Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Geschichte und Gegenwart der Zeugen Jehovas
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 7 Jahren, 12 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 7 Jahren, 12 Monaten
Beteiligte Autoren:
Margit Ricarda Rolf, Alecto

Re: UNSER KÖNIGREICHSDIENST für August 2010

Startbeitrag von Margit Ricarda Rolf am 25.08.2010 06:01

Es gab bei uns einen Vortrag, den ich oft verliehen habe. Er hieß: "Bist du ein Engel? Ich hatte ihn von Brüdern aus dem Bethel und noch heute finde ich, es war der beste Vortrag, den ich je gehört habe.

Er untersuchte anhand der Bibel, wie Engel sich verhalten und zeigte z. B., wenn du auf deinen Bruder zeigst, dass dann ein Finger auf ihn zeigen, aber drei auf dich. Er verglich Klatsch und Tratsch mit Müll und fragte: "Wenn dein Bruder in dein wohnzimmer kommt, und seinen Müll auf deinen Teppich kippt, darf er das? so ist es mit geistigem Müll, schlechte Dinge über unsere Brüder. Und was machen die Engel? Sie hören so etwas gar nicht an!

Es gab einen zweiten Vortrag, den ich gern hörte und verlieh: "Siehst du die Stopschilder?" Auch aus dem Bethel.

Beide Vorträge wurden von brillianten Rednern gehalten. Man kann wohl kaum verhindern, dass Menschen brilliante Vorträge weitergeben und empfehlen. Wer das versucht, der will die Vielfalt einschränken. Was bleibt sind teilweise endlos langweilige Standartvorträge in den Versammlungen. Ohne diese beiden Vorträge wäre ich wahrscheinlich um Jahre früher ausgesteigen.

Antworten:

Re: UNSER KÖNIGREICHSDIENST für August 2010

Zitat
Margit Ricarda Rolf
Er verglich Klatsch und Tratsch mit Müll.


"Gerne gehört" ist eben kein Synonym für "etwas daraus gelernt". Sonst wäre nicht nur deine jüngste Auseinandersetzung mit der NGG anders verlaufen.

"Hamburger Lügenforum" sind noch die schmeichelhaftesten Begriffe, die ich hier vom hiesigen Betreiber über deine Foren gelesen habe.

Wenn Klatsch und Tratsch bereits Müll sind, dann sind Lügen sicher so etwas wie Sondermüll.

Bereits an anderer Stelle von mir ausgeführt:
Zitat
Alecto
"Der Fisch...", so lautet eine Anglerweisheit, "der Fisch stinkt zuerst am Kopfe." Bei so manchem Forenbetreiber im diesem Umfeld auch in diesem thematischen Kontext eine ins Auge fallende Tatsache.


von Alecto - am 25.08.2010 06:41

Re: UNSER KÖNIGREICHSDIENST für August 2010

Hallo Alecto,

beim Prozess gegen die NGG ging es im Tenor darum, ob ich mir als Betreiberin eines Internetforums die Meinung einer Userin zu eigen gemacht habe, weil ich sie nicht auf Aufforderung des Anwaltes der NGG entfernt habe, sondern stehen ließ. Meinungsfreiheit ./. Tatsachenbehauptung war ein zweiter wichtiger Inhalt.

Ob die Aussage an sich der Wahrheit entsprach oder unwahr war, wurde dann auch eher zur Nebensache. Die Berichterstattung von Schälike ist sehr durch seine Meinung gefärbt und eher polemisch als sachlich.

Meine Foren als Lügenforen zu bezeichnen, finde ich oberflächlich. Dort posten etliche Mitglieder und ich prüfe nicht, ob jede Meinung wahr ist. Ich toleriere, dass Mitglieder meines Forums eine Meinung haben und sie äußern. Dazu sind meiner Meinung nach Foren da.

Ich entferne allerdings Beiträge, wenn die AGB verletzt werden. Ansonsten denke ich, dass ich eher sehr tolerant bin.

von Margit Ricarda Rolf - am 25.08.2010 09:49
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.