Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Huhngesicht Forum
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 6 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
V.d.L

Schwarzarbeit

Startbeitrag von V.d.L am 26.04.2008 18:41

Das Bundesgerichtshof hat entschieden, dass Schadensersatzansprüche für mangelhaft ausgeführte Arbeiten auch im Falle von Schwarzarbeit zulässig sind. Wird die kriminelle Energie von Steuerhinterziehern damit legitimisiert? Oder macht es im Gegenteil, die Arbeit für den Auftragnehmer weniger attraktiv?
Oder ist es so zu interpretieren, dass geltende Gesetze auch durch selbst begangenes Unrecht nicht gebrochen werden dürfen? Umgekehrt würde das bedeuten, dass man als Entführungsopfer dem Entführer auch nicht übel nachreden dürfte.
Wie seht ihr das?
Antworten:
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.