Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Elweb Infra
Beiträge im Thema:
183
Erster Beitrag:
vor 3 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 1 Woche, 1 Tag
Beteiligte Autoren:
fluectho, Herbert Hämmerle, ^Tom^, i-MiEV, p.hase, Manfred aus ObB, Hotzi-47, Bernd Schlueter, Speedy6484, BurgerMario, Franko30, hefi

Schweizer Schnelllade Infrastruktur

Startbeitrag von fluectho am 24.04.2014 14:07

Hallo liebe Mitstromer

Gerne stelle ich euch meinen neuen Blog vor: http://www.schnellladen.ch

Das Ziel des Blogs ist die Dokumentation des Ausbaus der Schweizer Schnelllade Infrastruktur. Inhaltlich werden darin Informationen über neu errichtete Schnellladestationen, sowie Interviews mit Infrastruktur- Anbietern oder Betreibern zu finden sein.

Falls jemandem Gerüchte oder vielleicht sogar Tatsachen über neue Schnellladestationen in der Schweiz zu Ohren kommen, bin ich froh, wenn Ihr mir diese mitteilt. Meine Email-Adresse ist im Blog zu finden. Gerne natürlich auch über PN.

Die ersten 3 Posts sind bereits online:

http://www.schnellladen.ch/2014/04/neue-evite-ladestation-in-lausanne.html
http://www.schnellladen.ch/2014/04/abb-erstellt-12-schnellladestationen.html
http://www.schnellladen.ch/2014/04/bkw-plant-schnelladestation.html

Viel Spass bei der Lektüre!
Gruss Thomas

Die 50 interessantesten Antworten:

Hallo p.hase

Mit den 24/7 geb ich dir recht. Wenn eine Säule nicht IMMER zugänglich ist (ausser natürlich sie ist besetzt), ist sie beinahe wertlos.
Falls sie dagegen nur einen Steckertyp anbietet, ist sie immerhin für eine bestimmte Klientel doch sehr wertvoll. Vielleicht sogar wertvoller, da die Chance sinkt, dass die Säule bereits besetzt ist ;-)

Aber ja: Immer her mit den Multistandardsäulen!!!

von fluectho - am 27.04.2014 21:38
Zitat
fluectho
Hallo p.hase

Mit den 24/7 geb ich dir recht. Wenn eine Säule nicht IMMER zugänglich ist (ausser natürlich sie ist besetzt), ist sie beinahe wertlos.
Falls sie dagegen nur einen Steckertyp anbietet, ist sie immerhin für eine bestimmte Klientel doch sehr wertvoll. Vielleicht sogar wertvoller, da die Chance sinkt, dass die Säule bereits besetzt ist ;-)

Aber ja: Immer her mit den Multistandardsäulen!!!

zuerst fallen 2/3 der kunden weg. von den 1/3 noch die abziehen die nicht 24/7 tanken können. bleibt fast keiner übrig = draufzahlgeschäft.

von p.hase - am 29.04.2014 18:54
Ja Geld zu verdienen ist damit sicher nicht. Und ganz sicher nicht für den Händler, der die Säule kostenlos zur Verfügung stellt... Von einem BWM Händler erwarte ich einfach nicht mehr als CCS.
Für sonstige öffentliche Schnelllade-Infrastruktur ist für mich der Fall klar: ChaDeMo 50KW, CCS 50KW und Typ 2 43 KW. Alles andere ist Käse.

von fluectho - am 29.04.2014 18:59
Hallo Thomas,

Zitat
fluectho
Für sonstige öffentliche Schnelllade-Infrastruktur ist für mich der Fall klar: ChaDeMo 50KW, CCS 50KW und Typ 2 43 KW. Alles andere ist Käse.


meine Rede!
Wobei 22kW auch schon ansehnlich wären, wenn man sonst nur mit 3kW laden kann.

von Herbert Hämmerle - am 30.04.2014 09:41
Und es geht weiter! Neue CCS Station in Bern Niederwangen. Leider diesmal nur für BMW i Kunden und nur zu den Öffnungszeiten benutzbar :(
http://www.schnellladen.ch/2014/05/neue-ccs-schnellladestation-in-bern.html
Ich kann mir beim besten willen nicht vorstellen, dass diese Abschottungsstrategie aufgeht... Wenn man bedenkt was diese Säulen kosten. Und dann will man die auch noch möglichst wenig benutzt wissen. Wieso stellt BMW diese Säulen nicht selbst in die Verzeichnisse? Wieso braucht es da jemanden, der Nachforschungen anstellt? Wäre doch ein echter PR-Schlager:
*Wunschdenken* BWM Schweiz stattet alle Filialen mit öffentlichen und 24h zugänglichen Schnellladestationen aus. *Wunschdenken*

Gruss Thomas

von fluectho - am 01.05.2014 20:39
Zitat
fluectho
Und es geht weiter! Neue CCS Station in Bern Niederwangen. Leider diesmal nur für BMW i Kunden und nur zu den Öffnungszeiten benutzbar :(
http://www.schnellladen.ch/2014/05/neue-ccs-schnellladestation-in-bern.html
Ich kann mir beim besten willen nicht vorstellen, dass diese Abschottungsstrategie aufgeht... Wenn man bedenkt was diese Säulen kosten. Und dann will man die auch noch möglichst wenig benutzt wissen. Wieso stellt BMW diese Säulen nicht selbst in die Verzeichnisse? Wieso braucht es da jemanden, der Nachforschungen anstellt? Wäre doch ein echter PR-Schlager:
*Wunschdenken* BWM Schweiz stattet alle Filialen mit öffentlichen und 24h zugänglichen Schnellladestationen aus. *Wunschdenken*

Gruss Thomas


Die denken damit Geld verdienen zu können....
Aber das geht so nach hinten los..
Naja. ? Daraus können die vielleicht lernen... Vielleicht. ?.

Gruss

Mario

von BurgerMario - am 01.05.2014 20:53
Diesmal kann ich wieder eine wirklich öffentliche 7/24 Schnellladestation aus Adliswil vermelden. Hat jedoch vorläufig lediglich CCS und noch kein Typ 2. Wird aber noch:
http://www.schnellladen.ch/2014/05/neue-ccs-schnellladestation-in-adliswil.html

Gruss Thomas

von fluectho - am 07.05.2014 11:43
Nach diversen BMW Händlern kommen nun endlich auch wieder einmal zwei neuen ChaDeMo Stationen hinzu. Mit 44KW sogar einigermassen schnelle :xcool:
http://www.schnellladen.ch/2014/05/zwei-neue-chademo-schnellladesaulen-bei.html

Gruss Thomas

von fluectho - am 17.05.2014 12:47
Bisher war das Oberwallis in den Stromtankstellenverzeichnissen ein weisser Fleck. Dies hat sich nun geändert, wie mir die EnBAG AG mit Sitz in Brig vor kurzem bestätigte. 3 neue 22 KW Ladesäulen befinden sich in den Gemeinden Brig, Mörel-Filet und Grafschaft. Genaueres hier:
http://www.schnellladen.ch/2014/05/das-oberwallis-wird-erschlossen.html

Gruss Thomas

von fluectho - am 23.05.2014 07:50
Im Tessin, genauer in Mendrisio, ist eine neue EVite Schnellladestation mit Typ 2 und ChaDeMo ans Netz gegangen: http://www.schnellladen.ch/2014/05/neue-evite-schnellladesaule-in-mendrisio.html

Gruss Thomas

von fluectho - am 26.05.2014 20:33
Hallo zusammen!

Da ich auf kommendes Pfingstwochende mit meinem I Miev von Vorarlberg aus eine Reise in die Schweiz plane würde es mich interessieren wo oder ob ich irgendow alle Schnellladestationen auf einer Karte finde. Wenn ich im Lemnet filtere kommt nicht gerade viel heruas.

von Speedy6484 - am 01.06.2014 15:16
Meiner Erfahrung nach sind die Daten auf http://www.goingelectric.de/stromtankstellen/ mit Abstand am aktuellsten. Insbesondere wegen der bequemen Möglichkeit, eine Säule als defekt zu melden.
Von Vorarlberg aus sollte eine Schweiz-Reise je nach Ziel recht bequem möglich sein. Mindestens die Achse St. Gallen Genf ist recht gut ausgebaut.

Gruss Thomas

von fluectho - am 01.06.2014 19:18
Hi,

in Maienfeld beim Swiss Heidi Hotel ist ja nun ein Tesla Supercharger - und auch so eine 3in1 Station wo bisher das Sammelsurium an Steckern zugänglich war. Ob die Standardstecker noch zugänglich sind konnte ich gestern nicht sehen - da wurde noch gearbeitet.

Frank

von Franko30 - am 29.10.2014 12:16
Hallo!
Dazu möchte ich noch anmerken, daß ich versuche, für mich folgende "Netiquette" anzuwenden:
Die 3in1-Säule möglichst für EVs mit höherer Ladeleistung wie z.B. ZOE auf der Typ2-Seite freizuhalten.
Fahrzeuge, die nur einphasig laden können, sollen doch bitte einen der zahlreich vorhandenen Anschlüsse am bestehenden Verteiler nutzen.
Weiters ist es eine Rücksichtnahme auf Ladewillige, wenn man die DC-Ports möglichst rasch wieder freimacht, wenn die Ladung zu Ende ist. CHAdeMO stellt meistens bei 80% ab, mit einem Neustart geht das Laden weiter, aber die Leistung wird zusehens reduziert. Wenn man auf 100% aufladen will/muß, dann ist es vernünftiger, auf eine einphasige Dose umzuhängen.

von Herbert Hämmerle - am 30.10.2014 10:41
Hallo Herbert

Deine "Ladiquette" kann ich gundsätzlich unterstützen. Aber
Zitat
Herbert Hämmerle
CHAdeMO stellt meistens bei 80% ab, mit einem Neustart geht das Laden weiter, aber die Leistung wird zusehens reduziert.

hast Du das wirklich schon mal erlebt? Ich habe wohl an den meisten EVite Säulen schon mal geladen, es ist jedoch noch nie passiert, dass bei 80% Schluss war. Klar wird dann die Leistung reduziert aber einen Abbruch hab ich noch nie erlebt.
Kann es sein, dass das jeweils in den Fahrzeugen so konfiguriert ist? Ich kann bei meinem Leaf auch so einen ominösen "Langstreckenmods" aktivieren. Dann ist bei 80% auch Ende. Wüsste aber nicht wieso man das machen sollte. Ich beende die Ladung an DC entweder wenn ich sowieso weiter fahren will oder wenn jemand anders Laden möchte und meine Reichweite bereits ausreicht. Wüsste nicht wieso auf Langstrecke bei 80% Schluss sein sollte, ich dann aber noch 15 Min am Essen bin in denen der Akku nicht geladen wird.

Gruss Thomas

von fluectho - am 30.10.2014 12:07
Hallo Thomas,

die Drillinge stellen spätestens bei 82% ab.
An den EVite Säulen kann teilweise mit der >-Taste weitergeladen werden, es gibt aber auch Säulen, an denen wir ausstecken und den Kompletten Startvorgang nochmals neu machen müssen.

Hatte übrigens Heute am ChAdeMo in Rankweil ein gutes Erlebnis:
Als ich kam stand ein Leaf am Laden, war bei 77% + Restlaufzeit 30 min.
Hab den i-MiEV mit gut 9% Ladung daneben gestellt und die Lade-Klappen geöffnet. War dann ca. 10 min unterwegs, als ich zurückkam war das Auto angesteckt und die Ladung war schon bei 30%. Danke an BZ-S.. 1

Grüsse aus Vorarlberg
Herbert

von hefi - am 30.10.2014 21:10
Zitat
fluectho
Neue 3in1 50 KW Schnellladestation auf Raststätte Grauholz Nord bei Bern geht ans Netz:


Ich weiss noch nicht was ich von dem MOVE Ladenetz halten soll, aber Fr. 96.- Jahresbeitrag PLUS Nutzungsgebühr für vielleicht 100kWh jährlich zu ziehen.....ergibt sicher einen stolzen kWh Preis.
Vielleicht sollten für Benzinsäulen auch Jahresbeiträge verlangt werden....

von ^Tom^ - am 16.11.2014 19:15
Derzeit zahlt man ja nur den zugegebenermassen recht happigen Jahrespreis. Stromkosten fallen keine an. Aber dafür hat man eine fast vollständige Abdeckung in der CH mit 22 KW Typ 2. Ich denke für ZOE, Smart mit Brusa Lader und Tesla kann sich das durchaus rechnen. Für die anderen ist die Rechnung wohl schwieriger.

Gruss Thomas

von fluectho - am 16.11.2014 19:57
Zitat
fluectho
dafür hat man eine fast vollständige Abdeckung in der CH mit 22 KW Typ 2. Ich denke für ZOE, Smart mit Brusa Lader und Tesla kann sich das durchaus rechnen. Für die anderen ist die Rechnung wohl schwieriger.


Hallo Thomas

das zeigt doch schon das Problem der Sache. Für die einen angemessen, für die anderen eine Apotheke.
Mit meinem i-MiEV lade ich in der Regel etwa 7kWh an einer CHAdeMO-Säule.
An ALLEN anderen Säulen lade ich mit dem Ziegel mit genau 1,7kW was je Stunde 1,7kWh ergibt (für mich als unbrauchbar eingestuft).
Mit meinem EVSE Kabel schaffe ich es auf 3,3kWh je Stunde was auch nur für den Notfall hilft, denn zum vorwärtskommen eher ungeeignet.
Wenn die meisten CHAdeMO dem MOVE angehören würden, sehe ich Fr. 96.- einigermassen als sinnvoll an (so die Nutzungsgebühr sich mit max. 25 Rappen je kWh niederschlägt).
Die Rechnung würde in etwa dann so aussehen:
53 mal im Jahr an die Ladesäule ergibt Fr. 1.81 an Jahresgebühr per anhängen
53 mal Fr. 1.75 für den Bezug
Total je Ladung Fr. 3.56 was ansich schon recht viel ist für eine weitere 60 Kilometer Stromfahrt.

Grüsse

Tom

Die Fr. 3.56 machen dann etwa 50 Rappen je bezogene kWh und auch das geht nur, wenn ich mit MOVE und CHAdeMO 1. mal wöchentlich Tanken kann!

von ^Tom^ - am 16.11.2014 20:23
Zitat
fluectho
Für Gelegenheitslader gibt es ja auch die Möglichkeit per SMS zu laden.


Bitte um Hilfe: Wo, wie oder was habe ich hier verpasst.
Es ist eh schon sehr schwierig infos über Move zu finden, aber per SMS habe ich hier noch gar nichts gefunden. Das würde mich vermutlich glücklicher machen
Bei der BKW findet man ein wenig über Ladestationen:
[www.bkw.ch]
Bei der E-Group....ich glaube die wollen nichts anbieten:
[www.groupe-e.ch]
oder andere Links, aber so wirklich finde ich dort gar nichts.

Ich Frage mich wirklich ob Elektroautos überhaupt gewollt sind oder ob die Oellobby nicht doch weiterhin Oel verkaufen will.
In einem US TV Beitrag ist mir kürzlich zu Ohren gekommen, dass in Californien nur Hersteller Autos verkaufen dürfen, die auch ein Elektroauto anbieten.......hatten wir dieses Gesetz nicht so oder ähnlich schon mal und dann ging alles den "Bach" runter?
Oder hat der TV Kommentator mist erzählt?

Grüsse

Tom

von ^Tom^ - am 17.11.2014 10:16
Die Hilfe: [www.groupe-e.ch]

Eigentlich lässt sich alles finden im Internet. Aber es braucht etwas Zeit und "Arbeit" dafür ;-)

Ich besitze seit bald einem Jahr eine move-Karte für den Lade-Notfall.
Seit move auch CHAdeMO Säulen im Angebot hat, wird move immer interessanter.
Und seit heute bin ich auch Mitglied beim Verband eMobility-Community. Die tun was für uns EV-Fahrer.

Gruss Walter

von i-MiEV - am 17.11.2014 11:56
Hallo Walter

Danke für den Link.

Leider finde ich darin auch keine Infos zum Laden per SMS ohne "Mitglied" zu sein.
Sobald ich eine RFI Karte brauche ......
Es ist mir einfach schleierhaft wie solche Firmen mit so viel Kohle es nicht schaffen ein Produkt auf Ihren Seiten zum implementieren das es auch zu finden ist!

Anderseits sind auch die Einwohner schuld, denn sicher ist es interessanter über eine Aktie, den kranken Politiker, oder den Raser um 3 Uhr früh mit 175kmh auf der Autobahn etwas zu erfahren als über eine Ladestation für EV's.

Sicher meinst Du Mitglied in einem Verein und nicht in einem Verband.
Doch welcher Verein?

Grüsse

Tom

von ^Tom^ - am 17.11.2014 22:05
[www.swiss-emobility.ch]

Rechtlich ist es ein Verein (gemäss Art.60 ZGB), aber er nennt sich Verband: Der Verband Swiss eMobility ist eine Dachorganisation der Verkehrs-, Energie- und Telekommunikationswirtschaft in der Schweiz.

Gruss Walter

von i-MiEV - am 18.11.2014 07:02
Hallo Walter

Super, xxxxxxxxxxxxxxxxxxxx (von mir nachträglich gelöscht.....da das Netz nie was vergisst will ich es nicht für immer und ewig da stehen haben)

In der Tat habe ich auch das Gefühl, dass dort am meisten und vor allem erst mal ohne jegliche direkte Gewinnabsicht aus den Taschen der EV Besitzer was getan wird.

Grüsse

Tom

von ^Tom^ - am 18.11.2014 10:18
Zitat
^Tom^
...Es ist mir einfach schleierhaft wie solche Firmen mit so viel Kohle es nicht schaffen ein Produkt auf Ihren Seiten zum implementieren das es auch zu finden ist!...


Damit wird derzeit halt einfach Null komma Null Umsatz erzielt. Ich bin mir ziemlich sicher es gibt nicht mehr als vielleicht 200 oder 300 MOVE Kunden. Dass sind dann aufgerundet CHF 30000 Umsatz im Jahr. Damit lassen sich im öffentlichen Bereich vielleicht 3 Ladestationen projektieren und bauen (maximal). Da ist einfach kein Geld vorhanden für eine top Webpräsenz usw. Auch wenn's verglichen mit der Infrastruktur wohl ein Klacks wäre und eigentlich wichtiger. Aber man sieht halt den Stellenwert. Es wurde für die Zukunft als wichtig erkannt und es wird auch investiert (Infrastruktur). Derzeit spielen die Endkunden in der Rechnung einfach noch kaum eine Rolle, auch wenn es doppelt so viele wären...

Netztwerke wie MOVE werden es ohnehin schwer haben. Ich denke Geld wird höchstens mit Schnellladestationen an der Autobahn zu verdienen sein. Beim Ladestationen im urbanen Bereich wie es MOVE macht sehe ich da nur zwei Szenarien: Entweder sie sind wirklich flächendecken und es ist quasi jeder zweite Parkplatz bestückt, so dass man garantiert laden kann oder sie verschwinden ganz aus dem öffentlichen Bereich und werden nur noch privat genutzt in Garagen und Firmenstellplätzen.

Bei mir ist es jetzt schon so. Ich lade privat oder an EVite Stationen an der Autobahn. Ich würde mich in keinem Fall darauf verlassen eine MOVE Säule nutzen zu können. Habs zwei mal versucht, ging zwei mal in die Hose... War zwar nie die Schuld von MOVE aber das nützt einem halt herzlich wenig...

Gruss Thomas

von fluectho - am 18.11.2014 10:36
Hallo,

wie lange gibt´s eigentlich schon die Station beim TCS in Birr?

Daten im Lemnet:
CH-5242 Birr, Gewerbeweg 1
TCS, +41-56-464-48-48
2 Anschlüsse: 1x Typ2 (16A, 3Ph), 1x CHAdeMO (20kW),
Zugang: Freier Zugang (Energie fliesst ohne Karte, Schlüssel oder Hilfe) / 24h offen / Stromkosten: Für TCS Mitglieder ist die Ladung kostenlos.,
Hinweis: Vor Ladung bitte unbedingt anrufen, da Ladestation von den eigenen LEAFs besetzt sein könnte.
Geändert:2014-10-20
Nr.: 8897 WGS84: 47.424066 , 8.217602

von Herbert Hämmerle - am 18.11.2014 12:35
Hallo Herbert

Die gibt's wohl schon sehr lange. Ich habe diese bei meinen Nachforschungen nach Schnellladestationen in CH in einer 2012er Ausgabe des TCS Magazins gefunden. Sie ist sogar mit einem EVite Aufkleber bestückt, wurde aber nie offiziell ins Netzwerk aufgenommen und eigentlich nur TCS intern für deren LEAFs verwendet.
Ich hab dann da mal angerufen und dabei kam heraus, dass es "eigentlich" öffentlich ist. Da der Lader aber bereits lange existiert und der Zugang nicht ganz so Barrierefrei ist wie sonst bei EVite üblich habe ich auf eine Publizierung im Blog verzichtet und einfach nur die Eintragungen auf LEMnet und GoingElectric vorgenommen.
Es handelt sich um ein "mobiles" EVTEC Model.

Gruss Thomas

von fluectho - am 18.11.2014 12:41
Zitat
fluectho

...................
Damit wird derzeit halt einfach Null komma Null Umsatz erzielt. Ich bin mir ziemlich sicher es gibt nicht mehr als vielleicht 200 oder 300 MOVE Kunden.
Bei mir ist es jetzt schon so. Ich lade privat oder an EVite Stationen an der Autobahn. Ich würde mich in keinem Fall darauf verlassen eine MOVE Säule nutzen zu können. Habs zwei mal versucht, ging zwei mal in die Hose... War zwar nie die Schuld von MOVE aber das nützt einem halt herzlich wenig...

Gruss Thomas


Hallo Thomas

Ich kann Deinen Ausführungen nur beipflichten.

Was war das Problem an den MOVE Säulen?

Grüsse

Tom

von ^Tom^ - am 18.11.2014 13:21
Beide Vorfälle waren an derselben Säule. Eine Renault Garage in Marly FR. Z.E. Stützpunkt. Das ganze Wochenende über waren die Verbrenner der Garage dort parkiert und verstellten die Säule. Ich habe mich dann beschwert bei MOVE. Die haben den Garagisten abgemahnt und als ich es ca. 2 Monate später erneut versuchte, war die Situation haargenau dieselbe :(

Gruss Thomas

von fluectho - am 18.11.2014 13:24
Hallo Thomas,

da hat sich ja einiges getan bei Euch in der Schweiz!
Wenn ich einen Kreis mit einem Radius von ca. 100km um meinen Heimatort Lustenau im Vorarlberger Rheintal ziehe,
( [www.luftlinie.org] )
dann sind im Jahr 2014 dazugekommen, wenn ich nach Süden und vor allem Westen blicke:

Maienfeld
Beckenried
Rüti ZH
Nürensdorf
Cham ZG
Chur
St. Gallen

Die restlichen in der Schweiz, die weiter weg sind, zähle ich jetzt nicht auf, die hast Du ja schön gelistet in Deinem Blog.

In östliche Richtung geblickt sind es:
Bürs bei Bludenz
Obsteig in Tirol

In nördliche Richtig geblickt:
nix...

Die Schweizer Berge rufen!

von Herbert Hämmerle - am 19.11.2014 13:33
Hallo Herbert
Ja es hat sich einiges getan. Und das Jahr ist ja noch nicht zu ende. Es kommt noch der ein oder andere 3in1 Lader dazu, auch in deinem Einzugsgebiet.
Ich glaube in deiner Aufzählung hast Du noch die besten Lader vergessen. Die beiden 50 KW Triple-Lader auf der Autobahnraststätte My Stop bei Affoltern am Albis sind von dir rund 95 km Luftlinie entfernt ;-)
Ich wünsche Dir schöne Ausflüge!
Gruss Thomas

von fluectho - am 19.11.2014 14:37
EVite Nürensdorf - hier habe ich heute testweise Strom geladen.

Die Station befindet sich in der Tiefgarage (Vorteil im Winter!) unter dem Hotel Restaurant Bären (bei der Kreuzung mit Lichtsignalanlage). Zufahrt über die Hinterdorfstrasse. Ist zwar Fahrverbot, aber Zufahrt zur Parkgarage erlaubt.

Direkt nach der (freien) Einfahrt 2 sauber markierte Plätze, gut beleuchtet (Timer) und 1 Trippelsäule (Typ2 (Kabel mitbringen), CHAdeMO und CCS. Vermutlich lässt sich nur "entweder oder" benutzen, nicht alle gleichzeitigt.

Vielen Dank an die Gemeinde Nürensdorf für die fortschrittliche und zeitgemässe (3 Systeme) Energiebereitstellung für EV. Da ist ein Besuch im Restaurant Bären wirklich naheliegend praktisch :spos:

Gruss Walter

von i-MiEV - am 19.11.2014 16:16
Zitat
i-MiEV
...Trippelsäule (Typ2 (Kabel mitbringen), CHAdeMO und CCS. Vermutlich lässt sich nur "entweder oder" benutzen, nicht alle gleichzeitigt...


Wie ich heute auf der Homepage von EVTEC gesehen habe ist das vom Modell abhängig und von der Zuleitung. Bei einer 63 Ampere Zuleitung ist gleichzeitiges laden an allen 3 Anschlüssen möglich: http://www.evtec.ch/c5website/index.php/de/produkte/coffeeandcharge-3in1/

Wie allerdings nicht gleich mit 50KW geladen werden kann, wenn nur ein Fahrzeug laden will erschiesst sich mir nicht wirklich.

Gruss Thomas

von fluectho - am 19.11.2014 18:31
Im bekannten Engadiner Ferienort St. Moritz wurde ein neuer Tesla Supercharger eröffnet:
[www.schnellladen.ch]

In eigener Sache: schnellladen.ch ist neu Reseller der innovativen Ladelösungen von Charge Amps.
Aktuell biete ich das flexible Typ 1 Ladekabel SPARK zu einem attraktiven Einführungspreis an: [www.schnellladen.ch]

Gruss Thomas

von fluectho - am 11.12.2014 08:15
Zitat
fluectho
In Winterthur wurden zwei neue 50kW 3in1 Schnellladestationen nebst einem grossem Solarpark mit stationärem Redux-Flow-Speicher eröffnet:



Und das in der Sulzer-Alle, der Ort welche eine der bedeutendsten in der Geschichte der Dampf und Dieseltechnik
und nun macht man Party in denn Hallen und Marketing wo einst um jedes Prozent Wirkungsgrad welches
einen, einen Platz im Weltmarkt sicherte gekämpft, nun lang ist es her :rolleyes:

Derzeit scheint man an einer Stelle der Alle sich immerhin zu 45% aus Sonne und Wind zu versorgen

[www.dmgmori.com]

von Manfred aus ObB - am 19.12.2014 23:32
Auf dem Parkplatz der ABB in Lenzburg wurde eine neue 50kW 3in1 EVite Schnellladestation errichtet:
[www.schnellladen.ch]

Von ABB werdet ihr in den nächsten Tage/Wochen noch mehr hören ;)

In eigener Sache: schnellladen.ch und schnellladen.de sind nun offizielle Reseller der innovativen Produkte der Schweizer firma crOhm! Und sehr stolz darauf 8-)

Gruss Thomas

von fluectho - am 11.06.2015 15:26
In Zürich-Oerlikon wurde von der ABB Schweiz eine neue 50kW EVite 3in1 Schnellladestation eröffnet:
[www.schnellladen.ch]

Tipp: Die neuen Schweizer Schnellladestationen werden auch immer auf Twitter und Facebook gemeldet:
Twitter: [www.twitter.com]
Facebook: [www.facebook.com]

Gruss Thomas

von fluectho - am 20.06.2015 12:48
In Industriequartier Hard in Zürich wurde von der ewz eine neue 20kW 3in1 Ladestation eröffnet. Erstmalig mit einem separaten Kreditkartenterminal. Ladung kostet pauschal CHF 15:
[www.schnellladen.ch]

Gruss Thomas

von fluectho - am 25.06.2015 05:21
Zitat
fluectho
Beim Flugplatz Dübendorf wurde von der EKZ eine neue kostenlose 50kW CHAdeMO Schnellladestation eröffnet:
[www.schnellladen.ch]

Gruss Thomas


Ich war gestern Vormittag dort. Bei der Verbindungsaufnahme der Säule mit meinem i-MiEV zeigte sie eine Fehlermeldung und brach den Kontakt wieder ab.
Ich habe den Fehler dem mir bekannten zuständigen EKZ-Leiter gemeldet. Er hat sich mit Dank gemeldet und wird die Säule prüfen lassen.

Zusätzlich habe ich heute den Fehlerspeicher meines i-MiEV mit dem Werkstattgerät ausgelesen: der Fehler war klar protokolliert mit "Fehler der Ladestation". :-)

Weiter habe ich gleich noch einen zweiten Fehler gesehen: "laden abgebrochen wegen zu langer Ladezeit". Erklärung: ich habe letzte Nacht meinen leeren Akku mit nur 6A Ladestrom aufgeladen (zur Schonung wegen der hohen Lufttemperatur. Der Akku war >30°C). Das dauerte offenbar länger als die maximal mögliche Ladezeit an einem Stück zulässt.
Also heute wieder auf 10A umgestellt.
Man lernt nie aus ;-) oder erinnert sich wieder, dass man das bei Mitsubishi Technik einmal gelesen und vergessen hat ;-)

von i-MiEV - am 11.08.2015 18:39
Zitat
^Tom^
Zitat
Herbert Hämmerle


wie lange gibt´s eigentlich schon die Station beim TCS in Birr?


Danke Herbert.....wieder eine Lücke zu und ich muss nicht nach Bad Schinznach hoch


Da war ich am 15.8. auch.
Von dort kommt man gut nach Oberwinterthur und kann etwa 100km/h fahren.

von Herbert Hämmerle - am 17.08.2015 11:15
Auf der Autobahnraststätte Münsingen West (zwischen Bern und Thun) wurde von BP eine neue 3in1 Schnellladestation eröffnet:
[www.schnellladen.ch]

Gern präsentiere ich euch bei diesem Anlass auch gleich meine neue Website :)

Gruss Thomas

von fluectho - am 27.08.2015 14:54
Auf der Autobahnraststätte Rose de la Broye wurde die vorhandene 20kW CHAdeMO/Typ 2 Ladestation durch eine 50kW 3in1 Schnellladestation ersetzt:
[www.schnellladen.ch]

Gruss Thomas

von fluectho - am 11.09.2015 11:08
In Uster wurden zwei weitere 3in1 Schnellladestationen eröffnet. Eine davon in Autobahnnähe. Auf dem Stadtgebiet existieren nun bereits 3 Schnellladestationen:
[www.schnellladen.ch]

PS: Die neuesten Schweizer Schnellladestationen gibt's auch immer hier:
Facebook: [www.facebook.com]
Twitter: [twitter.com]

Beste Grüsse
Thomas

von fluectho - am 29.09.2015 09:55
Beim Erlebnisbad Aquabasilea in Pratteln werden derzeit ein Tesla Supercharger plus eine 50kW 3in1 Schnellladestation errichtet. Offizielle Einweihung ist am 27. November:
[www.schnellladen.ch]

Gruss Thomas

von fluectho - am 24.11.2015 16:16
Breaking News: Im Einkaufszentrum Shoppyland Schönbühl wurden ZWEI neue 50kw 3in1 Schnellladestationen eröffnet:
[www.schnellladen.ch]

Die Migros schafft somit den erste redundante 50kW Ladehalt der Schweiz (wie immer abgesehen von Tesla).

Gruss Thomas

von fluectho - am 08.12.2015 16:33
Endlich! Es sind natürlich die Schweizer Freunde, die einmal an mich denken.
Mich plagen immer meine eingeschlafenen Füße, wenn ich, nach 20 Stunden Fahrt und jetzt auch ausgefallener Heizung an der Ladestation auch noch einen Pfefferminztee vorgesetzt bekomme .Ein zünftiger Schweizer Kaffee an der coffee & charge-Station, ich meine, selbst meine Nicads sind jetzt wacher geworden...

Andererseits, wird es auch in der Schweiz nur einen Dschungel von Tank- und Abrechnungssystemen geben? Ist die Ladelandkarte im Wesentlichen vollständig und was ist mit Alpiq und easy4you? Übermäßig auskunftsfreudig sind die beiden Webseiten nicht.
Ich erkenne die Fortsetzung des Steckerwirrwarrs und relativ teure Anschlussboxen, bei denen ich kein einheitliches online-Abrechnungssystem vermute? Es ist natürlich angenehm, das der Strom an vielen Stellen kostenlos ist. Andererseits erkenne ich , wie Europa nur sehr zögerlich zusammenwächst und die Schweiz liegt ja nun mitten drin im Durcheinander. Was versteht man übrigens unter "Schuko"? Dieser schlechte Deutsche Stecker oder der mit dem Erdstift?
Die Eurosteckerspielzeuge, die ich in der Schweiz vorfinde, sind ja wohl nicht mehr der Standard?

Wenn ich unter meinem Thenewmotion in die Schweiz schaue, arbeiten die meisten Stationen mit einem Zeittarif von 34 Cent pro Minute. Das Ladeerfassungssystem ist zwar genial, aber dieser Zeittarif ja sicherlich nicht?

Coffee&charge, für mich gibts beides weiterhin bei meinen Bekannten, die nicht weiter als 100km entfernt wohnen. Sonst nehme ich weiterhin den weiterhin zusätzlich notwendigen Verbrenner.

von Bernd Schlueter - am 05.03.2016 06:43
Heute war Pressekonferenz von Lidl Schweiz, sowie Einweihung der Schnellladestation bei der Filiale Dübendorf.
Fazit: Lidl schweiz errichtet im 2016 weitere 10 Schnellladestationen im erweiterten Grossraum Zürich!
Details hier: [www.schnellladen.ch]

Gruss Thomas

von fluectho - am 02.05.2016 10:00
Die Autobahnraststätte Münsingen Ost hat nun wie die West-Seite zuvor ebenfalls eine 3in1 Schnellladestation erhalten. Allerdings darf man sich fragen, ob es noch zeitgemäss ist, an der Autobahn 20kW Leistung zu verbauen:
[www.schnellladen.ch]

Gruss Thomas

von fluectho - am 13.05.2016 09:09
Auf der Schweizer Schnelllade-Bühne erscheint ein Neuer Player: Die GOtthard FASTCharge AG (GOFAST). Versprochen wird die Erschliessung der Gottard-Route, sowie ein weiteres Dutzend Standorte bis Ende 2016. Zum Einsatz kommen die neuen 150kW Ladestationen von EVTEC:
[www.schnellladen.ch]

Gruss Thomas

von fluectho - am 23.05.2016 08:10
Ganz gut geladen, ganz gut verladen:

Schön, dass so viele neue Triple Charger aufgebaut werden. Jetzt erwarte ich in den üblichen Listen die Information zur Belastbarkeit:
Wieviele können gleichzeitig laden? Also Hinweise aufs Lastmanagement. Habe gerade die ABB Angebote durchgearbeitet, und Lastmanagement gibts. Je nach Anschluss die Extreme: #
Nur einmal 20 kW Abnahme, first come, first serve. Der zweite kann zwar Anstecken, geladen wird erst, wenn die bisherige Ladung beendet ist.

Dann Triple Charger 50/50/43 kW und alle gleichzeitig voll belastbar. Gibts auch, und das ist Spitze. Die Säule hat dann rund 150 kW Anschlussleistung (gesehen am SVG Autohof Kirchheim, 8 Säulen mit je 150 kW, also Schaltschrank mit 1,2 MW Anschlussleistung, 24 Ladeplätze. Ähnlich auch Lohfelden bei Kassel). Da ist die Chance, noch ein freies Plätzchen zu finden schon größer.

Natürlich unterscheiden sich die Säulen in den Kauf- und Anschlusskosten (von 13.000 bis 30.000 oder so, pro Säule). Die eigentliche Botschaft ist:
Wenn der Bedarf da ist, bietet die Industrie sowas auch an.

Und es wäre super, diese max. Belastbarkeit auch in den üblichen Listen im LemNet und goingelectric und so zu finden. Die nächste Stufe: Auf den grossen Hinweisschildern vor Tankstellen oder so finden sich dann noch Hinweise auf E-Tankstellen.

Gruss, Roland

von Hotzi-47 - am 14.09.2016 17:20
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.