Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Elweb Infra
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 1 Jahr, 12 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 1 Jahr, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
Ralf Ihm, EVplus

RWE Ladesäule mit Type2-Stecker

Startbeitrag von Ralf Ihmam 20.04.2012 20:20

Hallo,
hab gestern von der Sammel-Bestellaktion von J.Affeldt den
Phaser aus Star-Treck äh den Stecker erhalten.
An dieser Stelle: heißen Dank!

Am selben Abend noch die Widerlinge und Diode und Kippschalter reingelötet,
heute in Idar-Oberstein ausprobiert.
Geht natürlich nicht.
daher ne Frage zum Ablauf.......
1. hab alles zusammengesteckt
2. Kippschalter ist auf OFF
3.SMS geschickt
4.SMS von RWE empfangen
5. "JA" an RWE zurück
6. An der Säule höre ich ein "sirrr", irgendwas geht auf Endstellung in der Säule
7. am Lader tut sich nix
8. schalte den Kippschalter auf ON
9. nix Spannung
10. klemme den Kladderdetsch wieder ab und fahr nach Hause.....

Daher:
Wann hat der Schalter welche Stellung zu haben ?

MfG Ralf
Antworten:
Hallo Ralf Ihm,

ich habe gestern "mein" Typ2 Ladekabel an einer RWE Säule getestet.
Anstatt eines Schalters habe ich einen Reed Kontakt in den Typ2 Stecker eingebaut. der reed Kontakt ist ohne anliegenden Magneten geschlossen ! So habe ich das Kabel in die Säule eingesteckt und mein Fahrzeug angeschlossen ( Säule noch nicht freigegeben, Steckdose unverriegelt ). Dann wurde die Säule per Telefonanruf ( ADAC Freiburg) aktiviert. Als ich wieder draussen war, leuchtete die blaue Kontrollleuchte der Ladesäule. Der Typ2 Stecker war verriegelt.
Da ich es eilig hatte und das selbst erstellte Ladekabel nur testen wollte, habe ich nach 5 Minuten Ladedauer den Magneten an die Stelle des Reed Kontaktes gehalten. Die blaue Kontrollleuchte ging aus , es klackte und der Typ2 Stecker konnte abgezogen werden.

Also bei Ladebeginn muss der Kontakt geschlossen sein. Zur vorzeitigen Beendigung und Freigabe des Steckers muss der Kontakt geöffnet werden.

Das ist meine praktische Erfahrung.

Beste Grüsse Günter - EVplus

von EVplus - am 20.04.2012 21:14
Hi Günter,
darin lag also der Fehler:
Schalter muss geschlossen sein !
Nur zum vorzeitigen Abruch der Ladung ist der zu öffnen.
Sonst kann man den Schalter getrost unberührt lassen.

Dankeschön! und möge der Magnet immer mit Dir sein :-)

MfG Ralf

PS: aber jetzt erstma nach Sinsheim..........

von Ralf Ihm - am 20.04.2012 21:46
Update:
in Idar-Oberstein und Schweich (bei Trier)
RWE-Ladesäulen benutzt, geht einwandfrei.
Wobei die Säule(n) in Schweich......
hatte zuerst nur die Bike-Ladestation (hat 3 Schuko-Stecker) entdeckt, dort mein 2KW-Benning eingestöpselt.
Auf den folgenden Spaziergang die eigentliche Ladesäule auf dem größeren Parkplatz entdeckt.
ELchen wieder umgesiedelt,
Mühsam die SMS eingetickt->Antwort:
"Die von Ihnen angebene BA-Nr existiert nicht oder
ist nicht für die Bezahlung mittels SMS freigeschaltet.
Bitte versuchen Sie es an einem anderen Ladepunkt."

Sehe das der Frei-Gabe-Schalter an meinen Type2-Stecker garnicht eingeschaltet ist,
klick, Strom da.......3 kWh in die Akkus.
Wobei Wandalismus festzustellen ist, beide Plastikdeckel zum Abdecken der Type2-Buchse
wurden abgerissen.......
MfG Ralf

von Ralf Ihm - am 21.05.2012 18:42
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.