervorhebung von mir







von Frau von x - am 02.07.2008 07:33
Woche vom 7.Juli KD S.4
_____________________________________________________________________________________________________________

Predigen in einem
mehrsprachigen Gebiet



1 Überall auf der Erde treffen Königreichsverkündiger immer öfter anderssprachige Menschen an. ... Wenn in einer Wohngegend mehrere Sprachen gesprochen werden, kann es sein, dass dort auch mehrere fremdsprachige Versammlungen oder Gruppen tätig sind. Wie können alle gemeinsam dafür sorgen, dass das Predigtwerk ordentlich durchgeführt wird? (...).

2 Gute Zusammenarbeit nötig: Im Dienst auf öffentlichen Plätzen und auf der Straße sowie beim informellen Zeugnis kann ein Verkündiger alle Menschen, auch fremdsprachige, ansprechen und ihnen Literatur in der von ihnen bevorzugten Sprache anbieten. (Das trifft allerdings nur dann zu, wenn es mit allen in diesem Gebiet tätigen Gruppen und Versammlungen vereinbart worden ist. ...). Im Dienst von Haus zu Haus sollten sich Verkündiger auf diejenigen Personen konzentrieren, welche die Sprache ihrer Versammlung oder Gruppe sprechen, ... . Wenn verschiedene Versammlungen in derselben Wohngegend predigen, sind gute Notizen besonders wichtig. ... Trifft ein Verkündiger allerdings jemand an, der eine Sprache spricht, in der es in der Nähe keine Versammlung oder Gruppe gibt, sollte er auf jeden Fall versuchen Zeugnis zu geben und eventuelles Interesse fördern.

3 In ein und demselben Werk tätig: Wie sollte man vorgehen, wenn Verkündigergruppen verschiedener Versammlungen zufällig am selben Tag in demselben Gebiet tätig sind? Cchristliche Liebe überwindet selbstverständlich jede Sprachbarriere. Außerdem sind alle Verkündiger in erster Linie auf die Menschen im Gebiet bedacht (...). Deshalb werden die Verantwortlichen der Verkündigergruppen nach einer vernünftigen, liebevollen Lösung suchen. ...

4 Wie die Bibel vorausgesagt hat, hören Menschen aller Sprachen die gute Botschaft vom Königreich (...). Durch gute Zusammenarbeit kann vermieden werden, dass sich Bemühungen überschneiden, und es werden immer mehr Menschen, auch anderssprachige, mit der guten Botschaft erreicht (...).


Hervorhebung von mir

von Frau von x - am 09.07.2008 08:31
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.