Total neues Konzept in Leverkusener Parkhaus...

Startbeitrag von Halreuther am 04.01.2012 12:25

Moin Männers und Mädels,

wieder mal was total neues an der öffentlichen Ladefront...

Beim letzten Einkauf in Leverkusen haben wir mal ein Parkhaus aufgesucht und sind wie durch Zufall auf diese Parkplätze gestoßen :



Uiii ! Elektrolade / Parkplätze...
Primasache - dann mal daneben geparkt - nach 8km brauch ich ja nicht wirklich laden - und die Ladesäule angeschaut :



Optisch schon mal nett anzusehen - und der Slogan
"Wir lenken Sie in die Zukunft"
lässt schon mal vermuten, dass da jemand geplant hat, der weiß was er tut...

Dann rechts und Links schnieke Displays, die zwischen zwei Anzeigen wechseln...
Wieviel Strom gibts auf der Seite und was muss ich tun um dranzukommen :



Auf einer Seite stand halt 16A - auf der anderen 32A - leider sind die Anschlussmöglichkeitern nicht weiter aufgeführt... sprich was verbirgt sich hinter der verschlossenen "16A-Klappe" ??? Ist ja schon bissl wie Weihnachten und Adventskalender ;)
Von Schuko über blaue CEE bis hin zu Männekes Typ 1 - oder mehrere davon ? Vielleicht sogar bunt gemixt ? Oder isses gar 16A Drehstrom ? Keine weiteren Infos auf der Säule.

Gut... der EVL-Infopoint ist quasi 20m neben dem Parkhausausgang, den wir gewählt haben. Meine Freundin wusste schon was kommt und hielt sich schon mal ein bisschen abseits ;)

Ich also während der Öffnungszeiten an den Schalter und nen "Guten Tag" gewünscht.
EVL : "Womit können wir Ihnen helfen ?"
"Ich hätte gern son Kärtchen, damit ich mein Auto unten im Parkhaus an Ihrer Säule laden kann""
Schon standen alle drei Mitarbeiter die bisher hinter der Theke standen nebeneinander und schauten sich gegenseitig ratlos an. "Ähhh... es gibt überhaupt keine Elektroautos - also außer unserem in Leverkusen"
Kleine Erklärung : Die EVL hat sich letztes Jahr nen Tazzari gegönnt und der wird auch schon mal in Leverkusen bewegt... Ich hab'n schonmal gesehn ;)
Darauf hin ich wieder : " Das sehe ich aber anders - in Lev gibts zusammen mit Ihrer Schüssel mindestens drei vollwertige Elektroautos - Mein Freund Horst fährt eins, Ich eins - und Ihr Tazzari... also was ist nu mit der Karte - und was sind überhaupt für Steckdosen verbaut ?"
EVL : "Ääähh - keine Ahnung - Sie sind der erste, der da laden will (Hiiiilfe!)"
Ich : "Datt macht ja nix - gib mal son ne Karte und ich schau mal watt die Büchse im Keller so kann... "
EVL : "Neiiiin, das geht so nicht - wir können die Karten nicht einfach so rausgeben. Im Moment ist - so glaubte der Mitarbeiter - das Laden kostenlos, aber man müsse auf jeden Fall irgendwelche Daten von mir aufnehmen - da die Karte ja schließlich nicht jedem ausgehändigt werden soll."

Die Diskussion endete damit, dass man mir eine Telefonnummer aufschrieb, die ich die nächsten Tage mal anrufen sollte, die Dame hätte Plan von der Sache. Aktuell sähe man sich außerstande mir Zugang zum Strom zu verschaffen - da keiner vor Ort Plan hätte. Heute hätte das Anrufen dort keinen Sinn, da dort schon Dienstschluss sei...

Sooo - dann gestern da mal angerufen - die "richtige" Dame sei in Urlaub hieß es - ob man mir denn weiterhelfen könnte...
Daraufhin habe ich mein Erlebnis im Service-Point erzählt.
Naja meinte man - das müsste ich verstehen - der Strom sei ja momentan kostenlos, aber man wolle verhindern, dass da irgendwelche Geräte angeschlossen werden die nichts mit E-Fahren zu tun haben - außerdem wolle man natürlich wissen, wer wann und vor allem wie viel läd. Das sei doch klar oder ?
Ich bräuchte also nur in den EVL-City-Service-Point gehen, ein Formular mit meinen persönlichen Daten sowie meinen Bankdaten ausfüllen, als auch eine Kopie meines Fahrzeugscheins da zu lassen. Schon würde mir eine Karte ausgehändigt.

Ah, Jaaaa... "nur" ;)

Daraufhin fragte ich ob die Dame Elektroauto fahren würde, was Sie natürlich verneinte... Dann fragte ich weiter ob Sie, wenn Sie mit Ihrem Fahrzeug an eine Tankstelle fährt auch Ihre kompletten persönlichen Daten hinterlegt und Ihren Fahrzeugschein - um Benzin zu bekommen.
"Das ist ja auch was völlig anderes - natürlich nicht..."

Soso... ;)

Gut, dass ich in Leverkusen ja nicht außerhalb meines Ladehalts laden muss - und gut, dass es das Drehstromnetz gibt - Brause für jeden und zwar rund um die Uhr - ohne bespitzelt zu werden !

Ich hoffe Euch gefallen meine Abenteuer im Elektrofahrerland... beste Grüße - Thommes



PS.
Bis heute weiß keiner was für Steckdosen inner Säule verbaut sind ;)

Antworten:

Zitat
Halreuther
Naja meinte man - das müsste ich verstehen - der Strom sei ja momentan kostenlos, aber man wolle verhindern, dass da irgendwelche Geräte angeschlossen werden die nichts mit E-Fahren zu tun haben

Jo Thommes,

und ich wäre so gerne mal mit meinem Elektro-rasenmäher durch die Leverkusener Betonwüste gedüst... . Oder noch besser, man könnte die 20 Models der Yellow-Werbung ja mal zum Fönen einladen :xcool:

Überlege gerade, ob ich dem Servicepoint auch mal auf den Sender gehe.

Gruß
Horst

von hk12 - am 04.01.2012 17:12
Ja, Leute, es ist noch sehr mühsam mit den Ladesäulen - wir alle haben die teuren Dinger über unsere Steuer-Fördermittel finanziert und dann soll man die Leute gefälligst in Ruhe lassen und sich nicht erdreisten diese benutzen zu wollen :sneg:
Heute habe ich wieder an öffentlichen Säulen geladen:

1. Autobahnraststätte Lichtendorf: Mennekes einstecken - Lader anschalten> schon fließt 32A Strom - eben nur einmal 32 A- aber es geht gut und kostet nichts.

2. RWE Ladesäule in Osnabrück: 1.Seite ist schon freigeschaltet: 32 A. Schön :spos:- 2. Seite lasse ich über Handy und Internet freischalten- auch gut, wird mir dann berechnet.>2x32 A Männerstrom!!!.

3. RWE Ladesäule beim ADAC Dortmund: (ich hatte früher schon 2 mal da geladen!!). Der erste Mitarbeiter reagierte auf meine höfliche Bitte, als käme ich vom Mars. Da ich den Herrn vom letzten Mal erkannte, bat ich diesen dann um die Freischaltung beider Ladesäulen. Sein Rechner war ausgeschaltet - muss der Kollege machen - der hatte es dann recht flott erledigt : nach 15 min hatte ich meine 2x 32 A - auch kostenlos.

Wir müssen die Leute einfach immer wieder fragen - irgendwann merken sie, dass wir die Ladepunkte auch echt nutzen wollen.

PS: An der Ladesäule in Lichtendorf kann Horst tatsächlich seinen Power-Rasenmäher kostenlos betreiben: 20 kW :xcool: Nur ist da auf dem Parkplatz wirklich nicht viel Gras zu mähen.

von trimaransegler - am 04.01.2012 18:40

Re: Erfahrungen in Osnabrück

...Also Stichwort Osnabrück.

Ladehalt der Stadtwerke am Natruper Torwall (Remarque Hotel, da wo sonst nur Porsches und Maybachs stehen... und mein CityEL... crass :cool: ) .

Auf Nachfrage, welche Stecker man denn braucht, war man auch eher Ratlos, war sich aber sicher, zu glauben, es seien beide: Mennekes und Schuko.

Die Karte habe ich anstandslos einen Tag nach Bestellung bekommen, allerdings auch nur gegen Fax mit Perso und KFZ Schein. Naja.

Dafür habe ich für mein EL dort einen kostenfreien Parkplatz, mit kostenfreiem Strom, der so klein und kurz ist, dass er nicht von Stinkern zugeparkt werden kann.

Nicht Bescheid wissen ist eine Sache...
Sein Nichtwissen den Kunden ausbaden zu lassen find ich doof... da haben sie in Osna netter reagiert.

Allerdings nehme ich an, dass man da spontan auch nicht so ohne weiteres weiter kommt.

von Andi aus Bad Essen - am 06.01.2012 08:53
Dann hoffe ich mal, dass sich alle Betreiber dem Ladenetz.de anschließen und keinerlei Lizenzgebühren zu zahlen sind...Über die vielen kommunalen Anbieter haben wir Einfluss darauf, dass nicht die großen Monopolisten den Markt beherrschen werden.
Ich hätte trotzdem gerne eine eigene Drehstromsteckdose.
Wie ich Bin Laden ansehe, hat Mennekes schon ein kleines Monopol. Monopole sind ja selten preiswert und pflegen zu drangsalieren.
Wie heißt das einzig menschenfreundliche Projekt?
Open source...

Übrigens, kleine Idee:
Die Ladekabel sind am eigenen Auto fest befestigt, sodaß man sie allenfalls abschneiden kann.
Beim Vorzeigen der RFID-Karte entriegelt die Säule ein eingestecktes Kabel, sofern der Ladevorgang abgeschlossen ist, sodass der nächste einstecken kann. Das kann auch automatisch beim Ladeende geschehen. verlängerungsschnüre haben wir alle.

von Bernd Schlueter - am 04.02.2012 14:12
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.